Und noch so ein S/M des tages

Habt ihr mal von diesem „instagram“ gehört, wo ganz viele klitschen nach beratung durch ganz tolle S/M-berater ganz viel geld reinballern, damits auch schöne bildchen dort beim lieblingsdienst der überwiegend dummen, überwiegend weiblichen, überwiegend an glücksgefühle durch geldausgeben gläubigen idioten gibt? Da scheinen ja tolle geschäfte zu laufen:

Wenn man Influencer frage, wie sie ihre Reichweite aufgebaut hätten, würden sie in der Regel antworten, weil sie guten Content hätten, mit ihren Follower interagierten oder weil sie von großen Accounts gefeatured worden seien. Die Wahrheit sehe oft anders aus. „Es wird immer gängiger, dass Leute Follower kaufen, um sich für Firmen attraktiver zu machen. Und der Kauf von Followern geht meist mit dem Kauf von Likes einher, damit es so aussieht, als ob die Menschen den Content mögen. Manche kaufen sogar Kommentare“

Na, das ist doch wunderbar gerecht und sowohl realsatirisch als auch karmisch erfreulich, wenn professjonelle lügner — das sind so genannte „werber“ — auf professjonell vorgetragene lügen irgendwelcher S/M-hochstapler mit ganz viel gekauften folglingen, daumenhochklicklingen und kommentierlingen reinfallen und die mit ordentlich zaster zu beachtlicher größe aufpumpen. Da wäxt zusammen, was zusammen gehört! Und jetzt klebt bitte schön eng zusammen und behelligt einfach den rest der welt nicht mehr mit eurer verlogenen, intelligenzverachtenden scheiße!

Ich gebe der werbung im web ja nicht einmal mehr ein jahr und freue mich über jede derartige meldung. Schon jetzt sind es eigentlich nur noch vollidjoten, die für die ganze reklame im web — die der zielgruppe meist in sehr nerviger und intelligenzverachtender form begegnet und die immer häufiger vor allem von irgendwelchen bots beklickt wird — geld aus dem fenster werfen. Irgendwelche S/M-schrottdienste ohne seriöses geschäftsmodell, die einfach alles menschliche miteinander im web mit scheißreklame vergällen wollen, um daraus profit zu schlürfen, brechen dann gleich mit zusammen.

S/M des tages

Wenn heise nix besseres mehr zu berichten hat als einen kettenbrief auf „whatscrap“, der leute abzockt, indem er ihnen animierte emojis zu verhökern verspricht, dann ists wohl an der zeit, sich auf das weiterleben in der idiocracy vorzubereiten, umgeben von der generazjon jamba, die unentwegt ihre telefone streichelt und wegen ihres staatsschulisch mit hohem aufwand aufdressierten analfabetismus irgendwelche bildzeichen für viel besser als jedes alfabet hält — vor allem, wenn die sich auch noch winke winke bewegen. 😦

Übrigens: nach all den jahren fällt an einem normalen PC keiner mehr auf derartige abzocken rein, nur die nutzer von händis sind noch so doof und naiv, dass sie glauben, jede spämm bestehe aus leckerer zuckerwatte und fressen die doofen köder. Denn wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

Und noch ein persönliches wort von mir, ihr arschkrampen ohne gehirnchen, die ihr es gewohnt seid, mit der psyche zu denken: Wer kontaktdaten anderer, damit oft nicht einverstandener menschen mit seinem scheißwischofon über einen (oft unlöschbar werksseitig vorinstallierten) trojaner wie die fratzenbuch-äpp oder whatscrap-äpp oder dergleichen andere sauerei anderer S/M-anbieter an irgendwelche unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell¹ funkt, der ist ein stinkendes stück scheiße und ein spämmergehilfe und braucht auf mein mitleid nicht zu hoffen, wenn er von anderen kriminellen spämmern mal so richtig übel abgezockt wird. Vergesst diese scheißwischofone, wenn ihr noch eine spur intelligenz in euren schädeln habt! Wendet euch etwas erfreulicherem zu! Die „kultur“, die im kontext der wischofone eingerissen ist, muss beendet werden!

¹Die kommunikazjon von menschen durch reklame vergällen zu wollen, ist kein seriöses geschäftsmodell.

Damals

Damals, als man die fäjhknjuhs, mit denen man menschen bis zu krieg und mord hochhetzt, noch „bibel“ und „heilige schrift“ nannte und als sie in den bimmelkirchen verbreitet wurden und nicht auf zwitscherchen und fratzenbuch… damals war die welt für die arschlöcher, die heute am liebsten das internetz wieder abschaffen würden, noch in ordnung.

Security des tages

Samsung hat ja für seine wischofone, glotzen und sonstigen internetz-der-dinge-dinger ein eigenes betrübssystem und nicht dieses ändräut. Das ist doch sicher viel sicherer als dieses ändräut

Neiderman zufolge hat Samsung bei Tizen „alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann“ und offensichtlich hat „niemand, der Ahnung von Sicherheit hat, in den Code geschaut“

Auch weiterhin viel spaß mit euren ganzen smart gadgets, ihr stupid people!