Brüller des tages

Schlagzeile 'Gründerszene' -- Digitale Begriffe: Viele Deutsche wissen nicht, was 'Social Media' ist.

Na, hauptsache die jornalisten kennen den ganzen reklamesprech! Die müssen ihn ja immer in ihren artikeln wiedergeben, um damit die leser ins gehirnchen zu ficken.

Vielleicht sollte man mal eine befragung unter jornalisten machen, wie es bei ihnen mit technischen kenntnissen aussieht — die schreiben ja immer über das ganze zeugs, und sie lassen sich durch ihre unkenntnis eigentlich nie vom schreiben abhalten. Hier wäre mein ganz schnell ausgedachter fragenkatalog zu kompjuter- und netztemen, von dem ich glaube, dass jeder aufgeweckte, interessierte dreizehnjährige halbwegs korrekt auf die meisten fragen antworten könnte, während jeder scheißjornalist (außer in fachblättern) dabei abkackt:

  1. Was sind digitale daten?
  2. Was sind die wesentlichen eigenschaften digitaler daten? Welche vorteile haben sie, und welche nachteile haben sie?
  3. Hat auf diesem hintergrund das modewort von der „digitalisierung“ außerhalb der reklame irgendeine bedeutung? Wenn ja: welche? Und welche nicht?
  4. Was ist ein kompjuter?
  5. Können digitale daten auch ohne kompjuter anfallen?
  6. Was ist ein betriebssystem? (Kurze antwort reicht aus.)
  7. Was ist eine anwendung (oder neudeutsch: äpp)?
  8. Was ist der unterschied zwischen einer anwendung und einem betriebssystem?
  9. Was ist eine datei? (Kurze antwort reicht aus.)
  10. Was ist das internetz?
  11. Was ist das WWW?
  12. Was ist der unterschied zwischen internetz und WWW?
  13. Was ist der unterschied zwischen e-mäjhl und WWW?
  14. Bonusfrage (freiwillig): wozu wurden früher gopher, archie, USENET und öffentlich zugängliche FTP-server verwendet und warum begegnet einem das heute kaum noch oder — im falle von archie — gar nicht mehr?
  15. Bonusfrage (freiwillig, nur für streber): was ist eine mäjhlbox und warum gibt es heute keine mäjhlboxen mehr?
  16. Was ist HTML?
  17. Was ist der unterschied zwischen semantischer und nichtsemantischer textauszeichnung?
  18. Bonusfrage (freiwillig, nur am rande technisch, wird nicht bewertet): viele presseprodukte bringen auf ihrer webseit einen einzelartikel auf mehreren seiten unter, so dass der leser zum „durchblättern“ genötigt wird? Warum ist diese von verlegern offen dargereichte leserverachtung als kompletter bullschitt zu betrachten? Warum wird es trotzdem so gemacht? Halten sie derartige gängelungen und nötigungen unter eher menschlichen und kulturellen erwägungen für eine gute idee?
  19. Was ist HTML5?
  20. Was ist javascript?
  21. Ist das zulassen von javascript im webbrauser eine gefahr für die kompjutersicherheit, oder sollte man jedem gegenüber in einem anonymisierenden medium das ausführen von kohd im webbrauser gestatten? Wenn javascript eine gefahr für die kompjutersicherheit ist: warum arbeiten sie für webseits, die ihre leser zum einschalten von javascript zwingen wollen und die gleichzeitig unmengen skripten aus unkontrollierten drittkwellen einbetten?
  22. Was ist das so genannte „darknet“?
  23. Wie viele prozent der inhalte im internetz sind schätzungsweise zum so genannten „darknet“ zu zählen?
  24. Was ist TOR?
  25. Was ist der unterschied zwischen einem TOR „hidden service“ und dem so genannten „darknet“?
  26. Gibt es für gewöhnliche menschen denkbare gründe, einen TOR „hidden service“ aufzusetzen?
  27. Was ist kryptografie?
  28. Was ist der unterschied zwischen einem symmetrischen und einem assymmetrischen kryptosystem?
  29. Was sind digitale signaturen und warum sollte man sie verwenden?
  30. Was bedeutet ein kryptografieverbot für die kommunikazjon im internetz und für kommerzjelle anwendungen auf grundlage des internetzes? Und: werden sich kriminelle auch an ein solches verbot halten? Ist es möglich, die einhaltung eines solchen verbotes zu überwachen und zu erzwingen?
  31. Bonusfrage (freiwillig): was ist steganografie? Wo wird steganografie angewendet?
  32. Abschließende frage, nicht technisch: halten sie es eigentlich für eine gute idee, blinde mit der beschreibung eines regenbogens zu beauftragen?

