Karlshure des tages

Das wurde aber auch mal zeit!

Das Bundesverfassungsgericht hat den strikten Schutz von Feiertagen eingeschränkt. So galt der Karfreitag in Bayern bislang als „stiller Feiertag“, Feste zu feiern war verboten. So ein Schutz verstößt nach Ansicht der Richter gegen das Grundgesetz

Auch, wenn der tagesschaum so tut, als handele es sich um ein reines problem des katolizismus: die typischen november-feierverbote hier im ev.-luth. niederschlagsen sind gerade durch, und selbstverständlich wollen sie einem hier auch zum karfreitag das tanzen oder komödien wie „life of brian“ oder „dogma“ im kino verbieten. Gut, dass die karlshure nach so vielen jahrzehnten dieser mit staatsgewalt durchgesetzten kristlichen zwingherrenpraxis mal festgestellt hat, dass solche rückgriffe auf mittelalterliche regelungen gegens grundgesetz verstoßen.

Und wenn heute karfreitag wäre, würd ich tanzen vor glück, weil ich das noch erlebe! Ich habe wirklich nicht mehr damit gerechnet.

Übrigens: religjonsfreiheit ist ein verdammtes menschenrecht! Das hätte in der bisherigen geschichte der BRD mal jemand bemerken müssen! Aber hier regieren nun einmal offene menschenrechtsfeinde, die nicht nur nichts dagegen haben, dass die kristlichen kirchen einfluss auf das leben von andersgläubigen menschen nehmen dürfen, sondern diesen anspruch sogar mit mitteln der staatsgewalt durchsetzen.

Eine Antwort zu “Karlshure des tages

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s