Erpressungstrojaner des tages

In den niederlanden hat sich die tweede kamer der statengeneral — das entspricht als gesetzgebendes parlament ungefähr dem bundestag in der BRD — einen erpressungstrojaner eingefangen. [Link geht auf eine niederländische webseit]

Nicht, dass die jetzt euro in bitcoin tauschen müssen, weil sie keine sicherungskopien rumliegen haben… :mrgreen:

„Cloud“ des tages

Wo speichere ich mal meine passwörter? Am besten bekwem und öffentlich in der „cloud“:

Über Microsofts Dienst Docs.com lassen sich Dokumente teilen. Allerdings sind diese oft öffentlich einsehbar. Viele Anwender scheinen sich dem nicht bewusst zu sein – zu einfach finden sich Informationen wie Kennwörter

Wo daten in die „cloud“ gelegt werden, wars gehirn schon vorher kleingewaxen.

„Schutz der privatsfäre“ des tages

Es ist völlig unerträglich, dass die Menschen hier ausgeforscht werden, teilweise bis in den privatesten Bereich

Was meint Boris Pistorius, innimini von niedersaxen, mit dieser unerträglichkeit? Meint er etwa die permanente und anlasslose überwachung der aller menschen in der BRD durch die geheimdieste der BRD, der USA und großbritannjens? Aber nein, mitnichten! Er meint die überwachung von türkischstämmigen menschen in der BRD durch den türkischen geheimdienst

Lacherchen des tages

Dem Gerät liegt der Gebrauchsanweisung […] zufolge ein fünf Meter langes Ethernet-Kabel bei, das laut Anweisung jedoch „nur durch den Miele-Kundendienst an eine andere Schnittstelle angeschlossen werden“ darf

Das kommt einem ganz normalen, technisch gebildeten menschen von heute genau so lächerlich vor, als ob im handbuch stünde, dass das netzkabel für die schutzkontakt-steckdose nur von einem kundendienstler (der natürlich eine rechnung für diese kleine dienstleistung und seine anreise schreibt) angeschlossen werden dürfe. Was sich die kundenverachtenden autoren bei miele gedacht haben, als sie diesen schwachfug ins handbuch geschmiert haben, wüsste ich zu gern einmal. Vermutlich haben sie gedacht, dass sie mit solchen bullschitt-anweisungen die haftung für ihre internetz-der-dinge-schrottsoftwäjhr abwenden können…

9/11 des tages

US-Versicherungen verklagen Saudi-Arabien auf sechs Milliarden Dollar Entschädigung für 9/11

Gar nicht auszudenken, wenn die saudis jetzt nicht einfach mal in ihre portokasse greifen und so ein paar milljarden dollar rausrücken wollten (zumal da leicht noch weitere forderungen hinterherkommen könnten), sondern sich vor einem gericht in den USA gegen diese forderung zur wehr setzten… und dabei der gegenwärtigen 9/11-verschwörungsteorie aus dem offizjellen untersuchungsbericht widersprechen würden… 😀