„Cloud“ des tages

Ein Flughafen bei New York lagerte seine Backups offenbar ungewollt in einer öffentlichen Cloud. Unter den Daten sollen sich E-Mails, Passwortlisten für Flughafensysteme und Personalakten befinden

Wer braucht eigentlich noch diese gefährlichen cyber-cyber-angriffe, wenn sich die unternehmen bei jeder sich bietenden gelegenheit selbst ins knie schießen und alles mögliche offen ins internet stellen?

Ach ja, ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den datenschutz, der überall versprochen wird, weil das versprechen ja nichts kostet. Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s