S/M des tages

Wofür wird man beim fratzenbuch gesperrt? Zum beispiel dafür, dass man einen menschen, der ein konzentrazjonslager für die flüchtlinge neueröffnen will, mit verlaub und aller zurückhaltung als ein „arschloch“ bezeichnet. Nein, nicht dafür, dass man ein paar konzentrazjonslager wieder neu aufmachen will, um die flüchtlinge als rauch in den wolken unterzubringen. Das ist nur volxverhetzung (und damit eine klare straftat), das verstößt offenbar nicht gegen die „community-richtlinen“ vom fratzenbuch und stört da auch sonst nicht weiter.

Hej, fratzenbuch! Du bist ein riesengroßes arschloch, in dem sich nur noch die braunen massen wohlfühlen können, die aus dir rauskwellen!

Kwelle des bildschirmfotos | via @benediktg5@twitter.com

Advertisements

4 Antworten zu “S/M des tages

  1. Fakebook halt. Da ist das nicht so tragisch, im Rest der Welt.
    Fehlt nur noch das Geschwafel vom Raum im Osten. Wirr brauchen Platz!

    Heiligsblechle! m(

    Ob ich das noch miterlebe, dass man solche Paragraphen nicht mehr braucht und sie deshalb abgeschafft wurden – ich bezweifle das sehr!

    In remembrance by Gene Roddenberry.

    LLAP
    =Λ=

    • Ob ich das noch miterlebe, dass man solche Paragraphen nicht mehr braucht und sie deshalb abgeschafft wurden – ich bezweifle das sehr!

      Aber doch nicht in schland. Hier sind die menschen ja so verführbar, die brauchen nur eine swastika zu sehen oder ein wort wie „neger“ zu hören, schon stehen sie stramm und wie von allein geht der arm nach oben und das ventil zum gaskammer wird geöffnet. Die sind ansonsten gar nicht so, aber so leicht verführbar, wenn der volxverhexer kommt…

      Ich glaube, die sind gerade dabei, die majestätsbeleidigung (modern: beleidigung eines ausländischen staatsoberhauptes) aus dem strafgesetzbuch zu streichen. Das war das ding, mit dem Böhmermann angeklagt wurde. Ich hätte nicht einmal geglaubt, dass ich noch erlebe, dass dieser straftatsbestand jemals gestrichen wird. (Man kann es doch bei bedarf immer noch als ganz normale beleidigung be- und verhandeln, wenn ich – niemals würde ich das tun, es ist ja verboten! – den papst als obermotz einer geldwäsche- und kinderfickerbande bezeichnete oder die britische königin, die olle trockenpflaume mit schwerer krone auf leerem kopf, als das ergebnis einiger jahrhunderte inzests unter früheren raubritter- und mordbrennerbanden benennte. Widerliches pack!)

      Aber die beleidigung des bummsgrüßaugustes bleibt weiterhin eine besondere straftat. Tja, wenn man keine könige mehr hat…

      • Achso. Ja. Der Beleidigungsparagraph reicht da völlig, wenn jemand wirklich so „eingeschnappt“ ist und das braucht. Aber dann muss ja auch oft gleich mit aller Härte durch gegriffen werden, bei allem was Recht ist – „mit Wasser und Brot“, damit das auch richtig „gelernt“ wird 😉

        Zu der Panorama-Sendung noch kurz. Man muss natürlich auch wissen was man da macht, beim „TV glotzen“ und das dementsprechend bewerten. Z.B. wie PR funktioniert und somit auch die Auswahl der Interviewten usw. – gerade jetzt wo der Wahlkampf anläuft.
        Als einfaches Beispiel. Ich fühle mich da nicht als der „Durchschnitt von Täuschland“ angesprochen – ganz im Gegenteil – wer da in dieser Reportage zu Wort kommt, da kann einem schon die Hand im Gesicht anwachsen, wenn man nicht aufpasst 😆

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s