Besonders unzulänglich

BEZEICHNUNG -- dpkg Paketverwalter für Debian -- ÜBERSICHT -- dpkg [Option ?] Aktionen -- WARNUNG -- Dieses Handbuch ist für Benutzer gedacht, die die Befehlszeilenoptionen und Paketzustände von dpkg detaillierter verstehen wollen, als durch dpkg --help beschrieben ist. Es sollte nicht von Paketbetreuern verwendet werden, die verstehen wollen, wie dpkg ihr Paket installieren wird. Die Beschreibung von den Tätigkeiten von dpkg beim Installieren und Entfernen von Paketen ist besonders unzulänglich

Advertisements

Wenn einem die scheiße an den flossen klebt…

Wenn einem die scheiße an den flossen klebt, klebt einem die scheiße an den flossen. Dass die wischofone von samsung immer wieder einmal… ähm… den wünschenswerten betriebstemperaturbereich nach oben verlassen haben und in diesem modus lichterloh von der tollen, überlegenen technologie herumkündeten, hat ja keinen unterhaltungswert mehr, aber dass auch waschmaschinen von samsung „explodieren“, ist für einen gebieterischen lachanfall gut.

Wenn jetzt noch ein werbeheini den schlachtruf „samsung: mit feuer und flamme für sie da“ in plakate, glotze und presse verklappen würde, wäre ich vollauf mit der entwicklung zufrieden.

Ach ja: auch weiterhin viel spaß beim kaufen des ganzen modernen technik-tinnefs, der dafür gebaut ist, so schnell wie möglich nach ablauf der gewährleistung kaputtzugehen und deshalb immer am rand der spezifikazjonen seiner bauteile betrieben wird!

Nein, rechtsradikale sind nicht dumm…

Nein, rechtsradikale sind nicht dumm, sondern haben die mechanismen der scheißpresse von BAMS bis FAZ — von ihnen meist etwas liebevoller „lügenpresse“ genannt — gut verstanden und wissen, diese mechanismen für ihre eigene agitazjon einzusetzen. Nicht, dass das eine große analytische leistung gewesen wäre, aber die meisten deutschsprachigen jornalisten sind mit dieser analytischen leistung überfordert… :mrgreen:

Aber hej, dafür kriegen sie bald das lex Oettinger, das europäische leistungsschutzrecht. Ein großer verlust wirds nicht, wenn man die machwerke der scheißpresse mit keiner beliebten suchmaschine mehr auffinden kann.

Ein dank für den hinweis an B.G.

Wissenschaft des tages

Langfristige armut und längere fasen existenzjeller wirtschaftlicher unsicherheit mit armutsperioden sind eine messbare gefahr für die geistige leistungsfähigkeit.

Die p’litisch gewünschte und von der CDUSPDCSUFDPGRÜNETC systematisch hergestellte massenverarmung der menschen in der BRD (hartz IV, ein-euro-zwangsarbeit, erzwungene arbeit bei zeitarbeits-sklavenverleihfirmen, staatlich subvenzjonierte billigarbeitsstrichs zur allgemeinen lohndrückerei und die aus alldem ein paar jahre später von selbst folgende altersarmut vieler menschen; alles unter dem motto „arbeit macht frei“… ähm… „sozjal ist, was arbeit schafft“ propagiert) ist also auch ein massenverblödungsprogramm. Ich glaube, dass ich den erfolg dieses p’litischen programmes jeden tag sehen kann.

