Mein kompjuter ist sicher, ich hab doch antivirus…

Eine gefährliche Sicherheitslücke in fast allen Sicherheitsprodukten von Norton und Symantec ermöglicht Angreifern, die PCs der Nutzer zu übernehmen. Schuld ist ein schwerwiegender Designfehler: Malwaresamples werden nicht in einer Sandbox entpackt, sondern direkt im System. Um die Sicherheitslücke auszunutzen, ist keinerlei Interaktion der Nutzer notwendig

Ich wünsche euch auch weiterhin ganz viel spaß und gefühlte sicherheit mit eurem ganzen antivirus-schlangenöl! Müsst ihr haben. Der onkel jornalist hats euch gesagt!

In einigen Fällen werde der verwundbare Code sogar direkt im Windows-Kernel ausgeführt und ermögliche so eine Manipulation der Kernel-Speicherbereiche aus der Ferne

Weia!

(Mein verschwörungsteoretisch wertvoller hinweis: wenn ich ein weltüberwachungsdienst aus den USA wäre, der einen hintertür zu möglichst vielen kompjutern auf der welt aufmachen will, dann würde ich antivirus-klitschen zum einbau von hintertüren zwingen. Fast jeder mensch hat ein derartiges schlangenöl in der einen oder anderen form laufen. Wird ja auch von der polizei empfohlen. Zugegebenermaßen neben einer menge wirklich nützlicher und guter hinweise.)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s