Zitat des tages

Diese Art, die Bevölkerung für dumm zu verkaufen ist es, die die Radikalisierung zur Folge hat

Gerhard Mersmann

Advertisements

Wissenschaftsmeldung des tages

Das Tier ist tot – der LHC in Reparatur

Übrigens konnten es sich auch die scheißjornalisten von der süddeutschen zeitung, deren wissenschaftliche bildung mutmaßlich auf dem niewoh eines aufmerksamen suppenhuhns liegt, nicht verkneifen, den vor allem von scheißjornalisten populär gemachten bullschitt vom „gottesteilchen“ einmal mehr zu reproduzieren, damit er in die hirne der von euch ebenfalls wissenschaftlich ungebildet gehaltenen leser gestempelt wird. Wäre ja auch schlimm, wenn mystifizierendes unwissen durch spuren von einsicht ersetzt würden. Verdammte scheißjornalisten, verreckt endlich!

Minister Doofrindt des tages

Der werte herr bummsdatenautobahnminister Doofrindt hält die messergebnisse des CO₂-ausstoßes (und damit: des kraftstoffverbrauches) diverser autos lieber zurück. Er tut dies mutmaßlich nicht, weil sie im großen und ganzen mit den angaben der autohersteller und mit den ergebnissen der prüfstandoptimierten betrugssoftwäjhr der autohersteller übereinstimmen. Er tut dies also mutmaßlich, um systematischen betrug der autohersteller zu lasten einiger milljonen menschen zu decken.

Man nennt so etwas ja eigentlich „strafvereitelung im amte“, aber in der bunten bananenrepublik sind ja nicht einmal verfassungsschützer wegen dieser strafrechtlichen kleinigkeit vor gericht gekommen, als sie schnell zum beginn der NSU-ermittlung ihre diesbezüglichen akten in den reißwolf geworfen haben. Da hat ein minister solches auch nicht zu befürchten. Und nach der ministerzeit gibts einen hoch dotierten und mit wenig arbeit verbundenen „dschobb“ in der autoindustrie.

Es ist nachweisbar

Wenn menschen sich beobachtet fühlen, verhalten sie sich viel ängstlicher und schränken sich „freiwillig“ ein. Das gilt auch im internetz.

„Man möchte ja eigentlich gut informierte Bürger haben“, sagte Penney gegenüber der „Post“, „aber wenn die Menschen zu verängstigt oder abgeschreckt sind, sich über wichtige politische Angelegenheiten wie Terrorismus oder nationale Sicherheit zu informieren, ist das eine echte Bedrohung für eine angemessene demokratische Debatte.“

Als ob einer von den herrschenden und besitzenden so etwas wie eine „demokratische debatte“ haben wollte. Die wollen eingschüchtertes, ängstliches und gefügiges menschenmaterjal, das sich leicht in den jeweils gewünschten zustand manipulieren lässt.

Zentralisiert eure kommunikazjon!

Zentralisiert weiterhin eure gesamte kommunikazjon über eine handvoll S/M-webseits! Denn das…

So viel freiwillige Kooperation von Facebook ist natürlich besonders vorteilhaft für die türkische Regierung. Damit kann sie auch außerhalb der Türkei bestimmen, welche Inhalte die Facebook-Nutzer zu sehen bekommen

…macht euch leichter und besser zensierbar!

Besonders komisch: spezjalexperten, die meinen, dass man über das fratzenbuch p’litische arbeit machen könne, die ein NATO-mitglied und USA-verbündeten betrifft. Hej, und…

Kann die Internetgemeinde Facebook nicht unter Druck setzen?

…die „internetgemeinde“ kann bislang nur das gehirn zum gebet abgeben und auf jede verdammte webseit das däumchenhochknöpfchen einbetten.

