Krüpplografie des tages

Fraunhofer beginnt Registrierung für Volksverschlüsselung

Klingt ja fast schon, als ob die bildzeitung kryptografie anböte.

Na ja, wenn wir jetzt schon völkische parteien in diversen landtagen haben, warum nicht auch ein bisschen völkische krüpplografie? :mrgreen:

Dabei können sich Privat-Anwender gegen Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses eine Karte mit einer zwölfstelligen Nummer abholen. Mit dieser Kennung soll sich der kryptografisches Schlüssel aus der Volksverschlüsselungs-Anwendung generieren lassen, wenn der Dienst angeboten wird

Juchu! Endlich ein internetzausweis! Und hej, da wird ein krüpplografischer schlüssel aus einer anwendung heraus generiert, wenn man eine nummer für seinen personaljenausweis gezogen hat? Und zwar aus einer anwendung, die nur unter meikrosoft windohs läuft und mutmaßlich nicht kwelloffen ist? Das klingt ja nach einem total sicheren verfahren!!ölf!!!1!

Ich verrate euch jetzt mal ein großes geheimnis der kryptografie: die ist immer so sicher, wie ihr den schlüssel exklusiv besitzt. Sobald jemand anders ebenfalls den schlüssel besitzt — zum beispiel der korrupte polizeibeamte, der euch aus hinterfotzigkeit gerichtsfest ein verbrechen unterjubeln will oder der braune inlandsgeheimdienstler, der ein vorgeschobenen anderen täter für seine taten zur förderung des neuen nazjonalsozjalismus in der BRD braucht — kann dieser andere eure mäjhl lesen und in eurem namen kryptografisch signiert mäjhl verfassen, die bei forensischer untersuchung dann so aussieht, als wäre sie jenseits jedes vernünftigen zweifels von euch verfasst worden und euch in den knast oder (bei so erwecktem terrorverdacht) auch mal vor das mündungsfeuer einer GSG-9-einheit bringen kann. Und was passiert, wenn sich verbrecher des verfahrens bemächtigen können und in eurem namen bankkonten eröffnen oder verträge schließen, könnt ihr euch hoffentlich vorstellen. Es ist scheißegal, ob so etwas an sich sicheres wie PGP oder S/MIME genommen wird, wenn jemand anders an euren schlüssel kommen kann, ists mit der sicherheit vorbei.

Um euch noch ein bisschen sand in die augen zu streuen, haben die professjonellen lügner auch einen tollen blendsatz in ihre PResseerklärung geschrieben:

Der private Schlüssel soll dem Fraunhofer SIT zufolge zu jedem Zeitpunkt in den Händen des Nutzers bleiben

Warum „blendsatz“? Weil ein wichtiges wort fehlt, so dass ein zwar toll klingender satz, aber leider auch einer ohne wirklich aussage übriggeblieben ist. Welches wort ist es, das da fehlt? Das wort „exklusiv“ ist es, was da fehlt. Kryptografie ist nur sicher, wenn ihr den schüssel nicht nur in den händen habt, sondern wenn ihr die einzigen seid, die den schlüssel in den händen haben. Alles andere ist krüpplografie und höchst gefährlich. Die tatsache, dass die tolle volxkrüpplografie-anwendung nicht einfach im kwelltext veröffentlicht wird, so dass sich interessierte dransetzen können und eine versjon für andere betrübssysteme draus machen können, belegt in meinen augen, dass es sich um die höchst gefährliche variante handelt, gefördert vom gleichen scheißstaat BRD, der euch auch in eurer gesamten internetz- und telefonkommunikazjon anlasslos totalüberwacht (und das in einem akt der intelligenzverachtung gegenüber seinen bewohnern als „vorratsdatenspeicherung“ bezeichnet).

Von daher sage ich das gleiche, was ich auch für die krüpplografie-totgeburt mit hintertür, dieses DE-mäjhl, gesagt habe: finger weg! Wenn ihr richtige kryptografie braucht: GnuPG ist kwelloffen, Frei und steht unter jedem betrübssystem zur verfügung — und ist dabei so sicher, dass sich Edward Snowden mit seinen NSA-innenkenntnissen darauf verlassen hat.

Lasst euch kein krypto-schlangenöl andrehen! Schon gar nicht von solchen staatsnahen läden wie der scheiß-telekom und dem fraunhofer-institut. Die sind nämlich beidesamt nicht vertrauenswürdig, sondern ganz im gegenteil; und sie tun in dieser sache bislang nichts, was kontrollmöglichkeiten an die stelle von vertrauen setzen würde.

