Gute nachricht des tages

Trump-Effekt
Vertrauen in Amerika fällt auf Niveau von Russland

Mit „amerika“ sind im ganz normalen hirnfickenden scheißjornalistendeutsch natürlich die vereinigten staaten eines teils von nordamerika (USA) gemeint, und das vertrauensniwo der BRD-einwohner gegenüber diesem mord-, folter-, kriegsraub- und überwachungsstaat liegt jetzt endlich völlig richtig! Die menschen in der BRD können froh darüber sein, dass hier keine nennenswerten mengen öls unter der erde liegen, denn sonst wäre hier in den letzten zwanzig jahre von den professjonellen mördertruppen der scheiß-USA „freiheit“ und „demokratie“ hergebracht worden.

Ich empfehle übrigens allen menschen zur einstimmung auf die nachrichten der nächsten vier bis acht jahre nochmal die ganzen ollen mad-max-filme zu schauen…

Erinnert ihr euch noch?

Erinnert ihr euch noch, als äppel sein eipädd auf den markt gerotzt hat, alle jornalisten getintenklext haben, dass das zeitalter des klassischen desktop-rechners damit jetzt endlich vorbei sei und als sich alle leute nach genuss solcher jornalistischer aufklärung aus jedem stinkenden kanal irgendein pädd gekauft haben? Tja, und dann haben wohl fast alle festgestellt, dass man so viel doch nicht damit anfangen kann:

Im Weihnachtsgeschäft 2016 sind die Tablet-Verkäufe das neunte Quartal in Folge geschrumpft: Der Markt ist um gut 20 Prozent eingebrochen […] Marktführer Apple musste einen Rückgang der iPad-Verkäufe von knapp 19 Prozent auf nun 13,1 Millionen Stück verzeichnen, auch die Tablet-Auslieferungen des zweitgrößten Herstellers Samsungs seien um gut 11 Prozent gesunken […] Die Analysten führen dies darauf zurück, dass Tablets ohne Hardware-Tastatur ihre „Relevanz in allen Regionen verlieren“ – mit Ausnahme von Billigmodellen, die kaum Umsatz bringen

Wer sollte auch lust darauf haben, auch nur eine kurze mäjhl auf einem eingabegerät zu tippen, das in seiner „ergonomie“ sogar noch die radiergummitasten eines ollen sinclar spectrum hinter sich lässt? Mit tastaur dran könnten die dinger sogar jenseits eines spielzeug- und medienkonsumnutzens etwas taugen — aber nicht mit diesen kastrierten, miesen händispielzeug-betrübssystemen (gern mit vom hersteller unlöschbar vorinstallierten trojanern mit drauf) , für die man von den herstellern auch bei scheunentorgroßen sicherheitslöchern keine aktualisierungen mehr kriegt, weil man ja ein neues wischopädd kaufen soll. Die wohl häufigste anwendung der wischopädds wird mobile pornografie sein, und dafür bedarf es keiner großen leistungsfähigkeit… :mrgreen:

Eine milljon menschen in der BRD…

Eine milljon menschen in der BRD befinden sich seit zehn verdammten jahren im zustand der p’litisch geforderten und geförderten entrechtung und sind behördlicher willkür ausgeliefert. Hej, und man kann dazu natürlich auch noch unterbezahlt elendsarbeit machen:

Etwa jeder zehnte Leistungsempfänger sei zwar relativ gut in den Arbeitsmarkt integriert, könne den eigenen Lebensunterhalt aber nicht ohne aufstockende Leistungen bestreiten

Vielen dank, scheiß-SPD, vielen dank, Martin Schulz, der du für diese p’litik stehst, du arschloch!

BRD-staatsfernsehpropaganda des tages

ARD-panorama so: die BRD braucht atombomben!!1!elf!!!1!!1!

Nein, das ist kein witz. Das ist laufende propaganda aus dem staatsfernsehen, und zwar an stellen, wo man sie kaum noch erwartet. Den bewohnern der BRD wünsche ich auch weiterhin viel spaß beim zwangsweisen bezahlen der mit staatsgewalt eingetriebenen „rundfunkgebühr“ dafür, dass sie wohnen.

Wort des tages

Unverständnis über die große politische und mediale Aufmerksamkeit für Social Bots äußerte Linus Neumann vom Chaos Computer Club. Angesichts der dünnen Faktenlage hält Neumann die Rufe nach einer Kennzeichnungspflicht für „massiv überzogen“. Nicht Bots seien das Problem, sondern der Vertrauensverlust der Bürger in Politik und Medien. Zwar könnten Bots fremdenfeindliche Tendenzen verstärken, dies sei aber aufgrund der geringen Nutzerzahlen von Twitter in Deutschland zu vernachlässigen. Wahlmanipulation befürchtet er nicht. Privatfernsehen, Bild-Zeitung und lügende Innenminister würden die Menschen viel eher politisch beeinflussen, so Neumann im Ausschuss

Bwahahahaha!