Feierfox-addon des tages

Kennt ihr das, wenn ihr ein bildschirmfoto seht [lokal archivierte versjon], und wenn es nach dem ersten draufgucken und überfliegen des textes so fürchterlich im hirnchen kitzelt, dass ihr denkt, ihr müsstet euch verlesen haben, weil das ja gar nicht wahr sein kann, dann ein zweites mal aufmerksamer lest…

Open with Internet Explorer

If you love internet, you will enjoy another classy add-on for firefox. Open with Internet Explorer lets you send any web page from Firefox to Internet Explorer automatically with a quick mouse click.

[INSTALL]

…und feststellt, dass ihr euch gar nicht verlesen habt? Dieses dumpfe gefühl von ins gemüt beißender, völliger aussichtslosigkeit angesichts der dummheit einiger eurer mitmenschen, denen man so etwas andrehen kann? Und kennt ihr das auch, wie ihr euch dann zu trösten versucht, indem ihr so etwas denkt: „Das kann doch niemand ernst meinen, das gibt es nicht, ich werde doch gerade verarscht“? Und dann fangt ihr an, mal kurz zu gucken, ob es das gibt, oder ob es als lustige verarschung ablegen und wieder vergessen könnt?

Und dann stellt ihr fest, dass es das wirklich gibt [dauerhaft archivierte versjon]… und dass es sogar ein paar benutzer hat.

Oh… wo ist mein raumfahrzeug, ich muss weg hier! 😦

via @benediktg@gnusocial.de

Und heise onlein findet weiter sein neues niewoh…

Der 16.04-Kernel […]

Ja ja, das bekannte linux 16.04. *grusel!*

(Einem normalen scheißjornalismus wie der bildzeitung, dem spiegel, dem focus oder der FAZ würde ich so etwas ja niemals ankreiden, weil ich mich längst daran gewöhnt habe, dass sich dort ahnungslose in die geste des jornalisten werfen und mir die welt erklären, die sie selbst nicht verstehen. Aber ein fachmagazin wie heise hat in solchen dingen auf strikte inhaltliche richtigkeit und klare semantische trennung zwischen linux und einer linux-distribuzjon zu achten. Sonst ist es ein ehemaliges fachmagazin. Ich hoffe mal, dass es sich um einen schlichten vertipper eines übermüdeten autors handelt, der zwischen den feiertagen auch noch etwas mit seinem restalkohol oder rest-THC beschäftigt ist. Ach ja: frohes hasenfest! Und immer ordentlich rammeln!)

Sommermärchen 2016

Die EM-Organisatoren hatten angekündigt, dass in Frankreich im Extremfall auch Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit denkbar wären

Tolle idee! Ich bin dafür, dass man dann zur fernsehübertragung einfach gebrüll vom tonband einspielt, damit die leute auch wissen, wann sie vorm flackernden volxempfänger mitbrüllen dürfen. Bei sendungen, die angeblich zum lachen sind, macht man das mit dem eingespielten lachen ja genauso. :mrgreen:

Man könnte den scheiß auch einfach mal absagen, wenn er wegen mörderischer vollidjoten mit religjonshintergrund nicht mehr ohne gefahr für die teilhabenden durchführbar ist. Oh, das geht nicht? Wegen des „schönen“ geschäftes, dass bei einer solchen absage kaputtgemacht würde, oh, diese ganzen schönen milljarden von øre? Na, das habe ich mir doch gleich gedacht. Ich wünsche den potenzjellen opfern von mordanschlägen ein fröhliches verrecken für die milljardenprofite des bis ins mark korrupten, geldgeilen und menschenverachtenden europäischen fußballbetriebes! Ihr seid so richtige helden!

Viel spaß wünsche ich den idjoten, die nach dem bier grabschen und ihre glotze anbrüllen, bei der brüllball-europameisterschaft im terrorsommer. ich habe vor ein paar tagen im vorübergehen an einer esso-tankstelle die erste befußballerte scheißreklame gesehen, denn diesen idjoten kann man im zuge ihrer medialen enthirnung sogar erzählen, dass benzin und dieselöl irgendwas mit brüllball zu tun haben.

