„Rohstoff des 21. jahrhunderts“ des tages

Es ist eine gemeine Masche: Internationale Betrügerbanden schalten gefälschte Stellenanzeigen in Internet-Jobbörsen oder versenden diese per E-Mail. Sie spähen Bewerber aus, stehlen deren Identität […]

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bewerben! Schön weit in die eigene biografie reinragende unterlagen beifügen, weil da ein ziemlich anonymer datenverkehrsteilnehmer in einem onleindingens oder gar in einer spämm behauptet, dass er dschobbs hat! Am besten noch geld dafür bezahlen, dass man sich für den dschobb bewerben kann! Lasst euch immer schön abzocken! Und immer überall ganz viele daten preisgeben!

Gibt ja keine anderen dschobbs mehr. Und morgen, spätestens im vorfeld der eröffnung der CEBIT, im gleichen teater: der schröckliche fachkräftemangel in der BRD. Der kann aber nicht ganz so schröcklich sein, wenn sich viele leute bei solchen verbrechern bewerben, weil sie in der BRD sonst keiner haben will…

Ich bin ja mal gespannt, wann solche fäjhkdschobbs bei den hartz-IV-körperanstalten landen. Dort freut man und frud mit bundesanstaltshintergrund sich doch über jede möglichkeit, den bittsteller vor der staatsgewalt körperlich, psychisch und finanzjell zu beschädigen oder gar auszulöschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s