Sorge…

Sorge bereitet es den abgeordneten des deutschen bummstages, dass das urheberrecht — ganz wie der name vermuten lässt — die rechte von urhebern schützt, nicht den illegal erworbenen reibach von verlegern. Damit ist wohl klar, was demnächst in korruptistan passieren wird… und das wird wohl keine zwei jahre dauern wie die abschaffung dieses sondergesetzes „beleidigung ausländischer staatsoberhäupter, früher als majestätsbeleidigung bekannt“. Nein, es wird zügig von dem gleichen volxzertretenden geschmeiß durchgesetzt werden, dem wir schon das „leistungsschutzrecht für presseverleger“ zu verdanken haben.

Und die werden vom „schutz der kreativen“ sprechen, wenn sie es zu recht erklären, dass man den kreativen das ihnen zustehende geld einfach instituzjonell wegnehmen darf, diese stinkenden arschlöcher aus der CDUSPDCSUFDPGRÜNETC.

Meikrosoft weiß, was gut für dich ist und was du wirklich willst

Ist ja toll, dass ihr einfach denjenigen webbrauser zum standardbrauser machen könnt, den ihr wollt. Und meikrosoft scheißt ab windohs zehn einfach drauf:

Der im Betriebssystem enthaltene digitale Assistent Cortana verwendet nur noch Microsofts eigenen Browser und die Microsoft-eigene Suche. Cortana ist auch Bestandteil des Suchfelds in der Taskleiste, so dass diese Einschränkungen auch dafür gelten

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß mit „cortana“, diesem kind von karl klammer und GLaDOS¹. 😀

Und natürlich mit den beglückungsideen von meikrosoft! (Wo es alternativen gibt, wisst ihr ja hoffentlich schon…)

¹Der herzliche stil von GLaDOS ist hier mal in zitaten zusammengefasst

Der datenautobahnminister Alexander Doofrindt…

Der datenautobahnminister Alexander Doofrindt hat eine ministerjums-webseit auf einem sörver, der gut zwei jahre lang keine sicherheitsaktualisierungen bekommen hat und unter anderem für „heartbleed“ anfällig war, so dass sich jedes häckkind dieser welt mit offen verfügbarem und leicht anzuwendenden exploit-kohd das zertifikat unterm nagel reißen konnte. Aber hej, leute, jetzt hat da endlich mal jemand die gröbsten fehler geflickt. Und das kompromittierte zertifikat wird einfach weiterverwendet.

Auf Anfrage konnte das Ministerium noch keinen Termin für den Austausch nennen

Oh, bitte erschießt mich, damit diese schmerzen aufhören!

Fürwahr, ein richtiger spezjalexperte fürs internetz ist dieser internetz-minister! 😦

Da kann man mal gespannt sein, wie lange…

These releases will be made available on 3rd May 2016 between approximately 1200-1500 UTC. They will fix several security defects with maximum severity „high“

…es beim näxsten üblen security-fehler in der openssl-bibliotek dauert.

Windohs zehn des tages

Microsoft ist berüchtigt für seine Upgrade-Drängelei, die Nutzer der Home- und Pro-Editionen von Windows 7 und 8.1 zum Umstieg auf Windows 10 bewegen soll. Nun erwischte es auch den US-Regionalsender KCCI bei einer Live-Übertragung. Mitten im Wetterbericht ploppte plötzlich der Hinweis für das „empfohlene“ Upgrade auf

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß mit betrübssystemen, die reklame auf dem desktop einblenden. Mit windohs 3.11 für würggroups wäre das nicht passiert…

S/M-neusprech des tages

Habe ich mich eben verlesen? Nein, das wort steht da wirklich so. Welches wort? Das wort „social selling„.

Na, ich wünsche euch weiterhin viel spaß mit euren S/M-dingern. Immer brav das menschliche miteinander vermarkten lassen, immer schön die legale spämm aus den werbeagenturen mitten in das private leben reinholen! So ists gut! Seid brave hunde! Kriegt auch ein däumchenhoch! Der „social sale“ ist dem „social selling“ vorausgegangen. :mrgreen:

Fratzenbuch und security des tages

Das fratzenbuch setzt sich für das notleidende phishing-gewerbe ein und hat es sehr einfach gemacht, über die fratzenbuch-äpp-schnittstelle überzeugende phishing-seiten für fratzenbuch-anmeldedaten zu erstellen. Das besteste daran: die phishing-seiten liegen in der fratzenbuch-domäjhn und kommen mit dem TLS-zertifikat vom fratzenbuch (so dass das schöne, sicherheit verheißende schlösschen im brauser sichtbar wird).

