Krüpplografie des tages

Mailverschlüsselung […] in der Cloud

Wer sich eine mäjhlverschlüsselung auf den kompjutern anderer leute andrehen lässt und kein problem damit hat, dass diese anderen leute seinen privaten schlüssel haben, der hat den sinn eines privaten schlüssels nicht verstanden. Der heißt so, weil er privat bleibt. Die gesamte sicherheit, die man sich von der verschlüsselung verspricht, hängt davon ab. Wenn man irgendwelchen versprechungen irgendwelcher unternehmungen vertrauen muss, die eine kopie des schlüssels rumliegen haben, ist der schlüssel nicht mehr privat, und der durch solches krüpplografie-schlangenöl erreichte sicherheitsgewinn ist null.

Scheißt auf mäjhl im webbrauser (das ist eh nicht so eine tolle idee) und nehmt euch eine anständige mäjhlsoftwäjhr, leute! Und lasst euch keine krüpplografie andrehen.

Mal eben unterwegs diese PGP-verschlüsselte Mail checken? Das geht meist nur, wenn man seinen Rechner dabeihat oder seinem Smartphone den privaten PGP-Schlüssel anvertrauen möchte

Genau, leute die ihren privaten schlüssel nicht ihrem wischofon anvertrauen würden (was eine ganz gute idee ist), haben nicht das geringste problem damit, ihren privaten schlüssel irgendeiner unternehmung anzuvertrauen. Golem, die IT-njuhs für profis mal wieder! :mrgreen:

Und hej, mal ein paar wochen urlaub ohne mäjhl, das klingt doch auch gar nicht so schlecht. Ihr fliegt ja auch nicht jeden tag von malle nach hause zurück und wieder hin, um euren sackpost-briefkasten zu tschecken, und das, was da drinsteckt, kann viel wichtiger und teurer werden. Immer wieder toll, wie leuten irgendwelche lösungen ohne problem angedreht werden sollen.

Advertisements

Gebührenfinanzierter BRD-staatsfunk des tages

Man kann die produkzjon von menschenverachtenden gossenglotzeinhalten doch nicht nur den anderen überlassen. 😦

Leider waren die Teilnehmer keine Schauspielerinnen, denn ich war eine von ihnen

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der Joseph-Goebbels-gedenksteuer, die ihr nicht mehr dafür zahlt, dass ihr rundfunkempfänger habt, sondern dafür, dass ihr wohnungen habt.

Pokémon des tages

Ja, das pokémonspiel für die wischofone, mit dem im gesamten sommer die unfallgefahr für radfahrer verdreifacht wurde, gibt es immer noch. Ich kriege davon zwar nicht mehr so viel mit, aber nebenan bei openstreetmap werden die kartendaten durch miese mäppings von pokémon-spielern verhunzt.

Wisst ja: wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

via @benediktg@gnusocial.de

Cyber cyber des tages

Offenbar durch einen anderen Staat unterstützte Hacker haben wochen- oder sogar monatelang die E-Mail-Kommunikation des tschechischen Außenministeriums mitgelesen

Aber werter herr Zaorálek, nehmen sie sich einfach ein beispiel an der bummsrepublik deutschland! Da haben auch kräcker eines ausländischen staates jahrelang die kommunikazjon der bummsregierung (und zudem der gesamten bevölkerung der BRD) mitgeschnitten, und die reakzjon der bummsregierung auf diese „kleinigkeit“ war es, diesem staat so weit in den arsch zu kriechen, bis nicht einmal mehr die füßlein herausschauten…

Also regen sie sich ab!

Ach, es ist nur propaganda, damit wir wieder daran denken, dass die pösen russen kommen? Na, dann ist ja alles gut. Das erklärt dann auch den ton mit der „raffinierten attacke“, ähnlich wie auf die US-demokraken. Die war nämlich so „raffiniert“ wie eine phishingmäjhl.

