„Geistiges eigentum“ des tages

Stell dir mal vor, du bist fotograf und machst ein paar fotos, die du verschenkst. Sagen wir mal: so fast zwanzigtausend. Und du hast sie natürlich auch auf deiner eigenen webseit. Und irgendwann kommt der anwaltsbrief ins haus, weil jemand diese fotos irgendwo mitgenommen hat und über eine stockfotoagentur wie… sagen wir mal… „getty images“ verhökert. Und dann siehst du dich plötzlich mit der forderung konfrontiert, dass du für deine eigenen fotos ein nutzungsentgelt zahlen sollst, weil du sie auf deiner eigenen webseit verwendest.

Ja, das ist wirklich passiert.

Auch weiterhin viel spaß mit dem wahnsinn des geistigen eigentums!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s