BRDDR-Überwachung des tages

Na, habt ihr auch alle schön ängstlich, schafhaft und rückgratlos eure auf eigene kosten angefertigten, für biometrie optimierten fotos bei den behörden der BRD abgegeben? Die STASI 2.0 der BRDDR freut sich drüber! Gruß auch aus dem innenministerium!

Advertisements

Wisschenschaft des tages

Gemäß einer studie zu medial rezipierten studien ist die hälfte aller wisschenschaftlichen studien, von denen du in scheißjornalistischen produkten liest, falsch. Und alles, was wir essen, verursacht krebs und schützt vor krebs. :mrgreen:

Auch weiterhin viel spaß mit dem PResseerklärungsjornalismus von abschreibenden vollpfosten! Das ist das geschmeiß, das mit fabrikmäßig hergestellter leserdummheit dafür sorgt, dass hier das zweite mittelalter ausbricht. Stirb, scheißjornalist, stirb!

Mahnmal des tages

Die elbfilharmonie in hamburch — ein konzertsaal zur optimierung des verfeinerten lebensstiles der reichen menschen — ist gerade fertig; die mieten in hamburch sind seit jahren auf einem stand, den sich normalverdiener kaum noch leisten können, und sie steigen immer noch; etliche schulen in hamburch verschimmeln, aber das hält irgendwelche scheißp’litiker in hamburch doch nicht davon ab, sich ein tolles, glänzendes denkmälchen in die stadt zu setzen:

An den Elbbrücken soll ein gläserner Turm entstehen, der den Eingang zur Hamburger Innenstadt markiert. Die Pläne für den Elbtower, der bis zu 200 Meter hoch werden soll, werden in der kommenden Woche auf der internationalen Immobilienmesse MIPIM in Cannes vorgestellt […] Das Hochhaus soll den Angaben zufolge skulptural sein und ein nachhaltiges Bauvorhaben auf höchstem internationalem Standard werden. Wie genau das Gebäude genutzt wird, ist noch unklar

Mein vorschlag: baut den turm aus gold und platin! Das macht noch mehr eindruck. Ihr könnt ja zur finanzierung die armen hamburchs zur zwangsarbeit verpflichten und menschenfleisch zu grünen keksen verarbeiten lassen.

Kwalitätsjornalismus des tages

Nun ist die LVZ nicht dafür bekannt, dass dort in den letzten zehn Jahren eine radikale Verjüngungskur stattgefunden hat und alle Redakteure, die damals regelmäßig über Lütke Daldrup berichteten, verschwunden sind. So hätte sich also gewiss jemand gefunden, der mehr über den neuen BER-Chef hätte sagen können, als wie seine Figur und Frisur wirken. Jemand, der ein tiefergehendes Portrait hätte schreiben können, mit Einschätzungen darüber, wie Lütke Daldrup arbeitet, wie er wirklich mit Großprojekten umgeht und ob er der richtige Mann für den Job ist – oder halt nicht. Haartolle hin oder her.

Dass dies nicht geschah, ist höchstwahrscheinlich eine Folge der Zusammenlegung der LVZ mit der Zentrale in Hannover, die Texte für das Redaktionsnetzwerk Deutschland schreibt, die dann in allen zugehörigen Zeitungen veröffentlicht werden können

Auch weiterhin viel spaß mit der praktisch gleichgeschalteten scheißpresse in der BRD!

Internet der dinge des tages

Security
Hoppla! Mehr als 185.000 WiFi-kameras mit unsicherer administrazjons-schnittstelle im web

Zieht einfach die stecker raus, bevor jemand ein botnetz daraus macht…

Natürlich wird keiner die stecker rausziehen. Woher sollen die leute denn wissen, das da jeder ohne passwort kohd hochladen und ausführen kann? Woher sollen die fabrikmäßig von schule, glotze und presse verdummten idjoten überhaupt wissen, was das bedeutet?