Kernenergie des tages

Wachmann beim Atomkraftwerk Charleroi getötet – Ausweis gestohlen

Aber dieses „ein terroristischer hintergrund kann nicht ausgeschlossen werden“ ist blödsinn. Wenn sich terroristen einen dienstausweis als vorlage für eigene fälschungen besorgen wollten, würden sie nicht so auffällig vorgehen, dass der betreiber eines kernkraftwerkes ganz klar davor gewarnt ist, denn damit hätten sie ihre eigenen pläne kaputtgemacht. Und so doof kann keiner sein. Der jornalismus im terrormodus, der auf jeden schatten zeigt und lauthals „schau da, ein terrorist“ brüllt, um noch zusätzlich zu den mordtaten angst auszubreiten, ist ein williger und billiger gehilfe des terroristen.

Die „künstliche intelligenz“ macht ja gewaltige fortschritte

Inzwischen kann sich ein kompjuterprogramm im internetz bei irgendwelchen S/M-dingern wirklich überzeugend wie ein richtiger mensch aufführen:

Nutzer brachten „Tay“ unter anderem dazu, Adolf Hitler zu preisen, den Holocaust zu verneinen und Schwarze zu beleidigen

Bwahahahaha!

Hoffentlich hat es bald der letzte idjot kapiert…

…dass man niemals eine .exe aus einer mäjhl oder aus einem link in einer mäjhl ausführt. Auch nicht, wenn das piktogramm wie ein archivformat aussieht. Und wenn man nicht weiß, wie man rauskriegt, ob eine datei „harmlos“ oder direkt ausführbar ist, dann öffnet man überhaupt keine irgendwie zugesteckte datei — sollte sich aber auch lieber mit etwas anderem als einem kompjuter beschäftigen. Mit legosteinen zum beispiel.

Hej, leute: das ist kein geheimes expertenwissen, das ist kompjutersicherheits-vorschule und geht in den bereich der unerlässlichen anwenderkenntnisse. Wer das nicht weiß… na, wenns nicht um kompjuter ginge, sondern um sprache, spräche man bei so schweren defiziten von analfabetismus.

Wenn ich unternehmer wäre und hätte in meiner klitsche angestellte, die auf meinen rechnern vorsätzlich den kohd anderer leute ausführen, würde ich diese verantwortungslosen, dummen idjoten dafür vollumfänglich zivilrechtlich haftbar machen. Und fristlos feuern würde ich sie sowieso wegen ihrer vorsätzlichen sabotahsche. Dürfen sie halt nicht beim bewerben sagen, dass sie kompjuter können…

Ach!

Wiedergänger des tages

Nein, DE-mäjhl ist noch nicht tot, gruslig und unheimlich schleicht sie immer wieder zwischen die meldungen… 😀

Der 24. März ist der Stichtag, an dem jede obere Bundesbehörde nach den Vorgaben des e-Government-Gesetzes verpflichtet ist, im De-Mail-System erreichbar zu sein. Das sind längst nicht alle

Ich gratuliere der BRD mit ihrem parallelwelt-mäjhlsystem zum „erfolg“… also zum erfolgreich durch zeitvergehenlassen erreichten stichtag. Das knisternde geräusch in den ohren sind übrigens verbrennende steuergelder, mit denen sich vielleicht etwas sinnvolleres hätte anstellen lassen. :mrgreen:

„Volxverschlüsselung“ und krüpplografie des tages

Könnt ihr euch noch an diesen bullschitt von fraunhofer, an diese geradezu bildzeitungsmäßig angepriesene „volxverschlüsselung“ mit dem ganz besonders windigen verfahren zur schlüsselerzeugung, erinnern?

Das dingens ist jetzt „open source“. Jedenfalls behaupten die PR-lügner vom fraunhofer-institut das, obwohl das dingens eben nicht offen und schon gar nicht frei ist, aber deshalb sind PR-lügner ja auch PR-lügner:

In einer E-Mail erklärt das SIT darüber hinaus: „Es gibt noch keine Entscheidung zur genauen Lizenzart.“ Da die Volksverschlüsselung bereits seit mehr als einem Jahr in Entwicklung ist und damit beworben wird, künftig als Open Source zur Verfügung zu stehen, wirkt dies eher irritierend

Lasst euch nicht verarschen, leute! Die so genannte „volxverschlüsselung“ ist DE-mäjhl 2.0 und enthält mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit eine eingebaute hintertür für den staatlichen lauschangriff und noch schlimmere attacken.

