Warum aktivismus über S/M-seits scheiße ist…

Unser Twitter-Account ist gesperrt

Ich gratuliere den leuten von „radio (in)security“ dazu, dass sie es geschafft haben, für ihren kanal mit nur drei kleinen fiepserchen eine offenbar lebenslange sperre zu bekommen. Das halte ich für ein kwalitätsmerkmal.

Allen anderen, die beim zwitscherchen bleiben, weil ja alle beim zwitscherchen sind und weil es da so schöne „follower“ und ganz viele scheißjornalisten gibt, wünsche ich auch weiterhin viel spaß in der spämmhölle des zwitscherchens, mit der spämmmelde-wegbeißkultur einiger vollidjot_innen beim zwitscherchen und generell mit dem gutsherrschaftlichen verhalten einer börsennotierten unternehmung ohne seriöses geschäftsmodell. Ihr seid da alle schon ganz richtig!

Zensur des tages

Die domäjhn der den inhalten gegenüber neutralen (und damit: unzensierten) torrent-suchmaschine „the pirate bay“ wurde vom königreich schweden konfisziert.

Wer wieder sehen will, was damit der welt verlorengegangen ist, kann die onion-seit der „pirate bay“ unter http://uj3wazyk5u4hnvtk.onion/ besuchen — dies erfordert allerdings TOR. Weitere ausweichdomäjhns werden in den näxsten tagen an allen möglichen stellen in diesem so genannten „internetz“ zu finden sein und sich mit der geschwindigkeit einer interessanten und für viele menschen lebenspraktisch wichtigen informazjon verbreiten. 😉

Ich wünsche den zensoren auch weiterhin viel spaß beim zensieren.

(Die weiseren piraten haben allerdings schon längst eingesehen, dass man doch besser andere protokolle als torrent verwenden sollte. Die zentrale infrastruktur eines erforderlichen träckers macht torrents angreifbar und damit zensierbar.)

Bullschitt des tages

Der neue opera-brauser hat einen werbeblocker. Und der macht das web schneller und kann anzeigen, wie viel das web schneller ist. Fefes blog zum beispiel — dieser zen-garten, aus dem man nichts mehr entfernen kann, völlig ohne werbung — wird lt. opera-brauser elf prozent schneller.

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß beim glauben an irgendwelche zahlen, die von irgendeiner softwäjhr angezeigt werden, um euch davon zu überzeugen, wie toll diese softwäjhr ist.