„Internetz der dinge“ des tages

Auf der Hacker-Konferenz Def Con 24 in Las Vegas haben zwei Sicherheitsexperten gezeigt, wie sie ein vernetztes Thermostat eines ungenannten Herstellers mit einer Erpressungs-Software infizieren konnten […] „Einfache Sicherheitsvorkehrungen hätten diesen Hack verhindert, es gab nur keine.“

Bwahahahaha! Mit bildschirmfoto.😀

Aber hej, so ein mit „adobe air“ betriebenes termostat hat eine SQL-datenbank und bildschirmschoner! Wenn ich das vor zehn jahren einem psychiater erzählt hätte…:mrgreen:

Wer sich dafür interessiert, hier das, was heise onlein verschweigt: es handelt sich um dieses großartige produkt.

Eine Antwort zu “„Internetz der dinge“ des tages

  1. Das liest sich für mich so, dass Adobe Air der Übeltäter sei und nicht etwa die Entwickler dieses Gadgets und im Forum wird auch fleißig auf Air herum gehackt…. konditionierte Volli……experten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s