Via @benediktg@gnusocial.de

Österreichischer brüller des tages (in zwei akten)

Erster akt: wird ein gesetz in rechtskraft erhoben, das unter anderem regelt, wie gesundheitswarnungen auf tabakprodukten aussehen müssen. Da steht unter anderem drin, welche schriftart verwendet werden soll. Leider hat ein typografisch unbeleckter dolmetscher mit EU-verwaltungshintergrund aus „helvetica“ die nicht existente schrift „helvetika“ gemacht.

Zwechfellzermürbendes zwischenspiel: ein änderungsantrag wird eingebracht. Die einzige änderung besteht darin, dass „helvetika“ wieder zu „helvetica“ gemacht wird. Der antrag wird mit der regierungsmehrheit abgelehnt, weil er von der opposizjon kommt. 😀

Nach einer pause, die benötigt wird, damit die zuschauer wieder die hand aus dem gesicht rauskriegen, geht es weiter.

Zweiter akt: setzt sich ein heiterer troll hin und entwirft eine typografisch nicht gerade ausgewogene schriftart, die er „helvetika“ nennt.

Vielleicht sollte man auch auf wahlplakaten warnungen aufbringen — in „helvetika“ versteht sich:

Politische Inkompetenz kann zu toedlichen Lachanfaellen und zur Verschwendung von Steuergeldern fuehren

Die lizenz für diese leider umlautfreie schriftart erzwingt von mir, dass ich dazu den folgenden hinweis gebe: die schriftart „helvetika“ ist von „neos_eu“ und kann hier heruntergeladen werden. Gern geschehen! Ich habe nämlich schmerzen vor lachen…

Übrigens ist die kommerzjelle verwendung dieses scheußlichen fonts in den lizenzbedingungen explizit ausgeschlossen worden. 😀

Nachschlag: solche hirnis gibt es nicht nur in den tälern österreichs, sondern auch in der BRD — denn die falsche schriftartbezeichnung „helvetika“ ist auch im entsprechenden BRD-gesetz verwendet worden.

Der posttilljon mal wieder

AfD in Wahrheit von Merkel gegründete Fake-Partei, um Volk ruhigzustellen

[…] Das erklärte Ziel der AfD-Gründung: Kritische und besorgte Bürger sollten in einer Partei gebündelt werden, die voll unter Kontrolle von Merkel und Co. steht. Dadurch kann die AfD jederzeit sofort auf den alternativlosen Kurs der Einheitsparteien einschwenken, sobald sie einmal tatsächlich an der Macht ist. So steht in den Akten der Vermerk: „(…) die AfD kommt immer dann ins Spiel, wenn eine Forderung für die eher bürgerlich ausgerichtete Union zu politisch unkorrekt oder fremdenfeindlich ist. Damit geht das Wählerpotenzial rechts von CSU/CDU nicht verloren (…)“ […]

Bwahahahaha!

Die scheißverleger: reibach aus kriminalität

Wenn jetzt wirklich das große Verlagssterben einsetzte, wäre das eine bemerkenswerte Ironie: Es würde bedeuten, dass das ganze schöne Geschäft über viele Jahre nur funktionierte, weil Verlage rechtswidrig Geld kassierten, das eigentlich den Urhebern zugestanden hätte

Aber keine sorge, die stehen schon in den dunkelkammern des reichstags an, um die gehirne der volxzertreter so lange weichzulabern, bis sie sie auslöffeln können — und am ende wird dann wieder so ein ähnliches unrechtsgesetz stehen wie das „leistungsschutzrecht für presseverleger“.