„Geistiges eigentum“ des tages

John Steele, Anwalt im Bundesstaat Illinois, hat gestanden. Gemeinsam mit anderen hat er Pornofilme gedreht, um sie über Torrents zu verbreiten und dann die Downloader unter Verweis auf drastische Copyright-Strafen zu erpressen

Und wenn die so gescheffelten milljonen noch nicht für den verfeinerten lebensstil ausreichen, kann man das verfahren noch ein bisschen ausweiten:

Außerdem erfanden die Täter Hacks nicht existierender Computer, um Unschuldige zu belasten und ebenfalls erpressen zu können

Wären die erpresser mit jurahintergrund doch bloß in die BRD umgezogen. Hier sieht so ein riesenarschloch von jurist nämlich niemals ein gefängnis von innen. Hier ist so ein vorgehen so gut wie legal, das schreiben einer kostenpflichtigen abmahnung ohne handfesten grund weitgehend risikolos und richterchen dumpf in der dunkelkammer eines BRD-landgerichtes glaubt einem von rechtsmissbräuchlich vorgehenden lumpen bestellten „sachverständigen“ im zweifelsfalle alles und einem normalen bürger (selbst mit nachweisbaren eigenen sachkenntnissen) nix und macht dann schreiendes unrecht zu recht. Und eine p’litkaste, die vor allem aus juristen besteht, trägt seit zwei jahrzehnten nicht nur dafür sorge, dass das so bleibt, sondern dass es für die menschen in der BRD immer schlimmer wird — stichwort: leistungsschutzrecht für presseverleger.

Dinge, die die welt nicht braucht

Ein marken-sportkopftuch für muslimische sportlerinnen. Ich befürchte allerdings, dass man das sicherlich massiv überteuert verkaufte dingens so oft an irgendwelchen würdelosen litfasssäulen-rennweibern mit doping-hintergrund in der glotze sehen wird, dass es von ganz vielen sich damit identifizierenden frauen „mit stolz“ getragen werden wird.

„Stolz“ ist übrigens eine haltung, die sich auch bei gründlichem hingucken nur schwer von dummheit unterscheiden lässt.

Das ist nicht der postilljon

Rechtsradikale Partei verschickt „Ausreise-Gutschein“ an Olper Stadtrat – der klagt jetzt auf Reisekosten

Ich glaube zwar nicht, dass der werte herr stadtrat das geld kriegt, weil es sich bei der p’litreklame um eine klar erkennbare satire handelte, aber man kann es ja mal versuchen. Wenn etwas nicht so klar als satire zu erkennen ist, haben in der BRD schon menschen derartige verfahren gewonnen.

Aus dem bett in den knast

Bravo, a href=“https://manndat.de/geschlechterpolitik/das-neue-sexualstrafrecht-ja-heisst-nein.html“>endlich kann man den geschlechtsverkehr so richtig durchkriminalisieren:

Kommt es zwischen zwei Personen zunächst zu einverständlichen sexuellen Handlungen und überlegt es sich eine der beiden – aus welchen Gründen auch immer – dann anders und tut dies kund, macht sich der andere ab diesem Zeitpunkt – wenn er also nicht unverzüglich seine Handlungen unterbricht, was nicht jedem in dieser Situation gleich leicht fallen dürfte – eines Sexualdelikts strafbar, zumal bereits der bloße Versuch, gegen den Willen des Opfers fortzufahren, strafbar ist (§ 177 Abs. 3 StGB). Wird zu diesem Zeitpunkt der Geschlechtsverkehr bereits vollzogen, handelt es sich nach dem reformierten § 177 Abs. 6 Nr. 1 StGB um eine Vergewaltigung, die mit Freiheitsstrafe von zwei bis fünfzehn Jahren (!) bedroht ist

Gut, dass ich schon längst so verdorrt bin, dass ich keinerlei interesse mehr am ficken habe. Aber wehe denen, die heute jung sind! Und wer ernsthaft daran glaubt, diese tolle, von der religjösen sexualunterdrückung und -kriminalisierung nur in ihren untertönen unterscheidbare gesetzliche regelung würde auch jene frauen betreffen, die sich von aufwallender geilheit befallen keck an seine wäsche machen oder ihre gefräßigen titten an seinen körper pressen, obwohl er überhaupt keine lust auf die zugehörigen, meist mit erheblichen psychischen problemen vergällten menschen hat, hat sich natürlich geschnitten.

Willkommen im mittelalter 2.0!