Stallman des tages

Richard Stallman, dem wir das GNU-system zu verdanken haben, würde anstelle GPS lieber kartenmaterial verwenden, das auf papier gedruckt wurde — damit er nicht seinen orientierungssinn verliert.

Nun, ich kann Stallmans befürchtung, dass man bei der benutzung digitaler dinger seine orientierung verlieren kann, nur bestätigen — und jeder, der sich mal das GNU-system etwas unterhalb der oberfläche anschaut, wird mir zustimmen können. So sieht zum beispiel das kleine programm aus, das einfach nur den rückgabewert für erfolgreiches ausführen zurückgibt (man-page)… der gleiche kwellkohd dient übrigens auch für false

Wer es nicht sofort versteht — dieser kohd täte (mit ausnahme der miterledigung von false) das gleiche:

#include <stdlib.h>

int main (int argc, char **argv)
{
  return EXIT_SUCCESS;
}

Alternativ könnte man ein shellskript verwenden (so, wie BSD unix das tut):

#!/bin/sh
exit 0

Tja, wenn man seinen orientierungssinn verloren hat, verläuft man sich halt… :mrgreen:

2 Antworten zu “Stallman des tages

  1. Alte UNIX-Versionen auf der PDP-10 hatten ja einfach eine leere Datei (!) für „true“. Leerer Rückgabewert = „nicht false“ …

  2. Anhand Deiner Übelsetzung hat er aber erst mal seinen Maker-Sinn verloren, denn ausdrucken kann doch nicht sooo schwer sein oder?

    „Ich (an deiner Stelle) würde da noch mal drüber nachdenken“ 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.