Überwachung des tages

Bei britischen Geheimdiensten haben Mitarbeiter die immensen Datenbanken immer wieder für private Recherchen genutzt

Ich warte ja noch auf den tag, an dem erstmals einigermaßen sicher und durch klare indizjen belegt berichtet werden kann, dass einige welt- und volxüberwacher sich ein zubrot damit verdient haben, die von der megaSTASI eingesammelten daten an die organisierte kriminalität verhökert zu haben…

Verfassungsfeind des tages

Der herr innenminister Thomas de Maizière findet das gar nicht gut, wenn das bummsverfassungsgericht zu seinen p’litischen beglückungsideen sagt, dass sie gegen das grunzgesetz für die bummsrepublik deutschland verstoßen. Er ist halt innenminister, da hat mans nicht so mit dem verfassungsrecht, sondern eher mit seiner aushöhlung…

Reichshauptslum des tages

In berlin, der kulturellen pissrinne europas, kann man nicht nur keine fluchhäfen bauen oder ein s-bahn-system so betreiben, dass die wagen nicht während der fahrt auseinanderfallen, sondern auch an so etwas schnöden, einfachen und weltweit problemlos etablierbaren wie einem omnibus scheitert man:

Viele Busfahrer klagten über Kopfschmerzen, andere über brennende Augen. Einige von ihnen fühlten sich an den Gestank von Katzenurin erinnert. Und der Piraten-Abgeordnete Gerwald Claus-Brunner meinte sogar, in den Fahrzeugen rieche es, als ob darin jemand gestorben sei. In Bussen des Herstellers VDL, die seit einigen Monaten bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) im Einsatz sind, sorgt ein übler Geruch für Verdruss […] Doch der subjektive Eindruck der Busfahrer ist offenbar korrekt. „Ein Gutachter sprach von einem süßlich-aasigen Geruch“, sagte der Bus-Chef. Inzwischen fanden die Experten heraus: Der Geruch dringt aus der Wand hinter dem Fahrersitz

Hej, aber was solls! Dafür spart die tolle leichtbauweise doch sicher ganz viel geld, oder?!

„Der Wartungsaufwand ist hoch. Und es ist zeigt sich, dass die Einsparungen geringer sind als versprochen.“ Unfälle zeigten, dass die Plastikkonstruktionen empfindlich seien. „Erst nach drei bis vier Jahren kann man mit Sicherheit ein Urteil fällen“

Na ja, dann fällt mal in vier jahren im schatten der BER-ruine euer urteil! :mrgreen:

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat mal etwas gemacht, was jornalisten niemals tun würden: er hat sich angeschaut, was die zielgruppe jornalistischer produkte im internetz haben möchte. Dabei kam zum erstaunen des gesamten erdballs heraus, dass sich menschen auch von jornalisten nicht gern als idjoten behandeln lassen:

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Online-Leser mehr wollen als Geschichten über Stars und Sternchen, kurze Meldungen ohne Tiefgang und sogenannte Listicles, also Artikel in Listenform

Ein fürwahr erstaunliches ergebnis, das weit von der analyse derer abweicht, die sonst von presseheinis um rat gefragt werden, wenn sie erfahren wollen, womit man die leser fesselt: menschenverachtende werbehirnficker und intelligenzverachtende bullschittproduzenten.

Ach ja, ihr ganzen leser der webseits von scheißzeitungen:

Um verlässlichere Zahlen zu erhalten, hat das American Press Institute mit seinen Partnerpublikationen einen „Engagement Index“ entwickelt, der über ein Dutzend Website-Metriken beinhaltet, die sowohl die Verweildauer, die Seitenaufrufe als auch das Teilen in sozialen Netzwerken messen

Freut euch weiterhin über die überwachung auf zeitungswebseits. Wo es zuverlässige javascript-blocker gibt, wisst ihr hoffentlich, wenns euch doch nicht gefällt, von so einem geschmeiß (und von den scheißwerbern) überwacht zu werden…

Unbuntu des tages

Weia! Unbuntu 16.04 xxxxxx xxxxxx LTS, das erste unbuntu, das mir übern weg gelaufen ist, bei dem sogar schon das installazjonsprogramm abkackt, noch bevor unbuntu eine schangse zum regulären versagen bekommt. Ganz großes kino.

Ich erkläre mich für eventuelle probleme nicht zuständig, werte mitmenschen. Das behandele ich ganz genau so wie probleme mit windohs zehn. Bleibt bitte erstmal beim 14.04, bis canonical da seine kinderkrankheiten rausgemacht haben! Zumal die 16.04 sowieso eine ganz schlechte idee ist, weil es sich um illegale softwäjhr handelt — scheiß-canonical wollte unbedingt die erste linux-distribuzjon rausgeben, die offen und absichtlich gegen die GPL verstößt.

Eine völlig neue form des finanzausgleiches

Bundesländer und Kommunen haben die Frankfurter Skandalbank Maple bis zu deren Pleite im Februar mit Hunderten Millionen Euro finanziert. Recherchen von tagesschau.de zeigen, dass allein Mecklenburg-Vorpommern 59 Millionen Euro bei dem dubiosen Institut angelegt hatte. Rheinland-Pfalz kam auf 55 Millionen Euro, Niedersachsen auf 50 Millionen Euro und Berlin auf 7,7 Millionen Euro. Zuvor hatte die „Rheinische Post“ bereits berichtet, dass das Land Nordrhein-Westfalen mit 65 Millionen Euro bei der Maple Bank engagiert war […] Die Maple Bank steht im Verdacht, den deutschen Fiskus mit dubiosen Aktiendeals um rund 450 Millionen Euro betrogen zu haben. Bei diesen „Cum-Ex“ genannten Transaktionen wurden Wertpapiere so oft zwischen verschiedenen Besitzern hin- und geschoben, dass der Staat die Kapitalertragssteuer letztlich mehrfach erstattete

Auch weiterhin viel spaß mit der staatlich breit geforderten und geförderten organisierten kriminalität in der BRD und natürlich mit dem ganzen bänkster-geschmeiß!

Was bleibt wohl vom „terror“, wenn die BRD-geheimpolizeien verschwinden?

Nusran B. soll die Ausrüstung für die Organisation „Ahrar al Sham“ besorgt haben. Jetzt wurde bekannt, dass er eine „Vertrauensperson“ der Polizei ist und dass das LKA in Stuttgart schon lange von den Geschäften wusste

Gegen die von scheißpresseverlegern lobbyistisch erzwungene depublikazjon von inhalten des BRD-kwasistaatsfernsehens hier eine dauerhaft archivierte versjon. Ich wünsche euch auch weiterhin jeden tag eine extraporzjon gefügig machende angst vor dem staatlich inszenierten „terrorismus“, vor dem euch der staat dann mit der umwandlung der BRD in ein totalüberwachtes freiluftgefängnis ganz nach dem herzen der innenp’litiker „beschützt“. Die so genannte „vorratsdatenspeicherung“ — also die überwachung und speicherung jeglicher technischer kommunikazjon aller menschen in der BRD — habt ihr ja schon.