Aber hej, glaube doch niemand, dass jornalisten sich mal um die kompetenz von jornalisten kümmern! Auch weiterhin viel spaß mit der instituzjonellen idjotie der contentindustrie!

Als bildschirmfoto zitiert, weil ich solange keine medien des axel-springer-verlages verlinke, bis dieser verlag damit aufhört, seine leser zum abschalten von sicherheitssoftwäjhr im brauser zu nötigen.

12 Antworten zu “Brüller des tages

  1. Ach, Elias,

    wir Streber möchten doch mal klarstellen:

    1. Es gibt keine nicht digitalen Daten.

    14. Das Usenet ist (wie auch das IRC) nach wie vor in Gebrauch und (wie auch das IRC) in manchen Bereichen im Wachstum, zum Beispiel kommuniziert die Piratenpartei gern darüber – heute auch oft als Ersatz für Freie-Software-Mailinglisten, da z.B. der Dienst Gmane viele GNU-Listen ins Usenet spiegelt, ohne dass man dafür die Nachteile von E-Mail in Kauf nehmen müsste (ich lese z.B. die Emacs- und OpenBSD-Listen nur noch per Newsreader und schreibe dort auch).

    15. Selbstverständlich gibt es noch Mailboxen, das deutsche MausNet zum Beispiel ist noch aktiv.

    Recherchier doch erst mal, du aufgeweckter Dreizehnjähriger. 😉

  2. Ach, Elias,

    wir Streber möchten doch mal klarstellen:

    1. Es gibt keine nicht digitalen Daten.

    14. Das Usenet ist (wie auch das IRC) nach wie vor in Gebrauch und (wie auch das IRC) in manchen Bereichen im Wachstum, zum Beispiel kommuniziert die Piratenpartei gern darüber – heute auch oft als Ersatz für Freie-Software-Mailinglisten, da z.B. der Dienst Gmane viele GNU-Listen ins Usenet spiegelt, ohne dass man dafür die Nachteile von E-Mail in Kauf nehmen müsste (ich lese z.B. die Emacs- und OpenBSD-Listen nur noch per Newsreader und schreibe dort auch).

    15. Selbstverständlich gibt es noch Mailboxen, das deutsche MausNet zum Beispiel ist noch aktiv.

    Recherchier doch erst mal, du aufgeweckter Dreizehnjähriger. 😉

          • Das wäre schön, wenn ich hier bei WP.com plugins nach meinem geschmack verbauen könnte. Antispam bee hat sich im spämblog echt bewährt, bei einem aufkommen von bis zu 1.800 spämmkommentaren täglich habe ich mal ein oder zwei fehlerkennungen in der woche. (Und das liegt daran, dass kommentatoren dort halt spämms zitieren.) Aber hier mit akismet… das dingens ist so eine verkackte megarotzscheiße! Es lebt halt von „schwarmintelligenz“, also von der hirnlosigkeit der einzelnen, die seine filter füttert. Wenn irgendwelche amputier… ähm… zeitgenoss_innen jeden unerwünschten kommentar nicht einfach nur löschen, sondern als spämm markieren, lernt akismet zentral, dass jemand ein spämmer ist, und das wird dann überall übernommen, in hunderttausende von blogs.

            Ich mit meinem manchmal etwas beherzten stil beim umgang mit sprache galt auch schon mehrfach als spämmer…

  3. […]1. Es gibt keine nicht digitalen Daten.[…]

    Wie ist denn das gemeint?
    Deine Sinne nehmen keine Daten wahr?
    Deine Handschrift ist Digital?

        • Achso. Er sagt zwar dass es nicht um das philosophische Nichts geht, aber er labert immer noch (gegen Ende) dass das Universum überwiegend leer sei.
          Sagt dem Mann mal jemand, dass man heute weiß dass dass Universum hauptsächlich und zu 99% mit Plasma gefüllt ist?! Das bringt ja sogar schon das ZDF Info!
          Aber was will man von solchen theoretischen Einsteinjüngern schon erwarten, außer Nullpunktenergie nur Stroh im Kopf.

  4. Oh, heute in der Tageszeitung übrigens: „In der Regel braucht man für den Zugang zu einem (!) Darknet eine Einladung“. Wenigstens bleiben dumme Journalisten draußen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.