Zum nächsten bummsgrüßaugust

Der ehemalige Guantánamo-Häftling Murat Kurnaz fordert für seine Zeit in dem Gefangenenlager eine Entschuldigung vom wahrscheinlich nächsten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. „Für mich ist das eine offene Wunde, eine maßlose Enttäuschung, von Deutschland in der Not im Stich gelassen worden zu sein“, teilte Kurnaz über seinen Anwalt der „taz“ mit

Aber hej, der herr Mützenich, vizeobermotz der bummstagsfrakzjon der scheiß-SPD, hat eine gute bewertung für solche einwürfe eines staatsbürgers der BRD, bei dem die bummsregierung von Schröder, Fischer und Steinmeier einfach zugelassen hat, dass er unschuldig in einem folterknast der USA ein paar jahre seiner lebenszeit fristen musste:

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, bezeichnete Kurnaz‘ Forderung in der „Mitteldeutschen Zeitung“ als „nicht angemessen und nicht mehr zeitgemäß“

„Nicht zeitgemäß“ ist also der berechtigte wunsch nach zivilisatorischen minimalstandards und einem minimum des anstandes… *kotz!*

Nicht, dass noch jemand auf die idee kommt, eine SPD, die solches geschmeiß in hohe ämter spült, sei irgendwie wählbar oder ein „kleineres übel“. Was bei denen zeitgemäß zu sein scheint, hat der herr vizeobermotz Mützenich ja zwischen den zeilen angedeutet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s