Kleiner hinweis für kommende zeiten

Ich weiß, dass ich für die meisten menschen ein bisschen paranoid klinge, aber ich muss es schreiben und dazu auffordern, drüber nachzudenken: lasst euch von niemanden irgendein autentifikazjonsverfahren andrehen, bei dem ihr kein passwort mehr braucht, sondern durch irgendwelche biometrie-zaubertricks erkannt werdet! Bei einem passwort könnt ihr euch immer „glaubwürdig“ damit rausreden, dass ihr es schlicht vergessen habt, wenn eure daten einmal von strafverfolgern gegen euch (oder euren lebensgefährten oder euren freund oder euer kind) verwendet werden sollten — bei anderen verfahren gibt es auch in der BRD (und erst recht in unrechts- und folterstaaten wie den USA) erzwingungshaft dafür, dass man sich selbst durch eine weitergabe der daten an strafverfolger belastet. Lasst euch keine biometrie andrehen, keine fingerabdruckskänner, keine verhaltenserkennung, keinen bullschitt, den sie sich sonst noch ausdenken werden, um eure daten noch „sicherer“ zu machen! Lasst euch niemals irgend etwas anderes als ein von euch frei gewähltes passwort andrehen, und dann wählt ein schwieriges passwort und nach möglichkeit für jeden zweck ein anderes!

Einmal ganz davon abgesehen, dass eine passwort-autentifikazjon auch so einfach geht, dass man nicht jede anmeldung mit guhgell oder anderen NSA-kraken abgleichen muss und dort die datensammlungen aufbläht.

Eine Antwort zu “Kleiner hinweis für kommende zeiten

  1. Apropos Privatspäre.

    Von der Lotterie auf die Cyber-Insel und Neusprech des Tages

    Dateninseln.

    […][…]

    Also ich könnte meine Webseite auch als so eine kleine „Dateninsel“ verstehen. Ich bin zurzeit bei keinem größeren S/M dabei, Facebook zum Beispiel kommt mir ohnehin nicht in die Tüte und ich tendiere eher dazu solche Plattformen und Netzwerke zu vermeiden.
    Wenn ich das jetzt richtig verstehe, dann soll ich glauben, das meine kleine „Dateninsel“ hier ein SehnsuchtsGefängnis ist, aus dem ich nur entkommen kann, wenn ich alle Daten dem Staat, per Gesetz versteht sich, Recht und Ordnung muss und so, und am besten noch automatisiert „zukommen lasse“.

    *rofl*

    Wie soll dieses fiktive Neuland-Gesetz aussehen?

    Also wenn man für Datenschutz und Datenzurückhaltung (im Sinne von Vermeidung) irgend wann in den Bau einwandern muss, dann gute Nacht im Staate Teutschland. Das nenne ich Neuland-Raub! So wie es da steht – Raubrittertum und Kolonialfaschismus.

    Ist es schon soweit? Muss man denn jetzt schon seine nicht kommerzieller kleine (Hobby-)Homepage im Dark-Web als Onion-Seite anbieten???

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s