„Internetz der dinge“ des tages

Ein stetig wachsendes IoT-Botnet soll die Server eines französischen Web-Hosters mit gewaltigen Datenmengen bombardiert haben. Dabei handelt es sich offensichtlich um den bisher größten dokumentierten DDoS-Angriff […] bis zu 1,1 Terabit die Sekunde

Auch weiterhin viel spaß mit euren kühlschränken, toastern, leuchtmitteln, telefonen, überwachungskameras, fernsehern, medienboxen, zahnbürsten und termostaten, die eine IP-adresse und einen darin verbauten kleinstkompjuter mit völlig ungewarteter, veralteter softwäjhr voller für jedes häckkind ausbeutbare sicherheitslücken haben! Ihr seid der cyber-cyber-terrorismus, vor dem ihr euch angst machen lasst! Ihr seid die spämm, die droht, das internetz als kommunikazjonsmedium unbenutzbar zu machen! Ihr seid die barbarische sabotahsche von infrastruktur, die bei entsprechenden umfang die gesamte menschliche zivilisazjon gefährdet! Nur eins seid ihr nicht, ihr käufer des technik-tinnefs: ihr seid nicht besonders „smart“. Ich hoffe, dass eure kwietschende dummheit, eure blödsinnige reklamegläubigkeit und euer selbst verantwortetes unwissen euch nicht davor schützt, für das, was ihr anrichtet, vollständig persönlich haftend zur verantwortung gezogen zu werden¹, sei es vom gesetz, sei es nach dem von euch verantworteten zusammenbruch der zivilisazjon vom lynchmob! Im gegensatz zu jemanden, der sich mal einen film oder etwas musik saugt, richtet ihr nämlich realen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen schaden an und könnt sogar andere leute damit umbringen.

(Und jammert ja nicht: „wenn uns doch nur jemand gewarnt hätte“. Ihr habt internetz und suchmaschinen. Ihr habt wischofone, mit denen ihr sogar beim kacken noch rescherschieren könntet, wenn ihr das wolltet. Ihr müsst nicht einmal zur bücherei gehen, um euer unwissen zu beenden. Euer unwissen ist kein mangel an warnenden stimmen, sondern von euch selbst erwählt und damit voll verantwortet. Oh, gucke mal, da hinten, ein drowzee, rasch einfangen…)

Freut ihr euch eigentlich auch schon alle auf die „selbstfahrenden“ autos, die ebenfalls von unternehmen gebaut werden, die keinerlei erfahrung und vertiefte ahnung in kompjutersicherheit haben und vermutlich viel geld dadurch einsparen werden, dass sie auch niemanden für seine tätigkeit bezahlen wollen, der erfahrung und vertiefte ahnung in kompjutersicherheit hat? Die scheißwerber und ihre nach verrottetem exkrement stinkenden brüder, die scheißjornalisten, sie werden euch sicherlich auf jedem verfügbaren kanal erzählen, dass das ganz was tolles und freude, sport, komfor und freiheit ist. Haben sie euch über den ganzen anderen, gefährlichen strokelschrott mit niemals gefixten sicherheitslücken, den ihr bislang gekauft habt, ja auch erzählt. Und ihr werdet wieder drauf reinfallen. Weil ihr doof wie scheiße seid und bleiben wollt.

¹Es hängen wasserwerke, kraftwerke, fabriken und verkehrsinfrastruktur am internetz. Das ist ebenfalls vollenthirnt und verantwortungslos und sollte ebenfalls zu einer persönlichen haftung der hirnverweigerer führen, die dafür verantwortlich sind. Auch, wenn so ein wahnsinn unter dem schlagwort von der industrie 4.0 p’litisch gefordert und gefördert wird.

BRD des tages

Es wird von der BRD-regierung schon wieder vorbereitet, eine organisiert verbrecherischen bande von bänkstern mit staatsgeld an der insolvenz zu hindern, die droht, nachdem die organisierte kriminalität dieser bande von bänkstern aufgeflogen und (natürlich außerhalb der BRD) juristisch verfolgt wird. „Wie schön“, sagen sich dabei die p’litischen komplizen der organisierten kriminalität in der BRD, „dass die malochenden und verelenden menschen sich nicht davor drücken können, steuern zu zahlen“.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit der p’litik der CDUSPDCSUFDPGRÜNETC, die die organisierte kriminalität von VW bis deutsche zang systematisch fördert. Gut, dass die gefängnisse wenigstens mit „schwarzfahrern“ voll sind! Wems nicht passt: von island lernen, heißt siegen lernen! Es wird allerhöchste zeit, dass man diesem p’litiker-, bänkster- und verbrecherpack die gesamte verachtung zurückgibt, mit der sie den rest der bevölkerung seit jahrzehnten behandeln.

