April, april!

Ich halte ja in der bananenrepublik korruptistan fast alles für möglich, aber die meldung der ARD mit bezugnahme auf ein papier aus ganz dubiosen kwellen (nicht benannte unternehmensberatung), dass fortan die fernsehübertragungsrechte an den bummstagswahlen ähnlich wie fußballübertragungen vermarktet werden könnten, die ist ein klarer aprilscherz! Eine solche nähe von sportübertragung und wahlberichterstattung kann eigentlich nur eine staatsfernsehanstalt sehen, die regelmäßig diese politspämm (so genannte „talkshows“) raushaut.

Das einzige, was leider kein scherz daran ist: dass die ARD jede menge gebührengeld für übertraungslizenzen aus dem fenster werfen würde, damit auch ja jeder in der BRD die erwartungsgemäß verlogenen und wählerverachtenden sprechblasen der obermotze und obermotzinnen der ganzen antretenden scheißparteien hören kann. Die von ARD und ZDF schmeißen nämlich auch für ganz andere scheiße jede menge gebührengeld zum fenster heraus. Nächstes jahr ist wieder brüllball-geldmeisterschaft, schland, schland!

[Dauerhaft archivierte versjon des aprilscherzes gegen die von pressevertretern in den dunkelkammern des reichstages lobbyistisch durchgesetzte, zwangsweise löschung von gebührenfinanzierten inhalten des BRD-staatsfernsehens]

Advertisements

4 Antworten zu “April, april!

  1. […]Das einzige, was leider kein scherz daran ist: dass die ARD jede menge gebührengeld für übertraungslizenzen aus dem fenster werfen würde[…]

    […]Kai Gniffke, Chefredakteur von ARD-aktuell, lehnt das Modell ab: „Die Bundestagswahl ist eines der wichtigsten politischen Ereignisse in unserem Land. Jeder Versuch der kommerziellen Verwertung verbietet sich von selbst – vor allem dann, wenn er zur Einschränkung der Berichterstattung führt. Ich denke auch nicht, dass eine solche Regelung mit dem Grundgesetz vereinbar wäre.“[…]

    Die machen selbst damit noch Propaganda! Abscheuliches hirnfickendes Dreckspack!!

    • Und um das mal etwas zu verdeutlichen. Die reden seit geraumer Zeit von sich selbst als „Free TV“ (der beste Witz den ich seit langem im ÖRR gehört habe) und blenden ganz unverfrorenen zu „Frontal 21“ (letztens bei so einem komischen blauen? live Sofa gesehen), also zu einer Zeit in der sie eigentlich keine Werbung mehr senden dürfen (wenn das nicht schon geändert wurde) oben „unterstützt durch ‚Produktplazierungen‘ (das wort war anders, aber fällt mir gerade nicht mehr ein)“ ein.

      Die machen was sie wollen, mittlerweile, im Größenwahn der Zwangsfinanzierung mit Staats-GEWALT!

      Da gibt es rein gar nichts mehr zum lachen, beim ÖRR!

      MANNNNNN RAFFT DAS ENDLICH MAL!!!!!!!!!

      • Sry – hab 3 – 4 kleine (0.33) Bier intus, da kann einem schon mal der Gaul durchgehen. In den 90ern hätte mich das nicht so sehr „beeindruckt“, da sind „wir“ nach ’nem Kasten Bier erst richtig feiern gegangen HaHa! – aber es hat auch etwas gutes, wenn man nicht mehr so viel gewöhnt ist – es ist um einiges billiger an ’nen Schwips zu kommen 😀

      • Achso. Der Inhalt bleibt trotzdem so. Ich mein das ernst – rafft es endlich mal, dass da die ganz große „Verarsche“ läuft. Ist ja echt traurig mit anzusehen, wie diese neoliberale braune Scheiße einfach machen kann was sie will und „alle“ finden das auch noch ganz toll und verteidigen den ÖRR auch noch, weil die privaten ja noch schlechter sind.
        Nehm „dem Teutschen“ die Glotze (und ggf. das Auto und heut‘ zu Tage ggf. noch den Rechner und das Wischofon) und die Revolution ist über Nacht am kochen….. aber sonst ist doch alles bestens….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s