Dank auch an heise onlein, die so einen unkwalifizierten presseerklärungsrotz ohne die spur einer relativierung wiedergeben.

Frau dr. rer. clipb. Ursula v. d. Leyen des tages

Die herrenfrau deutelt in einem an sich wenig erfreulichen wahlergebnis herum: Wer nicht AfD gewählt hat, hat Angela Merkel gewählt… hej, das sind ja achtzig prozent! Sieg!

Auch weiterhin viel spaß mit der asozjalistischen deutschen einheitspartei CDUSPDCSUFDPGRÜNETC an der denkverweigerungs- und realitätsfluchtfront, dieser NPD und SED der besserverdienenden! Ihr könnt ja einen hohen zaun aus angst um eure „mitte“ bauen, wenns ungemütlich wird!

Nachrichten aus der friedlichen BRD

Mitten im morgendlichen Berufsverkehr ist ein Auto auf einer der großen Berliner Ausfallstraßen explodiert. Die Polizei geht inzwischen davon aus, dass ein Sprengsatz die Detonation verursachte

Prof. dr. Offensichtlich ist in dieser sache übrigens staatsanwalt:

Der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner sagte vor Ort, man gehe von einem Tötungsdelikt aus.

Ach!

Spämmer des tages

Spämmer des tages sind die bitkomiker von der bitkom, die skriptgesteuerte follow-spämm beim zwitscherchen machen. Der in diesem vorgehen sichtbar werdenden auffassung dieses unseriösen, asozjalen und spämmigen ladens, dass sich ohne ihre scheiß follow-spämm keiner für ihr scheiß gefiepse zur CEBIT interessieren würde, mag ich beim besten willen nicht widersprechen.

Java und security des tages

Java ist ja „sicher“, weil von vornherein an sicherheit gedacht wurde und zum beispiel java-applets in einem sandkasten laufen. Eventuelle fehler in der implementazjon, die diesen „schutz“ aushebeln, können da ruhig mal etwas hastig geflickt werden, so dass sie auf milljonen rechnern drinbleiben.

Der neue Exploit ermöglicht es, aus der Java-Sandbox auszubrechen („A complete Java security escape could be achieved with it.“). Damit steht zwischen einem saubern System und einer Infektion mit Schadprogrammen nur noch die Zwangsverzögerung „Click-to-Play“, die dafür sorgt, dass Java-Applets nicht automatisch ausgeführt werden)

Aber hej, oräkel, hauptsache deine verkackte ask-tuhlbar wird als legaler trojaner in den brauser reingestopft, wenn jemand bei der sicherheitsaktualisierung ohne genaues lesen immer schnell auf „weiter“ klickt.

GNU des tages

Jetzt, wo mal eine rechenmaschine gegen einen guten spieler im go gewonnen hat, ist der hirnfurz von der künstlichen intelligenz mit neuronalen netzen ja wieder modern und es gibt prompt ein neues GNU-projekt für ein GNUronales netzwerk. Aus etischen gründen, damit diese wichtige „technologie“ nicht in den händen von geistigen eigentümern akkumuliert wird.

Ich empfehle übrigens, ebenfalls aus ethischen gründen, jedem menschen, öfter mal ein paar körperflüssigkeiten mit einem gegengeschlechtlichen anderen menschen auszutauschen, damit natürliche intelligenz entsteht — und alles dafür zu tun, dass diese natürliche intelligenz nicht mit der brachialen wucht der psychischen manipulazjon, angstmache und angebotenen bekwemlichkeit von staat, wirtschaft, contentindustrie und schule an der wurzel geknickt wird und verdorrt. Diese „technologie“ muss man (noch) nicht eigens „befreien“; aber der kampf darum, dass menschen Frei sind, er lohnt sich. Wenn ihr mich fragt, führt er in die einzig mögliche erträgliche zukunft sowohl für die menschheit als ganzes als auch für die einzelnen menschen. Wer wirklich alles dafür tut, dass seine kinder nicht hirnkastriert, geistverkrüppelt und zwangsinfantilisiert werden, steht leider zurzeit mit einem bein im knast und muss — neben den üblichen beschimpfungen durch fast jeden mitmenschen — damit rechnen, dass ihm seine kinder gewaltsam vom staat und seinen schergen weggenommen werden. Und nächsten sonntag in der nächsten sonntagsrede fettgefressener professjoneller lügner: die großartige „freiheit“ und die zukunft und die bambihafte geborgenheit der familje… 😦