Freut ihr euch eigentlich auch schon alle darauf, dass das bargeld abgeschafft wird, so dass jeder mensch in nahezu jedem moment seines daseins in einem existenzjellen abhängigkeitsverhältnis zu banken steht?

Kriegsjornalismus des tages

Könnt ihr euch noch an das interwjuh von Jürgen Todenhöfer mit einem al-kaida-kämpfer aus syrien erinnern, das mich zu einer meiner seltenen anmerkungen motiviert hat, dass es auch ein bisschen fragwürdig sei?

Nun, andere finden nach einem bisschen untersuchung, dass das ganze interwjuh aufdringlich stinkt:

Doch es gibt Ungereimtheiten. So viele Ungereimtheiten, dass ich behaupte: Wer auch immer da mit Todenhöfer spricht, er ist kein Mitglied Jabhat al-Nusras

Grundsätzlich gilt bei jedem jornalismus aus kriegsgebiet: nicht alles sofort für bare münze nehmen und niemals psychisch manipulieren lassen! Und ja, der propagandaverdacht gilt natürlich auch für solche einwände. Wir wissen nix aus syrien und sind völlig in der hand derer, die uns etwas über syrien erzählen — und bislang haben sich scheißjornalisten immer wieder als intellektuelle heckenschützen mit kamera- und rotazjonsmaschinenhintergrund in den dienst jeder noch so üblen und mörderischen sache gestellt.

Ich befürchte ja…

Ich befürchte ja, dass ich eine abschaffung des religjonsunterrichtes in den staatlichen zwangsschulen der BRD nicht mehr erleben werde, weil religjon einfach ein immer noch viel zu häufig anschlagendes mittel ist, um menschen damit schön knalle blöd und sklaventreu zu halten. Die kinder in luxemburg haben es da deutlich besser, und die menschen in der BRD werden auch weiterhin aus naheliegenden gründen niemals so danach gefragt, dass das p’litisch bindend wäre.

„Goebbelssteuer“ des tages

Das Gericht kommt zu dem Schluss, dass die GEZ ein Unternehmen ist und Zwangsvollstreckungen wegen nicht geleisteter Zahlungen zum Rundfunkbeitrag rechtlich nicht zulässig sind […] Die Begründung läuft im wesentlichen darauf hinaus, dass sich „die öffentlich-rechtlichen Sender zwar Behördenbefugnisse anmaßen, tatsächlich aber unverkennbar als Unternehmen auftreten“

Tja, wäre schon sehr lustig, wenn der BRD ihre ganze staatsfernsehkonstrukzjon, die formell kein staatsfernsehen sein darf, um die ohren fliegt… 😀

Und ja, liebe „hl. röm.-kath. kirche der weitgehend entp’litisierten linken“, ich weiß, was ich hier verlinkt und zitiert habe.

Das fohn ist smart, der käufer manchmal eher nicht so…

Äppel. Das ist doch die klitsche, die ein überteuertes wischofon ohne kopfhörerbuxe verkauft hat. Macht aber nix, haben sich einige käufer gesagt, wir haben da eine anleitung auf juhtjuhbb gefunden, wie man da doch wieder eine buxe haben kann und griffen entschlossen zur bohrmaschine.

Vielleicht hätten sie einfach stattdessen ein gerät kaufen sollen, dass die gewünschten anschlüsse hat — das wäre womöglich sogar etwas weniger teuer gewesen. Ach, ging nicht, da war ja kein apfel drauf. Nun dann, wer den schaden hat, spottet jeder beschreibung.

Wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch. Immer nur so weiter, ihr idjoten, so gehts sicher und zielstrebig in die idiocracy!

Anweisung aus dem EU-p’litbüro

EU-p’litbüromitglied Günther Oettinger so: hej, scheißpresseverleger, macht mal ein bisschen druck auf eure scheißjornalisten, damit sie die p’litisch gewünschte propaganda machen. Die reakzjon der versammelten vertreter der scheißpresse: applaus.

Auch weiterhin viel spaß mit der propa… ähm… p’litischen bildung durch kwalitätsjornalisten.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Ich musste den link leider indirekt auf eine dauerhaft archivierte versjon legen, weil „übermedien“ eine dieser jornalistischen drexseiten ist, die nach ein paar tagen die inhalte unzugänglich machen… tut mir leid, aber geht nicht anders.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal dieses „internetz der dinge“, das euch die tinnefverkäufer immer andrehen wollen, bis auch die letzte klopapierrolle eine IP-adresse hat und das abrollverhalten zu irgendwelchen klitschen und zu euren befeindeten geheimdiensten funkt, ein bisschen genauer angeguckt und dabei total unerwartete und schockierende entdeckungen gemacht:

Das Global Privacy Network (GPEN) hat 314 vernetzte Geräte von Fitness-Trackern über Blutzuckermessgeräte bis zu Smart-TVs geprüft und ist auf große Lücken beim Datenschutz gestoßen. Selbst sensible Informationen würden kaum verschlüsselt

Die welt wird nicht mehr die gleiche sein! Wenn doch nur vorher jemand gewarnt hätte!

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit dem ganzen techniktinnef mit internetz!

Kampf gegen »hate speech« des tages

Achtung, bitte vor dem weiterlesen eventuelle getränke aus dem mundraum entfernen!

Die Vertreterin von Youtube brachte als Beispiel Justin-Bieber-Videos, die auf ihrer Plattform am meisten gemeldet würden, aber wohl in keinem Land illegal seien

Auch weiterhin viel spaß mit der von der BRD betriebenen auslagerung der zensur an irgendwelche S/M-wirtschaftsunternehmen!

Cyberabwehrspezjalexperten des tages

Laut geheim eingestuften Dokumenten, die Fakt einsehen konnte, hatte der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) bereits im Februar 2005 von einer vertrauenswürdigen Quelle von dieser Spionagemöglichkeit erfahren […] Aber der BND verschwieg sein Wissen ganz bewusst, wie es in dem Papier aus dem Jahr 2005 heißt. Der Dienst fürchtete, eine Offenlegung könne politische Auswirkungen haben

Auch weiterhin viel spaß mit den geheimdiensten, die im rechtsfreien raum operieren, klar kriminell vorgehen und zum „dank“ dafür immer mehr mittel und möglichkeiten von der BRD-p’litmafia bekommen!

Sprengstoffanschläge in dresden

Das waren doch bestimmt diese mordmoslems von al kaida und ISIS, vor denen wir hier immer und jeden tag aufs neue angst gemacht kriegen und wegen denen hier von den inniminis ein so genanntes „grundrecht“ nach dem anderen abgeschafft wird oder abgeschafft werden soll. 😈

Auch weiterhin viel spaß mit der allgemeinen und allmedialen terrorangstmache, die den terror hervorbringt!

Datenschutz und fratzenbuch des tages

Der hamburger datenschutzkasper und allgemein beliebte heißluftspender gegen den p’litisch gewollten „datenreichtum“ hat dem fratzenbuch verboten, daten zwischen seinen unternehmungen fratzenbuch und whatsäpp auszutauschen und das fratzenbuch angewiesen, bislang kopierte daten zu löschen. Morgen fliegt er gewiss in die USA und schaut sich an, ob die daten auch wirklich gelöscht wurden… :mrgreen: