S/M des tages

Die FAZ so:

Facebook schlägt seinen Nutzern nicht nur Freunde vor, sondern sagt auch, worüber man mit ihnen reden soll. Wer sich komplett entmündigen lassen will, ist hier genau richtig

Ich gratuliere den tintenklexenden kwantitätsjornalisten von der frankfurter allgemeinen zeitung zu ihrer nach solchen ansagen und einsichten doch völlig folgerichtigen idee, sich endgültig vom stinkenden, spämmigen scheißfratzenbuch zu verabschieden… oder auch nicht. (Warnung: link führt zum fratzenbuch!) Wer scheißegal-geld-stinkt-nicht-und-meine-würde-ist-mir-auch-völlig-egal seine contentmonetarisierung vorantreiben will, ist da genau richtig!

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Ich sehe es schon kommen

Demnächst heißt es in etlichen größeren städten europas: Wenn du keine S/M-seits von irgendwelchen spämmigen unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell benutzt und nicht irgendwelche bewertungsklitschen deine dort hinterlassenen datenspuren auswerten lässt, kriegst du auch keine wohnung. Und ja, so etwas wird auch mal aussagekräftiger werden. Besonders „riskant“ werden dann menschen, die keine einfache, von einem dummen kompjuter abgegebene prognose zulassen. Die landen dann halt unter den brücken.

Auch weiterhin viel spaß mit eurer datennacktheit! Eure dummheit ist der rohstoff der zukunft…