Realsatire des tages

Habt ihr doch alle gelesen, dass sich falsche nachrichten im fratzenbuch mit irrsinniger dynamik verbreiten und dass man deshalb vielleicht besser mit „seriösem“ kwalitätsjornalismus der etablierten contentindustrie bedient ist, etwa mit bild.de, spiegel onlein oder FAZ… 😀

Auch weiterhin viel spaß mit jornalistischen produkten, deren einziger zweck es ist, über vom leser völlig unerwünschte scheißreklame monetarisiert zu werden! Immer schön brav den adblocker abschalten! Ihr würdet ja schließlich auch euer antivirusprogramm und eure firewall abschalten, wenn euch jemand darum bittet, weil sein geschäftsmodell sonst nicht funkzjoniert, oder?! :mrgreen:

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Kurz verlinkt

König: Herr Menzel hat Ihnen keinen Grund genannt, warum er die Kamera beschlagnahmt?

Nennstiel: Es war sein Wunsch die schönen Fotos zu bekommen, die waren in Farbe

Natürlich ist die speicherkarte mit den feuerwehr-dokumentazjonsfotos aus dem NSU kämpingwagen nach ihrer beschlagnahme durch die polizei spurlos verschwunden

Zitat des tages

Denn im Self-Tracking verschmelzen Polizei und Verdächtiger zu einer Person zusammen, die sich selbst mit allen zur Verfügung stehenden technischen Mitteln ausspioniert. Jeder versäumte Jogginggrund, jede überzählige Kalorie, jede verträumt Minute Arbeitszeit wird registriert und angemahnt, um nicht vor sich selbst in den Verdacht zu geraten, das Kapitalverbrechen der Leistungsgesellschaft zu begehen: Nicht das Maximum aus sich herauszuholen

Wenn euch linux zu unsicher ist…

Wenn euch linux zu unsicher ist, gibt es neue hoffnung: kaspersky OS. Das ist nach ansage von kaspersky nicht häckbar. Ich bin mal gespannt, wann es den ersten häck gibt… 😀

Aber ein gutes muss ich mal über kaspersky sagen, und das tue ich bei den schlangenölklitschen ja sehr ungern: Die haben mal richtig gedacht. Es ist keine lösung, dass man auf unsichere system irgendwelche sicherheitsschlangenöle packt. Der versuch, unsichere systeme durch bessere systeme abzulösen, ist sehr viel vernünftiger, nachhaltiger und besser. Er hilft nur nicht den leuten mit ihren jetzt laufenden systemen…

Und „internetz der dinge“ ist sowieso eine ganz schlechte idee, selbst mit einem schwer häckbaren system.

S/M des tages

Withings, PlayStation, HTC, Xbox, CNN und weitere haben heute ihre vielen Follower bei Twitter mit ordentlich Spam beglückt. Sie alle haben den Dienst TwitterCounter genutzt, der offensichtlich in irgendeiner Form angegriffen wurde

So so, „check your stats and grow“ fürs zwitscherchen bietet dieses „twittercounter“ an. Nicht für die menschen kommuniziere ich, für die mir angezeigten zahlen kommuniziere ich. Da würde es mich nicht wundern, wenn der zahlenanzeigedienst gar nicht „angegriffen“ wurde, sondern sein geschäftsmodell ein bisschen… ähm… diversifiziert hat. Schließlich wüxe da zusammen, was zusammen gehört: spämm und spämm.

Äppel des tages

Stell dir mal vor, du kaufst einen klappkompjuter, und die haben die SSD so reingelötet, dass es unmöglich geworden ist, sie auszutauschen, wenn man mal mehr kapazität braucht oder wenn sie kaputt ist. Tja, dann kauft man halt einen neuen klappkompjuter, kostet ja nicht die welt. Produkte, die reparierbar sind und nicht bei versagen einer komponente zu technikmüll werden, sind nun einmal schlecht für die wirtschaft. Zum ausgleich findest du aber einen komischen internen port auf der platine, der den eindruck erweckt, eine für polizeien und geheimdienste angebrachte schnittstelle zum auslesen der daten zu sein. Willkommen bei äppel, immer schön weiter kaufen, ist alles toll und super und vor allem mit äppel-logo drauf, dass deine dummheit auf dem ersten blick dokumentiert!

„Internetz der dinge“ des tages

Wenn man ein internetz-der-dinge-dingens wie… sagen wir mal… so eine überwachungskamera mit WLAN… auspackt und ist-ja-alles-so-einfach-und-benutzerfreundlich anschließt und sich die kamera mit dem WLAN verbindet, wie lange dauert es wohl, bis die kamera mit einer schadsoftwäjhr übernommen wird?

98 sekunden dauert es. Schon praktisch für skriptkinder und schwere jungs, wenn der techniktinnef einen voreingestellten benutzernamen und ein voreingestelltes passwort hat.

Auch weiterhin viel spaß mit den botnetzen aus techniktinnef von irgendwelchen klitschen, die nicht die geringste ahnung von kompjutersicherheit haben! Das werden goldene zeiten für erpresser der marke „gib geld, oder ich kegele dich einfach aus dem internetz“. Was meint ihr wohl, wie viele derartige schutzgelderpressungen bereits laufen, ohne dass das an die große glocke gehängt wird? Und das alles nur, weil verantwortungslose idjoten produkte mit internetz für andere idjoten herstellen.

Schlagzeile des tages

Hej, sagt der eine koksende kwalitätsjornalist zum anderen koksenden kwalitätsjornalisten, ich brauche mal eben so eine richtig fetzige clickbait-schlagzeile mit ganz viel angst zum tema klimawandel, darf auch ruhig so richtig knalle gaga klingen, hauptsache clickbait, fetzig und angst.

Da zieht der andere jornalist das weiße pulver durch die nase hoch und sagt: ich habs! Schreib einfach das hier:

Zeit Online -- Klimawandel: Die Arktis glüht -- Am Nordpol ist es so warm, Forschern gehen für ihre Grafiken die Rottöne aus. Das Eis wächst so langsam, wie nie zuvor gemessen. Zugleich friert Sibirien zu

Sämtliche so genannten „klimaskeptiker“ haben herzhaft gelacht, und alle anderen den kopf geschüttelt, aber hauptsache klick, denn klick bringt werbegeld, das geschäftsmodell der contentindustrie.

Kennt ihr den schon?

Nach meinung vieler spezjalexperten aus glotze, presse und p’litik ist ja die anonyme oder pseudonyme nutzung des internetzes die kwelle alles bösen im internet oder gar in der welt, aber da hat mal jemand eine kleine untersuchung gemacht: Jemand, der pseudonym beim zwitscherchen rassistische begriffe verwendet, lässt sich eher durch einwände anderer zwitscherheinis (oder sogar eines dummen bots) davon abbringen als jemand, der unter seinem echten namen rassistische begriffe verwendet. Tja, leute, die nicht als ihre persönlichkeit auftreten, dürften häufiger keine besonders ausgeprägte persönlichkeit haben und unterliegen deshalb stärker der schwarmintelligenz und vergessen darüber um so einfacher sich selbst, wenn aus dem schwarm irgendwelche impulse kommen…

Und das sagt generell auch nicht viel gutes über S/M.

Wisst ja: S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen.