Schlangenöl des tages

13 von 29 untersuchten Antiviren-Programmen klinken sich in die verschlüsselten TLS-Verbindungen ein. Und alle bis auf eines verschlechtern dabei die Sicherheit der Verbindung; in vielen Fällen konnten die Forscher den angeblichen Schützern sogar massive Sicherheitsprobleme nachweisen

Ich wünsche euch allen da draußen, die ihr euch von onkel werber und seinem hässlichen bruder, dem jornalisten, „informieren“ lasst, auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an das ganze antivirus-schlangenöl! Es funkzjoniert nicht und macht eure kompjuter unsicherer… zumindest ich bin davon nicht so überrascht.

Und TLS, die bekweme „sicherheit“ durch den anblick eines schlösschens im brauser, die durch ein paar klitschen hergestellt wird, die für dieses privileg geld an die brausermacher geben, ist schon lange, lange, lange tot. Leider gibt es noch nix besseres…

Lösung des tages

Wisst ihr noch, als „auto“ in p’litischer denke und dummer reklame gleichbedeutend mit mobilität und flexibilität war? Oh, ist es heute immer noch? Na, menschen sind halt zu doof, um ihre bizarre wahnwelt mit der wirklichkeit abzugleichen. Denn in wirklichkeit ist ein auto ein stehzeug, vor allem morgens und abends, wenn alle gleichzeitig in den städtischen molochen unterwegs sind, weil ja immer alle gleichzeitig anfangen und aufhören müssen. Doch für dieses sozjale problem gibt es endlich eine technische lösung:

Der Konzern Airbus will autonome Hubschrauber für die privilegierten Großstadtbewohner entwickeln, um „mit einem Knopfdruck über die Verkehrsstaus hinwegzufliegen“

Achtung, das ist Florian Rötzer, diesmal beim abschreiben und umformulieren einer airbus-PResseerklärung…

Lasset die kindlein zu mir kommen…

Das Bistum Limburg stellte in der vergangenen Woche einen Mitarbeiter wegen des Verdachts auf Besitz von kinderpornografischen Inhalten frei, wie Bistumssprecher Stephan Schnelle hessenschau.de am Donnerstag auf Anfrage bestätigte. Dass es sich bei dem Beschuldigten um den Büroleiter von Bischof Georg Bätzing handelt, wie die Frankfurter Neue Presse (FNP) berichtet, sagte er nicht […] Der Beschuldigte ist laut FNP Limburger Domdiakon, 55 Jahre alt und Familienvater. Er leite die Ausbildung der Diakone im Priesterseminar und sei Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der rund 3.300 Diakone in Deutschland

Auch weiterhin gilt: wenn ihr wert auf eure kinder legt, dann haltet sie um jeden preis vom katolizismus fern! Und nein, nicht jeder von den pädofilen katoliken wixt „relativ harmlos“ auf JPEGs von sexuell missbrauchten knaben…

Da erschreckt sich der juhtjuhbb-star

Und ich dachte immer, rechner könnten rechnen

YouTube-Kanäle mit negativer Abonnentenzahl? Darüber wunderte sich auch der Betreiber des YouTube-Kanals BlackScreenTV, als er in den vergangenen Tagen auf die auf der Kanalseite angezeigte Abonnentenzahl schaute

Bwahahahaha!

Na ja, wenigstens war es kein unsigned, so dass Fritz Durchschnitt für seinen channel of boredom and stupidity jetzt nach kündigung dreier abos angezeigt kriegt, über vier milljarden abonennten zu haben. Oder gar über achtzehn trilljonen.

Bwahahahaha!

Was würde ich für das bleiche, von entsetzen gezeichnete gesicht von irgendwelchen juhtjuhbb-stars geben, die zum morgenkaffee auf ihre statistiken gucken und ihre reklamejudasgroschen flügel kriegen sehen! Die machen doch sonst immer selfies. Wo sind diese wundervollen fotos? 😀

Es besteht keinerlei gefahr für die bevölkerung…

Im französischen AKW Flamanville ist ein Reaktor nach einer Explosion heruntergefahren worden […] „Es handelt sich um einen bedeutsamen technischen Vorfall, aber nicht um einen Atomunfall.“ […] Auch die Präfektur des Departements Manche betonte kurz nach dem Zwischenfall, es bestehe „keine nukleare Gefahr“ für die Bevölkerung

Ihr wisst ja, was ich empfehle, wenn ein professjoneller lügner oder eine der p’litischen hackfressen nach einem derartigen unfall in den medien erzählt, dass keinerlei gefahr für die bevölkerung besteht: aufs fahrrad steigen (nicht das auto benutzen, denn das ist zu leicht für polizei und militär kontrollierbar; an eventuellen straßensperren einfach auf schleichwegen vorbeifahren) und immer schön gegen den wind fahren! Sicherlich, das ist anstrengend, aber man bleibt wenigstens am leben und bringt relativ schnell entscheidene kilometer zwischen sich selbst und der großräumigen vergiftung…

Kurz verlinkt

Top Ten der vergessenen Nachrichten 2017

Denn eine „wahrheitspresse“ ist es nicht und nie gewesen.

Die eine nachricht, die ich seit jahrzehnten vermisse und die jeden tag erneut ins gedächtnis gerufen werden müsste, ist die schlichte wahrheit, dass ständiges waxtum ein exponenzjeller prozess¹ und damit auf begrenztem und sogar auf waxendem² raume logisch, fysikalisch und matematisch unmöglich ist. So eine anforderung zur grundlange p’litischer entscheidungen zu machen, ist von einer irrazjonalen schwachsinnigkeit, die auf einer ebene mit dem schwachsinn der religjon steht. Und dass menschen zu opfern dieses p’litisch-geldwirtschaftlichen³ molochs gemacht werden, ist niemals tragbar gewesen.

¹Die differenzjalgleichung ƒ'(x) = λ · ƒ(x) hat eine exponenzjalfunktion zur lösung. Jeder abiturient sollte das mal in seinem matekurs gelernt haben. Es ist allgemeinbildung.

²Selbst, wenn der raum ausgedehnt wird, kann dies im günstigsten fall in allen dimensjonen gleichzeitig mit lichtgeschwindigkeit geschehen — und im technisch gerade noch möglich erscheinenden fall deutlich langsamer. Der raum, in dem das waxtum stattfinden soll, wäxt also mit der dritten potenz der zeit. Das waxtum bleibt exponenzjell. Eine exponenzjalfunkzjon — auch das ist übrigens ein wichtiges stück allgemeinbildung — wäxt schneller als jede polynomjelle funkzjon.

³Zinseszins ist ein exponenzjelles waxtum und damit von der fysikalischen wirklichkeit entkoppelt.

Kennt ihr den schon?

Berliner Flughafen
Rohre zu dünn – BER-Bau verzögert sich noch mal

[…] Müller ist auch Aufsichtsratschef des BER. „Es gibt eine Kette von Ärgernissen“, sagte der SPD-Politiker. Einen neuen Eröffnungstermin nannte er nicht

Dass die baufrische ruine demnächst 2018 eröffnet werden könne, war aber nicht etwa die übliche mischung aus inkompetenz und nichtskönnertum, sondern nur ein kleines „erkenntnisproblem“ der geschäftsführung. Schade, dass die menschen, die diesen wahnsinn bezahlen, auch ein kleines „erkenntnisproblem“ haben und deshalb nicht die ganze korrupte bande zum teufel jagen.