Smartdingens des tages

Was passiert eigentlich, wenn man so ein smartdingens wie… sagen wir mal… eine navigazjonshilfe für autofahrer verwendet? Prof. dr. Offensichtlich hat sich das mal angeschaut und rausgekriegt, dass die nutzer dann teile ihres gehirnchens abschalten. Brauchen sie ja auch nicht mehr zum orientieren, was soll die energievergeudung…

Sind ja schließlich auch smartdinger, nicht smartmenschen… :mrgreen:

Kannste dir gar nicht selbst ausdenken, sowas!

Intelligente Straßenlampen für die smarte Stadt

Freut ihr euch auch schon so auf gehäckte, blinkende städte? Oder auf cyber-cyber-attacken mit einem botnetz aus laternen? 😈

Freuen werden sich auch menschen, die eine laterne vorm fenster haben — wenn diese in der nacht immer wieder an- und wieder ausgeht, weil ein auto durch die straße fährt, ein betrunkener nach hause torkelt oder die straßenkatze ihr revier inspiziert und dabei für einen fußgänger gehalten wird. Mit konstantem licht schläft es sich nun einmal besser als mit veränderlichem. Gar nicht auszudenken, wenn jetzt noch ein schlaukopf auf die idee kommt, dass auch für unterschiedliche situazjonen ein unterschiedliches lichtspektrum sinnvoll wäre. Endlich „smarte“ diskobeleuchtung zum rytmus des städtischen lebens an jeder straße!1!!

Aber tolle idee: während in der BRD die schulen verschimmeln, geben die städte und länder ganz viel geld für von SAP, siemens, telekom und meikrosoft entworfene „smartlaternen“ aus und legen denen sogar ein neues stromnetz, weil das bestehende nicht für diese anwendungen spezifiziert ist, sondern einfach nur zuverlässig straßen beleuchten soll. Das gibt ganz viele schächte und schafft arbeitsplätze für ein-euro-bauhelfer!!1! Und wenn man jetzt noch dem jeweiligen menschenrechtsfeind von innimini stecken kann, dass jede laterne auch mit einem mikrofon und einer kamera ausgestattet werden kann, dann wird diesem neudiesein des straßenleuchtens in der BRDDR sicherlich nichts mehr im wege stehen… schon gar kein widerstand aus der komplett verblödeten, so genannten „netzgemeinde“, die sich wie ein dummes kind darüber freut, dass die überwachungsdinger auch noch WLAN abgeben. 😦

Feminismus des tages

Wisst ja, frauen sind sowieso die besseren ari… ähm… menschen und soooo gewaltfrei:

So musste sich ein Demonstrant laut „Aargauer Zeitung“ von einer Demonstrantin anhören lassen: „Männer können nicht für uns Frauen sprechen. Das wäre patriarchalisch, gönnerhaft, von oben herab.“ Andere Frauen posten in den sozialen Medien GIFS, in dem Frauen Feministen „die Fresse polieren“

Fachkräftemangel des tages

So ein fachkräftemangel in deutschland, den die PR-heißluftgebläse der organisierten lohndrücker bei jeder sich bietenden gelegenheit in die mikrofone der solch bullschitt emsig verbreitenden scheißjornalisten reinpupsen, müsste ja eigentlich am so genannten „arbeitsmarkt“ zu richtig hohen gehältern für die wenigen fachkräfte führen. Scheint wohl doch nicht so ein großer mangel zu bestehen.