Polizeiliches datensammeln des tages

Er sei damals zum FBI gegangen, weil er besorgt um seinen Sohn gewesen sei, zitiert die „New York Times“ Rahamis Vater: „Dann hat das FBI gesagt, er ist sauber, er ist kein Terrorist. Ich sagte: Okay.“ Er fügte hinzu: „Nun sagen sie, er ist ein Terrorist. Ich sage: Okay.“

Lasst euch schön weiter die lüge erzählen, dass immer mehr daten und überwachung dafür sorgen, dass euer leben sicherer wird und dass der terrorismus bekämpft wird. „Der terrorismus“ ist niemals das angriffsziel der freiheitsfeinde gewesen, die euch regieren. Niemals. Wirklich nicht.

Ach, Fefe hat auch schon…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s