Alzheimjornalismus des tages

Georg Diez übt sich im spiegel als kritiker der rohen, brutalen, vereinfachenden sprache:

Die Morde von Orlando und Leeds sind Folgen einer kriegerischen Rhetorik

[…] wenn irgendwo im Mittleren Osten ein wütender Mann sagt: Tötet alle Ungläubigen – und in Orlando ein wütender Mann tanzende Homosexuelle ermordet

Die propagandatätigkeiten und -tätlichkeiten seines eigenen kwalitätsjornalistischen drexblattes scheint der werte herr kwalitätsjornalist freilich vergessen zu haben. Hier eine kleine erinnerung:

Titelseite spiegel 31/2014 mit aus dem internetz zusammengeklaubten fotos von opfern eines flugzeugabsturzes, überlagert von den roten worten 'STOPPT PUTIN JETZT'.

Aber an sich selbst legt der stürm… ähm… der spiegel wohl ganz andere maßstäbe an.

Was bin ich froh, dass ich den anfang vom ende der scheißpresse erleben darf! Aber bis es vorbei ist, haben wir auch weiterhin das perfekte inhaltliche selbstbedienungssystem der scheißjornalisten… diese verdammten, widerwärtigen schreibtischmörder!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s