Doofrindt des tages

Alexander Doofrindt, offen kriminalitätsförderndes, korruptes loch mit minsterpostenhintergrund, hat endlich eingesehen, dass ihm für die datenautobahn jegliche kompetenz fehlt und fordert deshalb die einrichtung eines bummdigitalministerjums. Hervorragende idee! Da hat man dann endlich einen eigenen minister, der bei jeder möglichen und unmöglichen gelegenheit in die kameras abcybern kann. Schön auch, dass Doofrindt sein völliges versagen als datenautobahnminister selbst einzusehen scheint.

Ich schlage als namen „bummsministerjum für cyber, internetzkram und bullschitt“ vor. Das errichtet dann sicher schnell einen haufen lustiger behörden, wo wir vorher unsere blogpohstings, unser gefratzenbuche und unsere fiepser genehmigen lassen können, nachdem sie auf hassredefreiheit und p’litische unbedenklichkeit untersucht wurden. Vergesst nicht, dass das die gleiche bummsregierung ist, die auch sendezeitbegrenzungen fürs internetz in den jugendmedienstaatsvertrag reingeschrieben hat! Ja, wirklich. Das ist geltendes recht in der BRD.

Wenn ich so etwas höre, denke ich ja spontan, dass demnächst der Günther Oettinger wieder etwas in der BRD werden könnte. Zum beispiel bummsdigitalminister. Der hat jetzt ja sicherlich in der EU jede menge „kompetenz“ als digitalkommissar angesammelt. Cyber cyber!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s