Meikrosoft des tages

Gefährlicher spämmer und schadsoftwäjhrverteiler simuliert einsicht:

In Folge 497 der von TWiT.tv betriebenen YouTube-Show „Windows Weekly“ hat Microsofts Marketing-Chef Chris Capossela nun zu der Kampagne Stellung genommen und sich für Grenzüberschreitungen entschuldigt. Bereits innerhalb kurzer Zeit, so Capossela, habe sein Team gemerkt, dass es zu weit gegangen sei. Die Zeit danach sei sehr schmerzhaft gewesen und habe für ihn einen Tiefpunkt bedeutet. Er und seine Leute hätten auch viel daraus gelernt

„Grenzüberschreitungen“… die immerhin eine neue form der spämm für den vertrieb von softwäjhr waren und generell durch überrumpelnde, direkt von der internet-kriminalität abgeschaute tricksereien und irreführungen schäden bei milljonen von menschen ausgelöst haben und zu viel ärger und verlorener lebenszeit geführt haben. Bäh! (Davon, dass windohs-zehn-aktualisierungen zuweilen sogar dazu führen, dass benutzerdaten zerstört werden, so dass hinterher der feierfox seine lesezeichen nicht mehr hat, will ich gar nicht erst reden? Was hat eine aktualisierung des betrübssystemes in den benutzerverzeichnissen zu suchen, verdammte scheiße nochmal!)

Eines hat dieses von meikrosoft bezahlte mietarschloch, das sich so glitzernde krokodilstränchen rausgedrückt hat und jetzt so viel gelernt haben will, jedenfalls nicht gelernt: demut und respekt vor anderen menschen.

Stirb, kommerzspämmer, stirb! Verrecke, meikrosoft, verrecke!

(Der im verlauf des spämmgetriebenen windohs-zehn-marketings so offen gegebenen selbsteinschätzung meikrosofts, dass sich eine datenjauche wie windohs zehn ohne grenzkriminelle spämmmetodik nicht an den kunden bringen lässt, werde ich übrigens niemals widersprechen.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s