Meikrosoft so: „mobile first, cloud first“

Beim klicken des links bitte keine tischkanten in gebissnähe!

Durch eine vergessene Debug-Funktion hat Microsoft jedem Administrator die Möglichkeit gegeben, Secure Boot auch aus der Ferne abzuschalten. Damit aber nicht genug der Peinlichkeiten: Zwei Versuche, die Lücke zu stopfen, scheiterten bereits

Ich möchte ja nicht zu viel aus dem artikel zitieren, aber eine anmerkung zum totalversagen muss noch:

Die beiden Sicherheitsforscher, die Microsofts Fauxpas entdeckten, informierten die Firma im März. Zuerst wurde ihnen mitgeteilt, dass man das Problem nicht beheben wolle

Bwahahahaha!

Wem das nichts sagt: dieses „secure boot“ ist nichts weiter als ein mit windohs acht von meikrosoft eingeführtes und mit meikrosofts marktmacht den menschen aufgezwungenes technisches gefängnis, das den kompjuter daran hindert, andere betrübssysteme als die von meikrosoft signierten hochzufahren.

Und jetzt ein bisschen unterhaltung: meikrosofts windohs zehn botnet, ein vortrag von Rüdiger Weis auf dem 32C3

Und nochmal „internetz der dinge“

Sicherheitsforscher haben gezeigt, dass appgesteuerte Vibratoren einfach gehackt werden können. Dabei haben sie entdeckt, was die Freudenspender alles aufzeichnen

Kennt ihr den spruch: „ich habe doch nix zu verbergen!“

Das Gerät zeichnet auf, wann das Gerät verwendet wird, welcher der zehn Vibrationsmodi gerade aktiv ist und wie warm das Gerät gerade ist. Alle diese Daten werden an die App geschickt und auf den Servern der Hersteller gespeichert

*prust!* 😀

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß damit, dass ihr alle möglichen dinge häckbar macht. Wozu hat die fraugott euch eigentlich finger gemacht? :mrgreen:

Fratzenbuch des tages

Facebook umgeht Werbe-Blocker

Denn schließlich weiß das fratzenbuch genauer als du selbst, was du sehen willst und was du wirklich brauchst. Deshalb kann es auf deine entscheidung, keine reklame sehen zu wollen, einfach so scheißen. Auch weiterhin viel spaß beim fratzenbuch, einem börsennotierten unternehmen…

Der Konzern, zu dem auch Whatsapp und Instagram gehören, bestreitet nahezu seinen gesamten Umsatz aus Werbeeinnahmen

…ohne seriöses geschäftsmodell (jenseits der vergällung erwünschter inhalte mit im regelfall völlig unerwünschten hirnfickversuchen der reklameheinis).

Ein gülden gleißender neusprech-punkt für das wort „werbeerlebnis“ — so ein scheißwort kann sich nur ein scheißwerber ausgedacht haben. Klingt doch gleich viel erlebnisorientierter als der alte neusprech „verbraucherinformazjonen“.

Die taz so: kombinieren wir mal sexismus und rassismus!

Triggerwarnung für empfindliche pflänzchen: enthält hassrede und ideologische verblendung.

Das folgende zitat stammt von Lalon Sander, sozjaldarwinistisches kolumnist*in im brote der ehemaligen alternativzeitung „taz“ — ich mache mir mit diesem zitat diese menschenverachtende volxverhexung nicht zu eigen, sondern weise nur darauf hin:

Vielleicht kann ja dann ein Biologe auch mal untersuchen, welches Gen dazu führt, dass vor allem weiße Männer die Wissenschaftlichkeit der Gender Studies in Frage stellen.

Eventuell kann er gleich mituntersuchen, was mit dem IQ von Leuten los ist, die solche Leute beauftragen: Warum, zum Teufel, glauben sie eigentlich, davon schlauer und nicht dümmer zu werden?

Nur für den unwahrscheinlichen fall, dass die peinlichkeit demnächst verschwindet: hier ist eine dauerhaft archivierte versjon. Und nein, es ist keine p’litisch-analytische tätigkeit, wenn man die sozjaldarwinistische „analyse“ eines Thilo Sarrazin einfach umkehrt und verwendet, sondern es genau so doof wie ein pubertärer, der das kreuz falschrum aufhängt, statt sich von der religjon zu verabschieden und sich besseren, razjonaleren, weiterführenden dingen zuzuwenden.

Der erfolg der AFD ist übrigens folge der gegenwärtigen p’litischen doofheit der linken.

Schneller nachtrag: Hadmut Danisch hat auch ein paar wörter dazu geschrieben

Wer seinen speichelfluss zu einem hasskommentar verarbeiten will: ich bin mann von heller (nicht weißer) hautfarbe. Gib mir nazinamen!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal die auf der bundestags-webseit veröffentlichten lebensläufe der volxzertreter ein bisschen angeguckt und dabei zum baffen erstaunen aller p’litikgenießer rausgekriegt, dass die öfter mal einen falschen eindruck beim leser erwecken… [Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung gegen die so genannte „depublikazjon“ von schon bezahlten inhalten des BRD-staatsfernsehens, die von scheißpressevertretern lobbymächtig unter ebendiesen scheißp’litikern durchgesetzt wurde.]

