Es besteht keinerlei gefahr für die bevölkerung…

Im französischen AKW Flamanville ist ein Reaktor nach einer Explosion heruntergefahren worden […] „Es handelt sich um einen bedeutsamen technischen Vorfall, aber nicht um einen Atomunfall.“ […] Auch die Präfektur des Departements Manche betonte kurz nach dem Zwischenfall, es bestehe „keine nukleare Gefahr“ für die Bevölkerung

Ihr wisst ja, was ich empfehle, wenn ein professjoneller lügner oder eine der p’litischen hackfressen nach einem derartigen unfall in den medien erzählt, dass keinerlei gefahr für die bevölkerung besteht: aufs fahrrad steigen (nicht das auto benutzen, denn das ist zu leicht für polizei und militär kontrollierbar; an eventuellen straßensperren einfach auf schleichwegen vorbeifahren) und immer schön gegen den wind fahren! Sicherlich, das ist anstrengend, aber man bleibt wenigstens am leben und bringt relativ schnell entscheidene kilometer zwischen sich selbst und der großräumigen vergiftung…

Advertisements

2 Antworten zu “Es besteht keinerlei gefahr für die bevölkerung…

  1. Tschuldige, Elias, aber das hier ist Populismus, und zwar von dir.

    Ein Atomkraftwerk hat auch Räume, die mit Atom überhaupt nix zu tun haben. Büroräume und so. In einem dieser Räume ist was passiert. Keine Gefahr, ja. Und?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s