Schlangenöl des tages

Die schlangenöl-klitsche „g data“ hat sich einen sehr innovativen weg einfallen lassen, wie man angriffe auf die kompjutersicherheit über den webbrauser unterbinden kann:

Nutzer von G Data Sicherheitssoftware mit aktiviertem BankGuard Browserschutz erleben derzeit unter Umständen Firefox-Abstürze, in der Regel direkt bei Programmstart

Auch weiterhin viel spaß mit dem ganzen schlangenöl!

via @benediktg@gnusocial.de

„Wicked pedia“ des tages

Das Board of Trustees hat eine Verantwortung gegenüber der Wikimedia-Bewegung und der Wikimedia Foundation, sicherzustellen, dass das Gremium in gegenseitigem Vertrauen effektiv arbeiten kann […] Nach reiflichen Überlegungen kam das Board zum Schluss, dass die Entlassung zum jetzigen Zeitpunkt ein notwendiger Schritt war

VW, die deutsche bank oder eine andere wirtschaftskriminelle organisazjon hätte das problem, wie man mit vielen bedeutungsschwanger klingenden, aber nach erstem abklopfen völlig inhaltshohlen wörtern nix sagen kann, nicht besser gelöst…

Datenschleuder des tages

Die vereinigten staaten eines teils von nordamerika haben die daten von rd. 191 milljonen registrierten wählern offengelegt, jeder einzelne datensatz für einen kriminellen identitätsmissbrauch ausreichend:

Vor- und Zunamen, Anschrift, Festnetznummer, Geburtsdatum, Geschlecht und Ethnizität

Ganz wichtig in den USA: die rassenzugehörigkeitsinfos… ähm… die „ethnizität“. Tolles wort dafür! :mrgreen:

Nicht, dass noch jemand denkt, beim staat seien daten sicher!

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den von allen möglichen datensammlern zugesagten datenschutz! Die liste wäxt und wäxt und wäxt

Tot

Lemmy Kilmister, sänger und bassist von motörhead, ist tot.

Die reakzjon der scheißjornalisten vom scheißspiegel: eine clickbaitclickbait-klickestrecke mit Lemmy-zitaten, um daraus ordentlich page impressions zu machen. Warum sind diese kwalitätsjornalistischen arschlöcher eigentlich noch nicht sterben gegangen?!