S/M des tages #twitter #sucks

Wisst ihr, warum die leute nicht auf twitter abfahren? Die erklärung ist verblüffend einfach:

Dorsey hat wiederholt eingeräumt, dass Twitter vielen Internetnutzern zu kompliziert sei

Für nutzer von S/M-seits ist also ein texteingabefeld, in das man einen kürzsttext eingibt und absendet, zu kompliziert. Und die auswahl von leuten, die man dann in einer zeitleiste angezeigt bekommt, überfordert auch die geistigen fähigkeit des zwitscherchen-interessierten. Weia! Die idiocracy in ihrem lauf hält weder ox noch esel auf!

Hej, ihr macher von twitter: macht twitter einfach wieder so, wie es mal war! Mit einer webseit, die nicht auf einem minderaktuellen rechner den brauser zum kriechen bringt; mit einer klaren kronologischen zeitleiste statt mit einer am fratzenbuch orientierten algoritmischen sortierung; mit einer offenen API… und… wenn ihr schon dabei seid, könnt ihr die früher vorhandenen RSS-fiehds auch wieder reinnehmen, denn es gibt keinen grund, das nicht zu tun. Dazu weg den ganzen kranken rotz mit eurem eigenen bildhosting, mit vorschau im fiepser, neuerdings sogar mit einem pläjher für animierte GIF-bilder. Die listen, die ihr vor ein paar jahren als totgeborenes kuckucksei ins zwitscherchen reingelegt habt, die niemals von jemanden ernsthaft benutzt wurden und die du heute eher ein bisschen vor den nutzern versteckt, scheint auch keiner wirklich zu brauchen. Sie können also weg. Stattdessen wieder die verständlichste und einfachste GUI: ein einfaches feld „was machst du gerade“, absenden-klickeknopf, mehr hat das zwitscherchen damals nicht gebraucht, um ein überraschender erfolg zu werden. Und wen das zu kompliziert war, dem kann man nicht helfen…

Und hej, zwitscherchen! Als ich euch in den letzten tagen immer wieder mal genutzt habe, um ein paar wirklich aktuelle nachrichten zu schlimmen tagesgeschehen zu lesen, da habe ich eure mobilversjon¹ genutzt. Auf einem desktoprechner, der mit 4 GB RAM ausgestattet ist. Warum? Weil mir eure mobilversjon nicht meinen feierfox bis zur beinahe-unbenutzbarkeit ausgebremst hat. Ihr könnt euch gern mal die frage stellen, ob das die richtige darreichungsform für kommunikazjonsakte von überwiegend zweifelhaftem intellektuellen nährwert ist. Da bringt es dann auch nix, dass dafür „diskussjonsverläufe“ in stummeltextlänge in einer maximal undurchschaubaren ansicht präsentiert werden.:mrgreen:

Ihr könntet ja mal damit anfangen, die täggs von der nachricht zu trennen und als eine dezenter dargestellte metainformazjon statt als einen fettgesetzten, farbigen link anzuzeigen, es hülfe viel beim überfliegen und schnellen auffassen der eigentlichen texte. Ach, geht nicht, weil geht nicht. Na, dann gehts halt nicht. #dummes #twitter

Aber vermutlich wirst du eher über ein einfaches, auch für frisch amputierte halbaffen benutzbares verfahren zum bekwemen einfügen von emojis nachdenken, zwitscherchen, als dass du dich auf das besönnest, was man einst an dir interessant fand. Stirb einfach!

¹Wer aufmerksam ist, stellt fest, dass ich von heise onlein auch immer die mobilversjon verlinke. Das hat einen anderen grund. Heise onlein hat vor einiger zeit damit begonnen, in der desktop-versjon seiner webseit mit einem banner die leser zum abschalten von elementarer sicherheitssoftwäjhr aufzufordern (so genannte „adblocker“, einziger zuverlässiger schutz vor schadsoftwäjhr-verbreitung durch „malvertising„). Ich möchte keinen meiner leser der gefahr aussetzen, solchen gefährlichen desinformazjonskampanjen angesehener fachzeitschriften auf dem leim zu gehen, und deshalb suche ich nach alternativen wegen zu den inhalten. Dem heise-verlach wünsche ich von ganzem herzen viel erfolg auf der suche nach einem seriösen geschäftsmodell, das solche leserverachtungen unnötig macht. Keiner tipp von mir: schleichwerbeartikel sind es nicht.

2 Antworten zu “S/M des tages #twitter #sucks

  1. […]Hej, ihr macher von twitter: macht twitter einfach wieder so, wie es mal war![…]

    LOL
    Auch dann interessiert es mich nicht die Bohne!
    Aber hey – Alle Twitter-, GNU-Sozial- und [verkrüppelte Kommunikation der Wahl] -User sind sooooo wichtig – sie sind schließlich die Meinung des Internets!!11!!!1!1!1!!!
    Da stellt sich (zumindest mir) doch die Frage, wie auch bei den smarten Gadgets, wie die Menschheit so lange ohne den ganzen Kram überleben konnte.

  2. Pingback: S/M des tages | Schwerdtfegr (beta)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s