Neues aus dem reichshauptslum: tod in berlin

Jetzt soll es wegen der Zustände am Lageso einen ersten Toten geben – das berichten zumindest Helfer. Der Tod eines 24-jährigen Syrers sei eine „direkte Folge von der Wartesituation am Lageso“, sagt Diana Henniges von der Initiative „Moabit hilft“ zu SPIEGEL ONLINE . Der junge Mann habe seit Wochen immer wieder beim Lageso vorstellig werden müssen, um Krankenscheine und andere Leistungen dort abzuholen. „Er war vom Warten in der Kälte ausgelaugt, hatte einen grippalen Infekt. Am Ende hat er sich auch mit Fieber am Lageso anstellen müssen“. Er habe zudem nichts zu essen gehabt, weil das Lageso das Geld dafür nicht auszahle

Aber hej, berlin ist halt eine arme stadt, die so etwas nicht organisiert bekommt. Da wird dann halt mal unnötig verreckt. Das heißt aber nicht, dass kein geld für wichtigeres da wäre.

Nachträgchen: Oh, gibt es da etwa nicht einmal eine leiche? Huch! Da wird sich die scheißpresse doch nicht etwa einen bären aufbinden lassen haben, denn das wurde ja doch ein paar mal gemeldet… (Ich kann mir ja kaum vorstellen, dass das so einfach geht, aber ich habe mich eben immer noch nicht so vollumfänglich an den clickbait-kwantitätsjornalismus des gegenwärtigen „internetz-jornalismus“ gewöhnt, wie das erforderlich wäre.)

Nachtrag 28. Januar, 14:30 Uhr:

Lageso in Berlin
„Moabit hilft“ ist fassungslos über erfundenen Flüchtlingstod

Erfreuliches aus der hamburger dunkelkammer

Wer mit einem spämmer wie „ebay“ seine geschäfte macht und deshalb dafür verantwortlich ist, dass andere die spämm über „ebay“ bekommen, ist ein spämmer. Das ist genau die gleiche kacke wie bei „amazon„, die neulich beim OLG hamm für illegal erklärt wurde.

Liebe abmahnanvergewälte und sonstige jurageier, nutzt eure schangse! Sorgt dafür, dass die kooperazjon mit großen, gewerbsmäßigen spämm-klitschen für jeden, der sich darauf einlässt, ein unkalkulierbares kostenrisiko wird! Anstand wäre mir auch lieber gewesen. Aber den haben die ehrenwerten kaufleute nun einmal nicht. Sonst wären sie ja auch keine kaufleute geworden.

Spämm hat jede nur denkbare ächtung verdient. Immer. Wenn riesige unternehmen wie „ebay“ und „amazon“ die illegale und asozjale spämm zum bestandteil ihres geschäftsmodells erheben, dann sind ihre partner, die dieses geschäft erst ermöglichen, die eigentlichen täter.

Ja, „ebay“-hungerkaufmann und „amazon“-krämer: du bist die spämm, du loch, du!

Gut, dass dein geschäft in der BRD zurzeit schlicht illegal ist. Ich hoffe, die abmahnschriebe, die du hoffentlich morgen schon im briefkasten hast, tun dir so richtig weh! Sonst merkst du ja leider nix mehr, du vollidjot! Hättest du deine eigenen vertriebskanäle aufgemacht, hättest du auch nicht zum spämmer werden müssen — und wenn du einigermaßen umsatz machst, wäre das sogar billiger geworden als die gebühren, die sich solche kraken wie „ebay“ und „amazon“ bei jedem geschäft unterm nagel reißen. Aber nein, du bist eben ein vollidjot. Und ein stinkender, widerwärtiger spämmer, der schlicht illegal handelt.