„Cyber cyber“ des tages

Der Bundesrechnungshof hat erhebliche Sicherheitslücken bei der Kontrolle des Datennetzes der Bundeswehr aufgedeckt

Man beachte: nicht der militärische abschirmdienst, nicht die neu gebildete cyber-cyber-truppe der bundeswehrmacht und auch kein inlandsgeheimdienst, sondern die buchhalter vom bummsrechnungshof haben das rausgekriegt! Man könnte ja denken, dass die mehr kompjuterkompetenz haben als alles, was hier für spionahscheabwehr und cyber-cyber-krieg zuständig sei.

Und, wie schlimm hat die bundeswehrmacht das jetzt verkackt?

So gebe es keinerlei Checks, wer als System-Administrator der BWI Zugriff auf die vertrauliche Kommunikation wie Personal- und Finanzdaten der Truppe habe […] Bei Stichproben stellten die Prüfer fest, dass die Zugriffsrechte auf ein Teilsystem des Bundeswehrnetzes, über das die Truppe rund acht Millionen Euro pro Jahr auszahlt, nicht ein einziges Mal kontrolliert wurden

Ach, nur so ein bisschen. Außerdem stehen die cybertruppen der leibstandarte Ursula von der Leyen schon mit geputzten präsentierten bitkanonen männchenmachend und geradeausäugelnd auf dem exerzierplatz und warten auf ihren marschbefehl:

Nun sollen Experten des Cyber Response Teams der Bundeswehr (CertBw) Zugang zu den BWI-Protokolldaten bekommen und den Zugriff auf sensible Daten kontrollieren

Und? Welchen feind müssen die tapferen kämpfer an der cyber-cyber-front überwältigen, um die ganzen logdateien in ihre gewalt zu bringen?

Heikel dürfte auch die Kritik an der Vergütung des designierten neuen BWI-Chefs Ulrich Meister werden. Um die BWI zu einem sogenannten System-Haus und Anlaufstelle für die große Cyber-Reform der Ministerin zu machen, holte man den früheren T-Systems Manager aus der Privatwirtschaft an Bord

Immer diese verleser! Ich habe jetzt doch glatt „planwirtschaft“ statt „privatwirtschaft“ gelesen! Aber mit solchen cyber-cyber-spezjalexperten werden die probleme schon in kürze der vergangenheit angehören; vor uns liegt der endsieg der dummen, inkompetenten bummsrepublik-täuschland-korrupzjon und das tausendjährige mittelalter.

Hurra! Hurra! Hurra!

Eine Antwort zu “„Cyber cyber“ des tages

  1. Pingback: Interessante Meldungen zur Bundeswehr | Blauer Bote Magazin

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s