Leichengräber

So so, guhgell schaufelt also langsam weiter das tiefe, tiefe grab für fläsch, auf das es endlich aus dem internetz verschwinde. Und hej, jetzt kann diese brauserwanze namens krohm sogar schon „click to play“ wie der feierfox seit jahren, und das ist eine klickmich-klickmich-meldung wert! Und demnächst wird fläsch im krohm gar nicht mehr gehen. Da freue ich mich aber, denn die mediateken von ARD und ZDF sind völlig auf fläsch ausgelegt¹. Ob die wohl gleich mitbegraben werden? (Ja, ich weiß, das ZDF hat auch URIs zum striehmen in der mediatek, aber wenn ich die mit meinem sonst sehr zuverlässigen VLC abspielen will, wird es dermaßen ungenießbar ruckelig, dass ich mich frage, warum die sich nicht einfach mal einen zweiten sörver beim zweiten deutschen fiasko anschaffen².) Für alle, denen das nicht gefällt: es gibt auch alternative brauser. Feierfox zum beispiel. Und der hat den vorteil, dass er nicht von der übelsten datenkrake und dem größten reklamevermarkter des internetzes kommt…

Oh, fläsch ist unsicher? Es ist sicherer als dein verficktes, stinkendes ändräut-telefon, denn im gegensatz zu deinem verfickten, stinkenden ändräut-telefon werden schwere sicherheitsprobleme wenigstens irgendwann gefixt. Dein wischofon kannst du wegwerfen, wenn du es nicht schaffst, es nach irgendeiner anleitung unter verlust von garantie und gewährleistung mit irgendwelchen häckeäpps zu „rooten“ und dabei inkauf nimmst, es zu „bricken“. Am besten, du holst dir jedes jahr ein neues wischofon, du held des wirtschaftswaxtums! Und da schreibt die kompjuterbild mit schlips (heise onlein) nicht jeden dritten tag in einer eigenen meldung, dass es sich um ein riesen sicherheitsproblem handelt. Obwohl ändräut (mit seiner kranken trojaneräpp-kultur und mit den niemals von den herstellern mit sicherheitsaktualisierungen versorgten alten telefonmodellen) das größte sicherheitsproblem im internetz geworden ist. Aber hej, das kann man nicht so schreiben, die leute sollen ja nach meinung der anzeigenkunden der scheißjornallje demnächst alle mit ihren wischofonen bezahlen und fest daran glauben, dass das sicher ist… 😦

Ach!

Könnt ihr euch eigentlich noch daran erinnern, wie guhgell vor rd. zehn jahren werbeposaunt hat, dass die verfügbarkeit von fläsch der größte vorteil von ändräut gegenüber äppels-eiOS ist… 😈

Viel spaß beim weiteren täglichen hirngeficktwerden!

¹Vermutlich werden nicht genug rundfunkgebühren bezahlt, um die bisschen web mal auf einen aktuellen technischen stand zu bringen… oder das ganze schöne geld geht fürs „depublizieren“ längst bezahlter inhalte weg.

²Bevor ich mich über so eine scheiße wie die mediateken des BRD-staatsfernsehens ärgere, hole ich mir die videos mit youtube-dl auf die festplatte und spiele sie mit einem anständigen player ab. Ja, youtube-dl kann fast alles runterladen, nicht nur juhtjuhbb. Es ist ein unendlich praktisches, kleines programm in einer welt voller unpraktischer, aufgeblähter monsterapplikazjonen…

„Internetz der dinge“ des tages

Auf der Hacker-Konferenz Def Con 24 in Las Vegas haben zwei Sicherheitsexperten gezeigt, wie sie ein vernetztes Thermostat eines ungenannten Herstellers mit einer Erpressungs-Software infizieren konnten […] „Einfache Sicherheitsvorkehrungen hätten diesen Hack verhindert, es gab nur keine.“

Bwahahahaha! Mit bildschirmfoto. 😀

Aber hej, so ein mit „adobe air“ betriebenes termostat hat eine SQL-datenbank und bildschirmschoner! Wenn ich das vor zehn jahren einem psychiater erzählt hätte… :mrgreen:

Wer sich dafür interessiert, hier das, was heise onlein verschweigt: es handelt sich um dieses großartige produkt.

Datensammler des tages

Für die kommenden wahlen zum berliner abgeordnetenhaus haben die scheißgrünen und die scheiß-CDU getarnte parteiseiten unter irreführenden domäjhnnamen ins web gestellt, um an daten von briefwählern zu kommen. Echte kwalitätsdemokraken mal wieder! Und hej, die gleichen leute, die diese irreführung machen, sagen euch, dass die daten nicht gespeichert werden. Wer würde denen nicht glauben!

„Alternativmedizin“ des tages

Immerhin, wenn man seinen krebs alternativmedizinisch behandeln lässt, schafft man es manchmal, nicht an seinem krebs zu sterben… und hej, hier in der BRD ist das mit dem gesundheitswesen ganz besonders toll:

Gerade Deutschland gilt als Mekka für paramedizinische Angebote, die im Ausland oft verboten sind

Wer lust bekommen hat, unter diesen wunderbaren BRD-bedingungen selbst ein auskommen als kwacksalber zu finden, lese einfach das kurze handbuch der kwacksalberei!