Leitkultur des tages

Ist doch gut, dass den flüchtlingen in einem comicheftchen erklärt wird, was in deutschland geht und was in deutschland nicht geht — in dieser form können es sogar analfabeten auffassen. Aber vielleicht hätte man doch besser jemanden gefragt, der sich damit auskennt:

In vielen anderen Ländern – und dazu zählen die drei wichtigsten Herkunftsstaaten der Geflüchteten, nämlich Syrien, Irak und Afghanistan – entspricht der nach oben gestreckte Daumen dem deutschen Mittelfinger. Und so werden die AdressatInnen ihre druckfrischen Werte-Broschüren aufschlagen und sehen: „Sexuelle Vielfalt und Diskussionskultur – fuck you!“

Bwahahahaha!

Eine ziemlich risikolose und beherrschbare technologie…

Doch noch bedenklicher stimmt die Tatsache, dass mit Ilyass Boughalab sogar ein den Behörden bekannter radikaler Islamist drei Jahre im Hochsicherheitsbereich des Atomkraftwerks Doel gearbeitet hat

Na, so etwas kann man doch bestimmt mit einer aus allen kwellen zusammengeführten geheimdienstlichen terroristendatenbank verhindern, oder?

Er soll Sicherheitschecks bestanden haben, obwohl den Behörden sogar gut bekannt war, dass Boughalab zu den besonders aktiven Mitgliedern der radikal-islamischen Organisation „Sharia 4 Belgium“ gehörte. Die demonstrierte gerne vor dem Königspalast dafür, aus Belgien einen islamischen Gottesstaat zu machen, in dem die Scharia gelten solle. Boughalab landete dafür sogar auf der Liste der Angeklagten, als Mitgliedern von Sharia 4 Belgium der Prozess gemacht wurde. Das hatte aber keinerlei Auswirkung auf seine Beschäftigung im Hochsicherheitsbereich des Atomkraftwerks. Er war dort für Sicherheitsprüfungen verantwortlich und bei einer externen Firma angestellt

Tja, die daten sammeln reicht eben nicht. Man muss sie auch auswerten wollen. :mrgreen: