Und nochmal kwalitätsjornalismus

Hmm… der name eines kwalitätsjornalistischen produktes, wo man dann einfach ein „plus“ hinterhängt, um den „paid content“ wie ein leckerchen aussehen zu lassen… wo habe ich das nur schon einmal gesehen? Passt ja! :mrgreen:

Ich wünsche den kwalitätsjornalisten viel spaß hinter ihrer paywall. Vor dem aussterben ist das ansterben gesetzt…

Kwalitätsjornalismus des tages

Habt ihr ja mitgekriegt, dass es eine riesenpetizjon für den britischen ausstieg aus dem britischen austieg aus der europäischen unjon gab, nicht? War ja auch schwierig, das nicht mitzukriegen, hat es doch jeder jornalist triumfierend und unübersehbar in die nachrichtenkanäle gedroppt, damit man es auch ja mitkriege. Es gibt nur einen kleinen schönheitsfehler daran:

Der massive Zuspruch zur Abstimmung ist ein riesiger Hoax, hinter dem unsere liebsten Scherzkekse von 4chan stecken. Wie ein hämischer Artikel auf Heatstreet beleuchtet, haben die Chads und Stacys aus dem Board „Politically Incorrect“ (/pol/) die Petition nämlich getrollt—und zwar mit Skripten, die hunderttausende Stimmen automatisch fälschen und mit beliebigen Quatsch-Adressen aus der ganzen Welt füttern

Bwahahahaha! Großes kino! Und wer ist drauf reingefallen? Richtig: die scheißjornalisten. 😀

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß dabei, euch von jornalisten die welt erklären zu lassen…

Quake!

Hat hier noch jemand ein olles quake (damals natürlich von „id software“) rumliegen? Das erste natürlich (und in meinen augen das letzte id-spiel, dessen einzelspielermodus noch etwas von id hatte, sowohl im guten als auch im schlechten). Zum zwanzigsten geburtstag gibts eine neue episode… [Direkte daunlohdadresse bei bethsoft.com]

Aber nein, da saß natürlich diesmal kein John Romero mit dran, und es wäre deshalb wohl zu viel verlangt, wenn man typische Romero-level spielen möchte. Aber trotzdem: ich habs kurz in darkplaces¹ angespielt, und der erste level macht einen recht soliden eindruck. Nur ganz am anfang, bevor es überhaupt losging, war es nicht besonders leicht für mich, den sprung zu „hard“ zu machen. Ich war nie ein guter quake-spieler… und muss vermutlich froh darüber sein, dass die mir nicht gleich zur einführung einen raketenwerfer hingelegt haben und einen rocketjump gefordert haben. 😀

(Ich habe nie einen guten rocketjump hinbekommen. Ich sags ja: ich war noch nie ein guter quake-spieler.)

Ach ja, wer so etwas noch nie gemacht hat: einfach ein unterverzeichnis dopa im quake-ordner anlegen und das pak da reinkopieren. danach kann die neue episode mit darkplaces -game dopa gestartet werden.

¹Ich habe keine ahnung, was der beste port der ollen quake-engine für windohs ist. Aber wenn darkplaces da genau so gut wie unter linux läuft, kann ich mir kaum vorstellen, dass es einen besseren gibt…

Mögliche datenschleuder des tages

Die Deutsche Telekom warnt in einer aktuellen Mitteilung vor einem Handel mit Zugangsdaten von Telekom-Kunden in Untergrundforen. Man habe eine Stichprobe von 90 Datensätzen überprüft und die angebotenen Daten seien „zumindest teilweise echt und aktuell“, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens

[…] Es sollen zwischen 64.000 und 120.000 Datensätze betroffen sein

Vielleicht denkt man jetzt bei den deutschen telekomikern mal drüber nach, die mäjhls an die kunden digital zu signieren und die kunden darüber aufzuklären, was das ist und wie man eine digitale signatur überprüft, um das phishing ein bisschen zu erschweren… jetzt, wo es vermutlich zu spät ist, kann man ja mal drüber nachdenken. Oder vermutlich eher: immer noch nicht. Denn es ist in der BRD nun einmal p’litisch unerwünscht, dass menschen es lernen, mit kryptografie umzugehen, und die deutschen telekomiker sind bei solchen kleinigkeiten nun einmal bis zum anschlag staatsfromm.

Ach ja, auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den datenschutz! Für die jahrelangen und oft groß fahrlässigen versäumnisse anderer haftet immer nur ihr. Das ist doch toll!

Nachtrag: hej telekomiker, was soll dass heißen: „das passwort muss zwischen 8 und 16 zeichen lang sein“? Wenn du es als häsch in der datenbank ablegst, spielt die länge des passwortes überhaupt keine rolle. Eine obergrenze ist völlig sinnlos, sowohl wegen der sicherheit als auch technisch. Der häsch ist immer gleich lang, egal, ob ich drei buchstaben oder die glocke von Schiller ins passwortfeld tippe. Oder liegen die passwörter etwa im klartext in deiner scheißdatenbank rum, telekomiker, und deshalb musst du die länge begrenzen?! Das wäre aber schlecht. Wirklich schlecht. Außer natürlich für jemanden, der deine datenbank aufgehäckt hat… aber für deine kunden wäre es richtig übel schlecht. Schade, telekomiker, dass du für die dann von dir grob fahrlässig verursachten schäden nicht haften muss.

Mark Zuckerberg des tages

Wie geht eigentlich dieser Mark Zuckerberg, der euch alle, alle, alle ins fratzenbuch gelockt hat, der euch (oft schon vorinstallierte) überwachungs-, träcking-, datensammel- und spämmtrojaner auf eure wischofone gekackt hat, der das ganze web mit seinem so genannten „like-button“ in eine einzige große maschinerie des persönlich zuordnenbaren träckings und sürfverhaltenüberwachens umbauen will… ja, wie geht dieser Mark Zuckerberg, der euch gegenüber so tut, als sei privatsfäre ein relikt aus dem mittelalter, wie geht der mit seiner eigenen privatsfäre um? Nun, ich wills mal so sagen: die kamera und das mikrofon an seinem klapprechner sind abgeklebt, und für seine alltägliche kommunikazjon scheint er doch lieber die mittelalterliche mäjhl als irgendwelche S/M-scheiße zu benutzen, denn sonst hätte er sich nicht extra einen (natürlich nicht wie seine trojanischen drexäpps oft vorinstallierten) thunderbird auf dem klappie installiert. :mrgreen:

[Da es gut möglich ist, dass dieses dokument der zeitgeschichte demnächst beim zwitscherchen verschwindet, gibt es hier noch eine lokale kopie.]

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß dabei, diesen menschen zu eurer STASI zu machen, ihr fratzenbuchenthirnten da draußen! Immer schön alles übers fratzenbuch machen! So ist brav, liebe datenschäflein, könnt ihr euch auch modern, einfach, mausklick und wischgeste bei fühlen. Und jetzt geradeaus weiter! Und schön miteinander beschäftigen und nicht merken, worauf ihr zugeht! So überseht ihr sogar das „schlachthof“-schild.

Hej, Franze!

Hej, Franze, du hast völlig recht: deine verrottete, geldgeile, mörderische, organisiert kindesmissbrauchende, ausbeuterische, verlogene, heuchlerische, lichtlose, gottlose und offen geisteskranke scheißkirche muss sich wahrlich nicht nur bei homosexuellen entschuldigen. (Natürlich hat es diese ansonsten völlig unwichtige meldung auch in die tagesschau des BRD-staatsfernsehens ARD geschafft.)

Sie sollte auch mal etwas mehr tun, als sich zu entschuldigen. Als erste aufrichtige frucht der buße würde ich es betrachten, wenn deine caritas-mitarbeiter — ja, die scheißkatoliken nennen ihre menschenverachtende hungerlohn-ausbeutungs-klitsche wirklich auf latein „barmherzigkeit“ — mal für ihre oft schwere arbeit einen lohn bekämen, von dem man auch leben kann. Du bist papst. Du kannst das. Ist aber teurer als ein paar warme worte und ein paar kalenderweisheiten. Doch allein die BRD ist voll mit land, das sich deine hl. röm.-kath. drexkirche im laufe der jahrhunderte zusammengeraubt hat und worauf sie bis heute sitzt.

Und wenn du dann auch noch dafür sorgtest, dass die geschichte deiner mörderischen drexkirche aufgearbeitet und dokumentiert wird und wenn in jeder katolischen lichtverneinungshalle ein unübersehbares mahnmal für die zahlreichen opfer des jahrhundertelangen katolischen mordens und raubens (bis hin zur offenen kumpanei mit Adolf Hitler für das reichskonkordat) stünde, dann würde ich dich sogar ein bisschen ernstnehmen. Aber so bist du, Franze, du PR-trächtiges grinseköpfchen, einfach nur ein bisschen katolische PR; so empörend, dass es bis in die himmel nach der scheiße stinkt, die du vergessen machst und weiterführst.