Und morgen wieder in den kommentaren, hirnfickerzeitungen und p’litischen sonntagsreden: der schutz der urheber und ihrer werke…

Ändräut des tages

Zum ersten Mal haben Sicherheitsforscher beobachtet, dass Android-Geräte in freier Wildbahn durch den reinen Besuch einer Webseite ohne Zutun des Nutzers mit Schadcode infiziert wurden. Der Erpressungstrojaner Dogspectus gelangte über manipulierte Werbung auf die Geräte

Seht ihr, leute: deshalb kauft und benutzt man nur kompjuter, auf denen man diejenige softwäjhr nutzen kann, die man auf einem kompjuter auch nutzen will. Einen webbrauser zum beispiel, den man bekwem mit einem adblocker gegen solche angriffe absichern kann (und den man so konfigurieren kann, dass nicht jeder dahergelaufenen webseit das ausführen von javascript ermöglicht wird, denn nahezu alle derartigen exploits setzen javascript voraus). Wie, das wäre auf einem wischofon viel zu umständlich? Tja, dann müsst ihr halt statt eurer scheiß-wischofone geräte mit benutzerschnittstellen verwenden, die dafür gemacht wurden, dass der kompjuter euch dient… und nicht umgekehrt¹.

Ein internetzfähiger rechner, in dessen webbrauser man nicht sehr einfach einen wirksamen adblocker benutzen kann, ist nun einmal ein gefährliches und gefährdetes system. Und adblocker — scheiß-heise fordert ja zurzeit jeden adblocker-nutzer dazu auf, den adblocker abzuschalten (und ich verlinke deshalb nur noch die mobil-versjon der artikel, wo sie diesen vorsätzlich leserverdummenden hinweis-banner im moment noch weglassen) — sind nun einmal eine unverzichtbare sicherheitssoftwäjhr, unendlich viel wirksamer und wichtiger als das ganze antivirus-schlangenöl.

Herzlich bedanken für diese aktuelle scheiße dürft ihr euch übrigens bei den staatstrojaner-programmierern von „hacking team“, aus deren ausgelaufenen datenbestand die ausgebeutete lücke stammt; und bei den staaten, die solche von derartigen staaten als legal erklärte verbrecher mit einem satten batzen geldes mästen, das sie ihren bewohnern mit gewalt aus der tasche ziehen. Ist es nicht toll, wie staatstrojaner euer aller leben besser und sicherer machen und einen beitrag dazu leisten, die kriminalität zu bekämpfen?! So, und jetzt zahlt schon euern klimper klimper bitcoin dafür, dass ihr euer mit schadsoftwäjr blockiertes wischofon wieder benutzen könnt! Und nicht vergessen, auch in zukunft immer weiter wischofone zu kaufen, weil die echt toll sind! Da kriegt ihr auch nicht so einfach eine aktualisierte und von fehlern bereinigte betrübssystemversjon wie für die ollen, altmodischen kompjuter, da müsst ihr richtig tricksen und bei den meisten geräten sogar die gewährleistung verlieren, wenn ihr aktuelle softwäjhr haben wollt. Nee, die hersteller eurer ausgelagerten hirnmasse kommen euch da nicht entgegen, die haben gar kein interesse daran, dass ihr so ein wischofon ein paar jahre lang nutzt, denn langlebige produkte „generieren“ ja keinen reibach. Am besten, ihr verwandelt jedes jahr eine noch tadellos funkzjonierende hardwäjhr in giftigen sondermüll. Das ist besser für euch. Und für die wirtschaft. Vollidjoten!

So ists eben: wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

¹Ich habe gestern mehrere stunden mit jemanden zusammengesessen und zu reden versucht, der alle paar minuten sein klimperndes, vibrierendes wischofon aus der tasche geholt hat, um eine triviale mitteilung eines zum abstrakten technischen ereignis gewordenen menschen zu behandeln. Es ist leichter, mit einem schweren kiffer ein konsistentes, sachliches, von klaren gedanken geprägtes gespräch zu führen als mit einem opfer des wischofon-wahns.