Wie man in der BRD obdachlos werden kann

Zum beispiel kann man in der BRD obdachlos werden, wenn man hartz-IV bezieht und das dschobbcenter — das ist diese behörde, die keine anständig bezahlten dschobbs hat und daher mit teils faschistoiden willkürmaßnahmen menschen zu elendsarbeit zwingt — aus willkürgründen die miete nicht bezahlt. Natürlich bleibt das konsekwenzenlos für die dafür verantwortlichen arschlöcher im dschobbcenter, die offenbar nicht zu einer anständigen antragsbearbeitung imstande sind, obwohl sie dafür deutlich besser als mit dem mindestlohn bezahlt werden. Und damit die dort entrechteten menschen nicht mit eigenen händen und fäusten für ein bisschen gerechtigkeit sorgen, gibts sicherheitsdienste.

Nein, die hartz-IV-partei SPD bleibt unwählbar, bis sie sich gründlich entschrödert hat — und diese widerwärtige schröderseilschaft Martin Schulz kann nur von blinden als eine lichtgestalt empfunden werden.

Mit verlaub, CORRECT!V

Du kannst noch so in deine webseit reinheulen, wie schwer deine arbeit geworden ist und welchen angriffen aller art die leute ausgesetzt sind, die bei dir mitmachen. Das ist mir egal. Seit du dich mit der auffälligen eile des eiferers öffentlich hingestellt hast, CORRECT!V, du kollektivbezeichnung für ein riesengroßes arschloch, und verkündet hast, dass du die von der BRD-regierung p’litisch gewünschte und auf p’litischen druck eingeführte, aber zur erhöhung der willkür und zum ausschluss jeglichen rechtsweges für davon betroffene menschen nur privatwirtschaftlich durchgesetzte internetzzensur durchziehen willst, seitdem bist du zumindest bei mir unheilbar unten durch und wirkst nur noch wie eine miese karikatur einer Zensursula von der Leyen mit ihrer faustvoll p’litisch missbrauchter kinder und stoppschilder. Und bin mir verdammt sicher, dass ich in dieser sichtweise nicht der einzige bin. So lange du da nicht zeichen echter einsicht und umkehr zeigst, CORRECT!V, du riesenarschloch, hast du verschissen. Da kannst du noch so tolle, um mitleid und verständnis bettelnde texte schreiben, mit denen du für deine anliegen wirbst. Das ist so dumm, darauf fallen höchstens noch ein paar scheißjornalisten rein.

Du darfst mich für diesen hinweis auch gern einen nazi nennen (ich bin es inzwischen sogar gewohnt, so beschimpft zu werden, weil ich nicht zu hundert prozent der nur nonverbal vermittelten, gleichgeschalteten lehre und leere der hl. röm.-kath. „linken“ folge), du riesengroßes arschloch, das ein dasein als BRD-zensurbehörde aus dem rechts- und rechtefreien raum anstrebt. Das ist mir auch egal. Was du in wirklichkeit für einen vergammelten karakter hast, CORRECT!V, du riesenarschloch, das hast du schon selbst öffentlich gezeigt; und daraus erklären sich deine werturteile über andere menschen von allein.

Es gibt keinen diskurs mit zensoren. Punkt.

Ändräut des tages

Benutzt hier jemand auf seinem ändräut-wischofon eine VPN-äpp, um seine internetz-nutzung im zeitalter des träckings ein bisschen zu anonymisieren?

Ebenfalls paradox: 67 % der Anwendungen warben zwar mit erhöhter Privatsphäre, von diesem Anteil der untersuchten Apps nutzten dann aber stolze 75 % Tracking-Bibliotheken von dritten Anbietern, um die Aktivitäten ihrer Nutzer zu verfolgen und speichern […] 38 % der Apps führten gar Code aus, den VirusTotal als Malware / schädlich einstuft

Vergesst es einfach! Ihr habt euch trojanische äpps andrehen lassen, und jetzt kriegt ihr halt überall trojanische äpps. So ist das, wenn man irgendwelche klitschen, die ihr geschäftsmodell auf schadsoftwäjhr aufbauen, nicht vollumfänglich ächtet, ihr idjoten!