So, und jetzt eine kleine lesung aus dem evangelium, herr Papst!

Die gute nachricht des tages

Es könnte wirklich mal passieren, dass der zweitkorrupteste doping-leistungsschau-veranstalter der welt nicht auch noch mit „rundfunkgebühren“ aus der BRD fettgestopft wird. Macht aber nix, leute, denn der korrupteste doping-leistungsschau-veranstalter der welt, die FIFA, kann sich der bezahlung mit euren „rundfunkgebühren“ auch in zukunft völlig sicher sein. Schlandball ist schließlich viel wichtiger als olympia; mit schland bringt man leute dazu, winkelemente durch die laue luft zu ziehen und für ein paar wochen lang nicht zu bemerken, wie man sie enteignet, entrechtet und verknechtet.

Auch weiterhin viel spaß beim fußballangucken! Übernäxstes jahr gehts zur FIFA-geldmeisterschaft nach russland, und in sex jahren gehts zur FIFA-geldmeisterschaft schön in der vorweihnachtszeit nach katar — wo übrigens jetzt schon über tausend leute allein beim bau der neuen fußballstadien abgekratzt sind. Ihr macht das alles mit, statt dem geschmeiß in die fresse zu rotzen, das euch und eure intelligenz so offen verachtet. Ihr lasst euch bestimmt auch glühwein und lumumba als fußballgetränke andrehen. Idjoten!

Und hej, versehentlich hier lesende fußballvereinsmeier: aus dem komplett korrupten DFB kann ein fußballverein auch austreten (und vielleicht eine parallelorganisazjon aufbauen). Ach, geht nicht, wäre schade ums ganze schöne geld? Geht sterben!

Übrigens, mitteldeutscher rundfunk…

Übrigens, mitteldeutscher rundfunk: deine meldung, dass man doch bitte javascript aktivieren soll, um deine webseit darzustellen…

Webseit des MDR mit dem hinweis: 'Zur optimalen Darstellung unserer Website benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren sie dies in Ihrem Browser'.

…wird besonders lächerlich dadurch, dass sich die artikel auf deiner webseit hervorragend ohne javascript lesen lassen. Da hast du bestimmt ein paar spezjalexperten kohden lassen.

Und nein, ich erlaube nicht jeder beliebigen webseit ohne zwingenden technischen grund die ausführung von kohd im brauser. Und ich empfehle jedem, es mir nachzutun. Ihr solltet wenigstens eine spur verantwortung für die kompjutersicherheit der menschen in der BRD übernehmen, statt solche bullschitt-meldungen anzeigen zu lassen. Zum beispiel, indem ihr leuten, die jedem javascript gestatten, eine deutliche meldung gebt, dass das eine wirklich schlechte idee ist, warum das eine wirklich schlechte idee ist und was man dagegen tun kann.

Petizjon des tages

Wenn Heinrich der achte, gründer der anglikanischen kirche, gewusst hätte, dass es einmal so weit kommen würde:

Wie wir berichtet haben, kommen viele der Unterzeichner der Petition nicht aus dem Vereinigten Königreich. Wie unsere gespeicherten Daten zeigen, kommen alleine 41.336 der gezählten Stimmen aus Vatikan City

Bwahahahaha! Was für eine verarschung, was euch die scheißjornalisten aus presse und glotze da als willen des britischen volkes verkaufen wollen! Seltsam nur, dass die genau so windigen und unbeachtlichen petizjonen von menschen gegen TTIP niemals eine derartige würdigung bekommen haben… :mrgreen:

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß dabei, euch eure p’litische bildung von scheißjornalisten verabreichen zu lassen, bis ihr zuletzt blöd wie ein halber meter trockenen feldweges seid!

„Das pack grüßt Gauck“

Der herr bummspräsident kann froh sein, dass er ein deutscher bummspräsident ist. Der wird nicht aus landwirtschaftlichen fahrzeugen mit gülle besprenkelt, um ihm klar zu machen, für was man den bundespfaffen (meiner meinung nach zu recht) hält. Nicht einmal ein paar faule eier sind übrig:

Als Gauck aus dem Rathaus kam begannen die Gegner wieder mit ihren Rufen und warfen laut Polizei mit Bonbons

[Dauerhaft archivierte versjon]

Bwahahahaha! Wie schrecklich diese saxen doch immer sind! :mrgreen: