ZDF des tages

Achtung, festhalten! Es wird jetzt noch ein bisschen zynischer als sonst…

Das jüdische volk ist ein auslaufmodell: bedingt durch gesellschaftliche einflüsse nimmt die vermehrung ab. Forscher nennen das erbgut der juden gar einen „genetischen schrotthaufen“. Muss sich die welt auf ein leben ohne juden einstellen? Und wäre solch ein leben nicht viel friedfertiger, gerechter und angenehmer? Ist eine „welt ohne juden“ die ultimative form der befreiung? Wäre sie überhaupt mit gewalt durchsetzbar? Das augenzwinkernde postulat der dokumentazjon „welt ohne juden“ der arierin Liz Wieskerstrauch wagt ein provokantes gedankenspiel auf der basis wissenschaftlicher erkenntnisse und zeigt auf, wie in der welt der pflanzen, tiere und menschen bereits jetzt die zuchtwahl durchgesetzt wird.

Oder so ähnlich beim 3sat-pressetreff… [Archivierte versjon gegen die depublikazjon]

Ich wünsche jener minderheit von rd. fünfzig prozent der bevölkerung, die hier propagandistisch zum abschuss freigegeben wird, auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der rundfunkgebühren!

Ach, das ist ja gar keine propaganda. Das ist ja wissenschaft…

Polizei des tages

Es wird in hamburg alles bestens vorbereitet, dieses G20-gipfeltreffen der größten staatsverbrecher der welt kann also wie geplant losgehen!

Auch weiterhin viel spaß in der BRD, wo es übrigens jeden tag durchschnittlich zehn übergriffe auf flüchtlingsheime gibt. Aber da sitzen ja auch nicht die größten staatsverbrecher der welt drinnen, da sitzen ihre opfer.

Bedingungsloses grundeinkommen des tages

Kennt ihr den Rainer Wendt von der so genannten „deutschen polizeigewerkschaft“, der immer diese scharfmacher-aussagen und polizeistaatsforderungen in die medien rotzt? Der glückliche kriegt doch echt vom innenministerjum des landes nordrhein-westfalen ein bedingungsloses grundeinkommen ausgezahlt, damit er sich völlig auf seine hetze gegen die menschenrechte konzentrieren kann… [archivierte versjon gegen die depublikazjon]

BRD-staatsfernsehen des tages

P’litisch eingesetzter intendant des bayerischen rundfunks (teil des BRD-kwasistaatsfernsehens) fordert einführung einer internetzzensur und internetzteilhabekriminalisierung in der BRD. (Siehe auch bei Hadmut Danisch…)

Ich als CEO, leitender redaktör, jugendschmutzbeauftrager und kwalitätssicherer von Schwerdtfegr (beta) fordere, dass der bayerische rundfunk unter der androhung von fünf jahren zuchthaus für alle mitarbeiter der sendeanstalt wieder häufiger dieses schöne testbild ausstrahlen soll… und diese forderung ist ganz genau so „berechtigt“ wie die von Ulrich Wilhelm, denn ich habe genau so viel mit seinem scheißmedium zu tun wie er mit meinem. Und ansonsten: wer die abschaffung von artikel 5, absatz 1 des grunzgesetzes der BRD und die einführung einer spezjellen meinungsäußerungskriminalisierung und zensur für bestimmte menschen einfordert, ist nicht mehr und nicht weniger als ein offen bekennender verfassungsfeind. Schön, dass er so viel geld aus einer kwasisteuer kriegt, damit er sich besser auf seinen kampf gegen die FDGO konzentrieren kann, dieser freundliche herr intendant. Da zahlt man seine „rundfunkgebühr“ doch gleich doppelt so gerne!

Stirb, jornalist, stirb! Kannst ja ein paar schmissige sonntagsreden über die „freiheit“ auf deinem grabstein meißeln lassen, du stinkendes arschloch!