Don Alphonso des tages

Es gibt innerhalb des Islam die Verschwörungstheorie, den Islamischen Staat gäbe es gar nicht, der sei von den USA und Israel erfunden, um Muslime zu diskreditieren und eine Ausrede zu haben, um im Nahen Osten politische Kriegsziele herbei zu bomben. Besonders im schiitischen Iran wird diese These über die sunnitische Terrormiliz gern verbreitet, und es ist anzunehmen, dass der Anschlag von Brüssel als weiterer Beweis aufgebauscht wird, weil: Dass gesuchte Topterroristen einfach in die Schalterhalle gehen und nicht aufgehalten werden – das ist doch kaum zu glauben

Warum man keine bilder von menschen irgendwo hochlädt

Warum man keine bilder von menschen — und schon gar nicht von seinen eigenen kindern — irgendwo hochlädt? Weil sich, wenn sie dazu geeignet sind, irgendwelche barbaren auf das bildmaterjal stürzen und irgendwas damit anstellen. So ist sie eben, die schöne welt der S/M-seits, wo die leute süchtig nach geklickten däumchenhochs und „freunden“ werden, wie unsereins in der jugend nach… ach… wisst schon.

Und mich hält man für einen spinner, weil ich mich seit jahren weigere, mich fotografieren zu lassen

Äppel des tages

Hier kann man künftig insgesamt vier Spitzen für den Stylus nachkaufen. […] Beim Preis für das Viererpack aus Kunststoff, das innerhalb eines Arbeitstages aus dem Apple Store angeliefert wird, dürfte manchem Käufer allerdings der Atem stocken: Satte 25 Euro hätte Apple gerne, macht also 6,25 Euro pro Stück. Allerdings kostet auch der Apple Pencil alleine schon 109 Euro

Fühlt euch weiterhin total toll, weil ihr solche mondpreise für dummes plastik bezahlt, besser kann man der eigenen dummheit gar keinen ausdruck verleihen.

Innenminister des tages

Kennt ihr pawlowsche hunde? Da geht ein terroreinschlag in die sinnesorgane rein, und dann sondern sie eine anlasslose totalüberwachungsfantasie für alle menschen ab… oder so ähnlich:

Datenschutz ist schön, aber in Krisenzeiten hat Sicherheit Vorrang

Thomas de Maizière, CDU, innenminister

Auch weiterhin viel spaß mit den arschlöchern, die jede einzelne von organisierten mörderbanden mit religjonshintergrund ermordete leiche noch einmal nachträglich für ihre überwachungsstaatsfantasien missbrauchen, wenn sie nur können. Ist ja so nützlich für die scheißpropaganda, wenn man der psychisch verwurzelten todesangst eine todesverdrängung durch totalüberwachungs-sicherheitsesoterik andrehen kann.

Feminismus des tages

Nein, das meine ich völlig ernst. Wir brauchen technische Alternativen zur Schwangerschaft. Warum gibt es noch keine? Die moderne Medizin kann Gliedmaßen wieder annähen und Gesichter transplantieren. Heutzutage ist so vieles möglich, was vor ein paar Jahrzehnten undenkbar war. Eizellen werden bereits in Petrischalen befruchtet. Warum sollten Babys nicht im Labor entstehen? Wieso ist eine technische Alternative zum Mutterleib so undenkbar?

Laurie Penny im interwjuh mit der süddeutschen zeitung.

Ohne worte.

Versehentlich die zwischenablage benutzt

Vera Lengsfeld (CDU) — das ist die, die mehr zu bieten hat — hat völlig aus versehen die zwischenablage benutzt, um einen kommentar ein_er PEGIDA-nahen hasshetzposter_in in ihr fratzenbuch-profil zu übernehmen. Na, hauptsache als publizistin kennt sie sich mit dem publizieren aus.

Tja, ist schon immer scheiße mit dieser versehentlich benutzten zwischenablage bei CDU-p’litikern… :mrgreen: