„First world problem solution“ des tages

Berliner Wissenschaftlerin Nicola Swietkowiak will, dass Meeressäuger in Gefangenschaft mit den Artgenossen in Freiheit kommunizieren – via Internet

Nun, man könnte die tümmler auch einfach mal freilassen, wenn man sich nicht mehr mitanschauen kann, wie sie unter ihrer gefangenschaft leiden…

Advertisements

2 Antworten zu “„First world problem solution“ des tages

  1. Diese Seite gehört zum Axel Springer Verlag

    Um auf eigene Gefahr fortzufahren, benutze folgenden Link (ASB wird dadurch deaktiviert).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s