Unicode

Der unicode-bestand an modernen hieroglyfen für die dealfabetsierten smartgerätenutzer aus der generazjon jamba wird mal wieder ein bisschen größer. Juchu!

Und das, während immer mehr menschen in irgendwelchen anwendungen auf das abbild einer diskette klicken, um etwas zu speichern, aber gar nicht mehr wissen, wie eine diskette aussieht und wozu man sie benutzt hat. Ein tolles technikchinesisch ersinnen sie gerade, die verblödeten, die lesen und schreiben zu anstrengend finden und deshalb immer wie die kleinkinder mit dem mauszeiger — oder seit den smartdingern: mit dem patschehändchen — auf das zeigen, was sie haben wollen. Die reise in die idiocracy scheint unaufhaltsam… 😦

Advertisements

Javascript des tages

Stell dir mal vor, du startest eine anwendung, und die „begrüßt“ dich mit einer „fehlermeldung“, dass du die sicherheitseinstellungen deines webbrausers lockern musst, um diese anwendung benutzen zu können.

Hallo? Meikrosoft? Jemand zuhause bei euch im kopfe? Macht ihr solche irreführenden meldungen, damit ihr in zukunft noch besser die nutzer eurer betrübssysteme vollspämmen könnt?

Steuerhinterziehung des tages

Na, könnt ihr euch noch an die geldball-brüllmeisterschaft 2006 erinnern, als sich die organisierte kriminalität des fußballgeschäftes selbst gefeiert hat und als dazu alle die billigen schwarz-rot-goldnen winkelemente benutzt haben, um sich damit ihre gehirnchen wegzuwedeln?

Auf den DFB könnten Strafzahlungen in zweistelliger Millionenhöhe zukommen: Das Finanzamt wirft dem Fußball-Bund schwere Steuerhinterziehung vor. Es geht um Zahlungen rund um die WM 2006 in Deutschland, die laut Behörde zur Deckung privater Darlehen dienten […] Der Verband soll demnach „Luftbuchungen“ und „Scheingeschäfte“ vorgenommen haben […] Mithilfe von Buchungstricks soll der DFB demnach vor der WM 2006 in Deutschland die Rückzahlung eines privaten Darlehens in Höhe von 6,7 Millionen Euro verschleiert haben. Das Geld soll der damalige Organisationschef Franz Beckenbauer 2002 von dem früheren Vorstandsvorsitzenden von Adidas, Robert Louis-Dreyfus, erhalten haben

So so, „schwere“ steuerhinterziehung… 😀

Aber hej, so ein paar milljönchen „strafe“, die bezahlt die BRD-fußballmafia aus der portokasse oder schlägt sie bei den nächsten verhandlungen um fernsehrechte oben drauf und lässt sie sich von ARD und ZDF, also von euch rundfunkgebührenzahlern bezahlen. Da könnt ihr dann auch alle schön schlandbrüllen und aufgeregt nach der bierkanne grabschen, wenn der flimmerball an den pfosten scheppert. Weitere konsekwenzen wird es nicht haben. Sind ja keine verarmten „schwarzfahrer“ oder hungrigen brötchendiebe, die man verknasten müsste, sondern die spiele, von denen man euch immer mehr gibt, damit ihr vergesst, dass ihr immer weniger brot habt.

via @benediktg@gnusocial.de