Worauf haben wir denn alle sehnsüchtig gewartet?

Na, ist doch klar: auf die schlechtgeschriebenen kinofilme zu half-life und portal. Erst haben die filmvermarkter damit angefangen, comics zu verfilmen, und jetzt machen sie weiter und verfilmen kompjuterspiele — ist schon scheiße, wenn dem monströsen apparat der industriellen filmprodukzjon nix eigenes mehr einfällt. Am besten eine trilogie aus half-life machen! Und aus portal! So holt man das meiste geld raus! :mrgreen:

Kaum etwas kann den bereits eingetretenen kreativen tod bei den „großen“ kompjuterspielen besser belegen als solche überlegungen. Seltsam: als die technischen möglichkeiten mieser waren, waren die spiele besser.

Meine vorhersage: oskarverdächtig werden die filme nicht.

(Ja, ich habe den doom-film „gesehen“. Es ist ein typischer achtfach-film, also einer, der so langweilig ist, dass man ihn am besten mit achtfachem tempo durchlaufen lässt, um an den paar interessanten stellen auf normaltempo zu gehen. Für etwas, was äktschen sein soll, ist das ziemlich vernichtend.)

Advertisements

3 Antworten zu “Worauf haben wir denn alle sehnsüchtig gewartet?

  1. Das Tag „Contentindustrie“ sagt im Grunde alles. Verkürzt reicht auch Industrie im allgemeinen. Rudi Carrell. Am laufenden Band 😀
    Wenn ich nur an die B-Movie Industrie denke wird mir schon ganz übel. Aber heute ist es ja „leider geil“ weil man „anders“ und deshalb „besser“ ist und der Industriemüll ja sooo toll m(

    • Oh. Hab ich wohl übersehen, dass der J.J. Abrams da mitmischen soll. Mit etwas Glück werden dass dann keine B-Movies ala Doom oder Far Cry und vielleicht doch etwas unterhaltsamer. Die neuen Star Trek Filme fand ich doch recht gelungen (aber ich bin ja auch kein Trekkie). Also abwarten.

      Viel schlimmer finde ich ja im TV-Serien Bereich die Bombardierung mit Pseudo-Realität und das gerne auch in einer Dauerwiederholungsschleife (sogar „Friends“ läuft noch irgendwo, hab ich mir sagen lassen) mit Product Placement, fasst schon im Sekundentakt. Da labern diese Super-Nerds mit dem großen Knall gern mal Minuten lang über irgend welche super tollen Produkte, Filme usw. oder finden Irisscanner gaaanz tolle Technik und daddeln nebenbei auf ner Xyz-Spiel-Station. Abartige Konsumwelt, die da den Leuten ins Hirn gedonnert wird – Zielgruppengerecht versteht sich – für jedes First World Problem gibt es auch umgehend eine Lösung, so nebenbei.

      • Ach, wenn ich gerade so schön motze, fällt mir doch glatt „noch eine“ Geschichte dazu ein.

        „Zwei Pleitemädchen“ oder „Two broke Girls“ ist auch so eine abartige Serie, die das US of A typische abrackern mit 2 und mehr Jobs und der ständige Krampf man müsse es ja (selbständig) zu etwas bringen und jemand sein auf perfide Weise den Menschen ins Hirn trümmert, auf dass sich die Leute auf dem Billigarbeitsstrich freiwillig und mit Freude eingliedern – kommt halt doch alles mit etwas Verspätung über den großen Teich.

        The american dream….. Dazu ein, wenn auch großartiger Pausenclown aus dem Implerium:

        So genug gemotzt für heute. HaHa 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s