Bargeldabschaffung des tages

Freut ihr euch auch alle schon so auf die abschaffung des bargeldes? Schon jetzt ist es möglich, menschen, deren einvernehmlich praktizierte sexualität man ablehnt, aus „moralischen“ gründen den geldhahn abzudrehen, und die scheißbanken machen das auch noch mit.

Man beachte auch den nachtrag bei Fefe, was passiert, wenn man sich auf zentralisierte bitcoin-abwickler verlässt.

Viel spaß noch im mittelalter 2.0, ihr idjoten!

Advertisements

4 Antworten zu “Bargeldabschaffung des tages

  1. Schöne neue Welt!

    Aber Sex ist ohnehin total überbewertet. Unabhängig von dem Sperrthema, wer solche „abartigen“ Hobbys hat, der muss sich nicht wundern, wenn Leute mit anderem Vorzeichen sich daran stören und die dann noch am längeren Hebel sitzen.
    Aus der Stellungnahme:

    […]With the help of the NCSF, lawyers, partners, and merchant providers, we came up with the following pillars that will make up our guidelines:

    Nothing non-consensual (abduction, rape, etc.)
    […]
    No permanent or lasting damage (snuff, lacerations, deep cutting, etc.)

    Ich will jetzt gar nicht wissen, welches geistesgestörte Zeug die da also zuvor (es sind ja neue Guidelines) praktizierten.

    Anscheinend ein recht „abartiges“ first world problem – Sachen gibts tztz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s