Wenn ausgerechnet guhgell…

Wenn ausgerechnet guhgell, der größte reklamevermarkter und dateneinsammler des internetzes, mit seinem firmensitz im totalüberwachungs- und folterstaat USA ein so tolles, neues kwasselprogramm wie „allo“ rausgibt, würde ich wirklich jedem empfehlen, die finger davon zu lassen. Leute, nutzt „signal“ oder XMPP (meiner meinung nach besser, weil dezentral organisiert, aber der opzjonale OTR-kryptokram ist ein bisschen blöd, wenn man mehrere geräte hat und die dateiübertragung ist eine zumutung)!

Dafür speichert der Messenger standardmäßig […] alle Nachrichten und alle Chats ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auf den Servern von Google ab

Ja, schon klar! Alles andere hätte mich bei guhgell auch überrascht…

Und nein: dass allerlei alfablogger mit schleichwerbehintergrund und dampfplauderer mit rotazjonsmaschinenhintergrund darüber schreiben und euch erzählen, dass es jetzt echt mal ganz was tolles ist, ist kein grund, sich das auch nur anzuschauen. Es kommt von guhgell, dem größten reklamevermarkter und dateneinsammler (klardeutsch: überwacher) des internetzes. Da habe ich unheilbares misstrauen, und die gleichermaßen aufdringliche wie niemals als reklame gekennzeichnete werbetrommel macht mich da nur noch misstrauischer.

3 Antworten zu “Wenn ausgerechnet guhgell…

  1. Es ist doch die ausgewogenste Lösung, den Telegram Messenger zu nutzen. Man kann sowol die Cloud nutzen, die zudem decentral ist (es ist nicht herauszufinden, in welchem Lande die gesandten Daten gerade sind), womit man seine Chats auf allen seinen Geräten hat (dero Telegram Messenger viele unterstützt), wie ouch dann, wenn man gerade der Auffassung ist, es sey endgültige Sicherhait erforderlich, ainen verschlüsselt übertragenen Ende-zu-Ende-Chat öffnen. Und der Dateiversand ist zumindest im Cloud-Chat annemlich (ob im Ende-zu-Ende-Beraich, ist dann ja gleich, weil man Dateien verschlüsseln kann).
    Vor allem ist doch der Gesamtwert des Telegram Messengers aus Sicherhait und Massentouglichkait unüberboten.
    Ich mag zwar ouch XMPP, aber gemaine wie ouch weniger gemaine Leute nutzen gerne ire Handynummer, an die der Telegramaccount, der aber ouch, um auf aine andre Nummer zu lauten, übertragen werden kann, gebunden ist, und trotz dieser Tatsache läßt sich Telegram ouch mittels Nutzernamen allaine verwenden; des weiteren gibt es ein brauchbares Maß graphischer Möglichkaiten, die etwan durch helfende Bots wie z.B. @gif und die sogenannten Sticker verwirklicht werden können (wer mag es nicht gerne, Memes im rechten Ougenblicke zu setzen?).
    Der Begriff der Sicherhait bloß verfangt nicht.

  2. Pingback: USA wieder mal am Durchdrehen | Blauer Bote Magazin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.