„Sicheres drittland“ des tages

Seit Wochen werden in der Türkei Journalisten und Oppositionelle verhaftet – nun hat das Auswärtige Amt ausdrücklich auf das deutsche Asylrecht hingewiesen. „Alle kritischen Geister in der Türkei sollen wissen, dass die Bundesregierung ihnen solidarisch beisteht“, sagte Staatsminister Michael Roth im Gespräch mit der Zeitung „Die Welt“. Über Asyl entschieden zwar die zuständigen Behörden. „Aber: Deutschland ist ein weltoffenes Land und steht allen politisch Verfolgten im Grundsatz offen. Sie können in Deutschland Asyl beantragen. Das gilt dezidiert nicht nur für Journalisten.“

Das ist dieses „sichere drittland“, dem bummskanzlerin Angela Merkel sex milljarden verdammte øre dafür gegeben hat, die flüchtlinge aus afrika aufzunehmen. Nun, dafür kommen jetzt halt ein paar leute aus der türkei… so ihre pässe noch nicht von Recep Adolf Erdoğans schergen eingezogen wurden.😦

Wenn die Merkel doch nur jemand gewarnt hätte! Ach, die hält weiter an ihrem kleinen geschäftchen mit der türkei fest? Na, dann ist ja alles gut!😦

Hej, laufen eigentlich die EU-beitrittverhandlungen mit der türkei weiter? Die laufen doch bestimmt weiter. Nur nicht mehr ganz so offen und mit regelmäßigen PResseerklärungen, weil das ja doch ein bisschen offenbarend wäre. In der NATO ist die türkei ja auch drin. Und wenn die türkei demnächst in syrien und irak ihre türkisch kontrollierten „militärischen schutzzonen“ einrichten wird (oder was immer sich die propagandahanseln für einen neusprech einfallen lassen werden) — bereits jetzt „operieren“ türkische truppen in syrien und irak, natürlich ohne vorher um erlaubnis zu fragen — dann sage ich jetzt schon voraus, dass das nicht so eine allmediale propaganda wie bei der kwasiannexjon der krim durch russland geben wird. Ein nachbarstaat, der sich gegen diese annexjonsbestrebungen zu verteidigen versuchte, löste hingegen den NATO-bündnisfall aus…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s