„Disqus“ des tages

Benutzt hier jemand dieses in der regel völlig überflüssige „disqus“, um lesern kommentarmöglichkeiten zu geben? Da ist schnüffelkohd vom fratzenbuch drin, der jede besuchte adresse ans fratzenbuch übermittelt. [Der link geht auf einen englischen text]

Ich wünsche den idjoten mit webseits auch weiterhin mit bekwem einbettbaren kohd aus drittkwellen von klitschen ohne seriöses geschäftsmodell! Ihr seid so große vorreiter, technikhelden und überhaupt, ihr seid sowas von groß! Euch steht es an, jeden euren leser zu verkaufen, ohne einen vorteil dadurch zu haben, weil ihr so groß seid! Geht einfach ganz groß sterben! Das gilt übrigens auch für jemanden, der darüber schreibt und trotzdem weiter dieses „disqus“ benutzt.

Advertisements

Eine Antwort zu “„Disqus“ des tages

  1. Dieses Disqus ist nicht nur völlig überflüssig, sondern auch noch einfach unbenutzbar:

    Ich besuche mal ein Blog, wo das im Einsatz ist (ich ersetze die Domain des Blogs einfach mal durch example.org und mache die eventuell entstehenden Links noch mit Leerzeichen kaputt, nicht, dass hier noch jemand deswegen getrackt wird, weil er draufklickt). Netterweise zeigt das unter dem Kommentarbereich weitere Artikel aus dem Blog an, die mich auch interessieren könnten. So weit, so gut. Die URL, die es dabei verwendet, lautet

    http:// disq . us/ url? url=https %3A%2F%2Fexample . org%2F2014%2F06%2Fgists-code-beispiele-und-mehr%2F%3Av41-WkwsdwpeNax8HwZU0DnCe4w&imp=4k6abt13pfj6p0&prev_imp&forum_id=171546&forum=it-blog&thread_id=4537902974&thread=2746158221&zone=thread&area=bottom&object_type=thread&object_id=2746158221

    Wenn ich dadrauf klicke lässt mich uBlock origin nicht mehr weiter, da ich eine entsprechende Tracker-Blockliste abonniert habe. Schauen wir mal, warum.

    $ curl -Is “

    Location: https:// redirect . viglink . com/?u=https %3A%2F%2Fexample . org%2F2014%2F06%2Fgists-code-beispiele-und-mehr%2F&key=cfdfcf52dffd0a702a61bad27507376d

    Genau diese für Redirects genutzte Domain von vigilink ist halt auch in der Tracker-Liste drin. Da die angehängte URL nun aber URL-encodiert ist, d. h. etwa die Schrägstriche sind durch %2F ersetzt und so weiter, reicht es nicht, das Präfix bis zum zweiten ‚http‘ zu entfernen und nochmal Enter zu drücken. Weia, so wird das nichts… m(

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s