Zur nachahmung empfohlen

Als radfahrer, der immer wieder einmal so einem am steuer mit seinem wischofon herumspielenden henker mit führerscheinhintergrund begegnet, empfinde ich die britische regelung als unbedingt nachahmenswert. Etwas milderes als „der lappen ist weg“ verstehen diese asozjalen idjoten bei ihrem heiteren spiel mit dem leben anderer leute nämlich nicht.

Übrigens, ihr kopfentkernten händimörder im straßenverkehr: es gibt schon seit fast zwei jahrzehnten freisprechfunkzjonen!

Advertisements

3 Antworten zu “Zur nachahmung empfohlen

  1. Jau! Das wäre wirklich mal ’ne gute Lösung zum nachahmen. Am besten auch gleich empfindliche Strafen für Fahrradfahrer und Fußgänger die mit Quasselfunke am Ohr über rot fahren / gehen 😀
    Unlängst hatte ich so ein Depp, der quasselnd über rot lief, ich als Rechtsabbieger den fasst auf der Haube hatte und als ich nach der Scharfbremsung hupte hat der sich auch noch aufgeregt und mich beschimpft.
    Ich glaub in Dänemark gibt es sogar schon Smombie Verkehrsschilder. Ah ne. Hier, Schweden / Stockholm war es, wo jemand solche Schilder bastelte und aufstellte, also keine offiziellen Schilder, obwohl sie anscheinend von der Bullerei toleriert werden. 😀

    • Am besten auch gleich empfindliche Strafen für Fahrradfahrer und Fußgänger die mit Quasselfunke am Ohr über rot fahren / gehen

      Aber unbedingt. Bei radfahrern kommt es (noch) nicht so häufig vor, aber der senkkopfzombie beim händiblinden überkweren der straße dürfte inzwischen zu mehr unfällen als spielende kinder führen.

      […] hat der sich auch noch aufgeregt und mich beschimpft

      Anstatt, dass er froh ist, nicht im krankenwagen zu liegen, der vollidjot!

      • […]senkkopfzombie beim händiblinden überkweren der straße dürfte inzwischen zu mehr unfällen als spielende kinder führen.[…]

        Nicht nur beim überqueren der Straße. Ich hatte auch schon die Begebenheit, mit den Fahrrad auf den Fahrradweg um eine Ecke zu kommen und plötzlich liefen da zwei Smombie Chicks, mit gesenktem Kopf nebeneinander. Die eine auf dem Radweg, die andere auf dem Gehweg, es war also kein Platz drumherum auszuweichen und ich musste stark in die Eisen gehen, damit ich nicht eine der beiden Tussen umfahre.
        Die haben sich dann beide dumm angeklotzt und sind lachend davon getrampelt, natürlich wieder mit gesenktem Kopf, aufs Wischofon starrend.
        Mein Herzlein hat ganz schön geklopft und gezittert, vom Adrenalin im Blut, hatte ich auch.
        Das hätte auch böse ausgehen können, für mich und für eine dieser Handyschlampen. *grrr*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s