BRD-lohndrückerei des tages

Demnach bekam 2015 knapp die Hälfte dieser geringfügig Beschäftigten weniger als 8,50 Euro brutto die Stunde, die Arbeitgeber damals mindestens zahlen mussten. Jeder Fünfte erhielt nicht einmal 5,50 Euro […] Berufe wie Friseur oder Zeitungszusteller, in denen der Mindestlohn im Übergang legal unterschritten werden durfte, wurden bei der Auswertung bereits herausgerechnet, heißt es in der Mitteilung

Übrigens: eine arbeit, die es nicht wert ist, mit mindestens 15 øre pro stunde bezahlt zu werden, ist es übrigens auch nicht wert, gemacht zu werden. Aber zu solchen einsichten sind die bewohner der BRD zu doof geworden.

Antivirus-schlangenöl des tages

Ex-Firefox-Entwickler rät zur De-Installation von AV-Software

Mir glaubt ja nie einer, wenn ich so etwas empfehle… der onkel werber aus allen scheißpresseartikeln und aus der scheißwerbung ist ja viel glaubwürdiger.

Oder vielleicht mal die c’t von vor sieben jahren lesen, als ungekennzeichnete reklame im redakzjonellen teil noch nicht so ein wichtiges geschäftsmodell für den scheißjornalismus war und man deshalb auch gegen gewisse unternehmen mit unseriösem geschäftsmodell schreiben konnt… :mrgreen:

Obszöner p’litporno des tages

Den p’litporno des tages gibt es auf pornhub: reicher weißer mann fickt das ganze land auf einmal. Es handelt sich um ein video von der amtseinführung Donald Trumps… :mrgreen:

Nein, der link ist ansonsten nicht jugendfrei. Also, liebe kinder, wenn ihr zwar schon wissen sollt, was ihr fünfzig jahre eures lebens malochen sollt, wenn ihr sogar schon zur bundeswehr dürft, um dort professjonelles morden zu lernen, aber weder saufen noch pr0nglotzen dürft, weil ihr unter achtzehn seid, dann klickt da nicht drauf! Es gefährdet eure entwicklung. Das meinen kristen aus einer röm.-kath. kinderfickersekte und so genannte jugendschützer, die mit diesem „argument“ in der BRD einen der derbsten zensurapparate in einer westlichen demokratur aufgezogen haben.

Spezjalexperten in enterprise-kwalität bei der „domainfactory GMBH“ m(

Achtung, hier der goldene facepalm des monats, leider mit dem zwitscherchen als primärkwelle:

Tweet von @tryvann: "Registry Expert / Senior Systemadministration" von @DomainFactory fragt nach Private Key um die Zertifikatsausstellung abzuschließen. WTF?!

Auch die weiteren S/M-kommunikazjonsleistungen der spezjalexperten von der „domainfactory GMBH“ — hier auch als bildschirmfoto, damit niemand zum träckenden zwitscherchen rübermuss, das ohne javascript nicht läuft — zeugen nicht gerade von kompetenz und einsicht.

Wer nicht versteht, wo das problem liegt: ein private key heißt so, weil er nicht in fremden besitz kommen darf. Das ist grundlage moderner kryptoverfahren. Den gibt man nicht heraus. An niemanden. Und es ist auch niemals für irgendeine dienstleistung erforderlich.

Wer zur abgabe eines private key auffordert, ist entweder völlig inkompetent oder ein riesengroßes arschloch mit sinistren absichten. Beide möglichkeiten sind übrigens keine empfehlung, kunde bei der „domainfactory GMBH“ zu werden, ganz im gegenteil. Wäre ich dort kunde, würde ich meinen vertrag kündigen, nachdem mir so eine sache auch nur halbwegs gesichert zu ohren gekommen ist, und zwar fristlos, weil jedes vertrauen in den vertragspartner unrettbar zerstört wurde. Das ist keine kleinigkeit, es handelt sich mindestens um nicht vorhandene kernkompetenzen für deren vertragserfüllung oder sogar um einen versuch, material für kriminelle manipulazjonsmöglichkeiten mit irreführenden aussagen zu beschaffen.

Habe ich schon gesagt, dass ich davon abrate, kunde der „domainfactory GMBH“ zu sein.

Gut, dann habe ich ja das wichtigste gesagt.