Ach, so nennt man das heute…

Dank des jornalismus lerne ich doch immer wieder mal ein wort dazu. Zum beispiel die bezeichnung rassistische trinkerszene… klingt ja viel besser als gewaltbereite neonazispießer, die sich vor ihren taten und tätlichkeiten erstmal mut ansaufen müssen.

[Dauerhaft archivierte versjon des artikels]

Eine Antwort zu “Ach, so nennt man das heute…

  1. Da sind noch mehr tolle Worte drin. Z.B.

    […]Asylbewerber[…]

    Ganz tolles Wort – DSDSA – Wo kann man sich zum casting einschreiben?

    Für Asyl bewirbt man sich nicht, das steht JEDEM Menschen zu – aber das mit den Menschenrechten, verehrte Journaille das lernt ihr ohnehin nicht mehr vor eurem Ableben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s