Ändräut des tages

Beim aktuellen Fall handelt es sich allerdings um besonders perfide Malware, die auf einigen Smartphones von namhaften Herstellern gefunden wurde. Diese sei bereits vorinstalliert auf den Geräten gewesen

Auch weiterhin viel spaß mit euren wischofonen! Wenn euch doch nur einer vor einer kultur gewarnt hätte, in der sich große, börsennotierte unternehmen rausnehmen, uninstallierbare trojaner auf euren persönlichen kompjutern installieren zu lassen und in der die hersteller eurer persönlichen kompjuter so eine kundenverachtende drexscheiße gern für eine handvoll dollar mitnehmen, weil es ja überhaupt keine konsekwenzen hat! Und jetzt glaubt bitte auch noch dem asozjalen bänker, der euch sagt, dass ihr mit diesen dingern fernkontoführung¹ machen und bezahlen sollt! Was kann dabei schon schiefgehen?

¹Mein wort für das, was werbelügner „onleinbänking“ nennen.

„Rohstoff des 21. jahrhunderts“ des tages

Es ist eine gemeine Masche: Internationale Betrügerbanden schalten gefälschte Stellenanzeigen in Internet-Jobbörsen oder versenden diese per E-Mail. Sie spähen Bewerber aus, stehlen deren Identität […]

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bewerben! Schön weit in die eigene biografie reinragende unterlagen beifügen, weil da ein ziemlich anonymer datenverkehrsteilnehmer in einem onleindingens oder gar in einer spämm behauptet, dass er dschobbs hat! Am besten noch geld dafür bezahlen, dass man sich für den dschobb bewerben kann! Lasst euch immer schön abzocken! Und immer überall ganz viele daten preisgeben!

Gibt ja keine anderen dschobbs mehr. Und morgen, spätestens im vorfeld der eröffnung der CEBIT, im gleichen teater: der schröckliche fachkräftemangel in der BRD. Der kann aber nicht ganz so schröcklich sein, wenn sich viele leute bei solchen verbrechern bewerben, weil sie in der BRD sonst keiner haben will…

Ich bin ja mal gespannt, wann solche fäjhkdschobbs bei den hartz-IV-körperanstalten landen. Dort freut man und frud mit bundesanstaltshintergrund sich doch über jede möglichkeit, den bittsteller vor der staatsgewalt körperlich, psychisch und finanzjell zu beschädigen oder gar auszulöschen.

S/M des tages

Was bedeutet das „social“ in „social media“? Vermutlich das hier:

Twitter: Jeder siebte „Nutzer“ ist ein Bot

So sehen halt die umwelten zur verbesserten menschenmanipulazjon aus, die von scheißspämmern, scheißwerbern, scheißjornalisten und scheiß-PR-lügnern geschaffen werden. Unter der fuchtel dieses geschmeißes verreckt jedes erfreuliche miteinander von menschen.

Viel spaß noch mit euren zwitscherchen-akzjen!

Kennt ihr den schon?

Haben die denn gar nichts gelernt?
Die Merkel-regierung hofft auf zwölf milljonen einwanderer

Achtung! Der daily express ist inzwischen ein sprachrohr der ziemlich rechten UKIP und macht vor keinem EU-feindlichen populismus halt. (Vor einiger zeit hat zum beispiel lt. titelseite des daily express auch deutschland der britischen währung den krieg erklärt.) Eine gute kwelle ist dieses jornalistische machwerk nicht. Und eine überlegung, dem erwartungsgemäßen bevölkerungsrückgang durch eine als 40-jahre-programm angelegte, kontrollierte einwanderung einiger hunderttausend einwanderer pro jahr zu begegnen, klingt gleich ganz anders, als man bei der überschrift spontan denken möchte. Aber die generazjon jamba sitzt vorm fratzenbuch oder beim zwitscherchen, sieht vor allem überschriften, nimmt ein vollbad in ihrer psyche und

A leaked report from Mrs Merkel’s government said Germany would need to take in 12m migrants over the next four decades to keep Germany’s population size stable

Wenn ich so etwas mache, nennt man das zurzeit fäjhknjuhs und einige p’litiker möchten am liebsten gefängnisstrafen dafür und eine zensurinfrastruktur dagegen einführen. Aber was die scheißpresse tut, das ist wohlgetan, das ist niemals ein problem. Ist ja nur das vorsätzlich manipulative getrolle von milljardären, die sind kraft reichtums im recht.

Aber immerhin: ich habe das aus der BRD-jornallje bislang nicht mitbekommen. Und ich glaube, dass sich einige wahlberechtigte in der BRD sehr für derartige überlegungen der gegenwärtigen regierung interessieren würden.

Das ist nicht der postilljon

Ein Leser weist mich gerade darauf hin, dass ich da mit den Männer- und Frauenhandy was falsch verstanden habe. Rechteckig müssten die beide sein. Männer bräuchten für Jacket-Taschen aber Handys im bekannten Hochformat, die höher als breit sind, während man für Frauenhandtaschen Handys im Querformat braucht, die also breiter als hoch sind. Die Bundesregierung habe deshalb einen Frauenfördertopf und 7 Sonderprofessuren aufgesetzt, um von den Männer-orientierten Handys im Hochformat wegzukommen und für Frauen Handys im Querformat zu entwickeln. Die ersten Promotionsstipendien seien bereits vergeben worden

Wenn so ein rechteck doch nur drehbar wäre und so ein wischofon doch nur einen lagesensor hätte! :mrgreen: